Überempfindlich auf Chemikalien

Überempfindlich auf Chemikalien

Beitragvon paula » Dienstag 5. Mai 2015, 15:52

Ich bin neu hier im Forum. Kann mir jemand sagen, was ich bei einer Überempfindlichkeit gegen Chemikalien machen kann. Habe mich so stark sensibilisiert, dass ich nun Schluckbeschwerden, Zungenbrennen, Brennen an meinem titanimplantat habe.

Für eine Antwort wäre ich dankbar.
Paula
Zuletzt geändert von paula am Dienstag 12. Mai 2015, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
paula
Newcomer
 
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 14. April 2015, 20:29

Re: Überempfindlich auf Chemikalien

Beitragvon Twei » Dienstag 5. Mai 2015, 20:16

Hallo Paula,

vermeide am Besten alle Chemikalien, bei denen Du unangenehme Körperreaktion erfährst.

Stöbere am Besten etwas im Forum rum, denn die Stoffe die Du meiden müsstest sind vermutlich sehr sehr viele.



Wurde eine Zahnbehandlung vorgenommen oder handelt es sich um ein anderes Titanimplantat?

Denn z.B. so ein Kronen-Kleber kann einem viele Wochen Beschwerden bereiten - auch "geschmacklich" gesehen.



Wie lange hast Du diese Chemikaliensensibilität schon? - Warst Du schon bei einem Arzt damit? - Gibt es Befunde?

Verwendest Du noch herkömmliche Putz- und Hygienemittel?

Wie kommst Du in Deiner Wohnung klar?
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3698
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Re: Überempfindlich auf Chemikalien

Beitragvon paula » Dienstag 12. Mai 2015, 18:51

Ich habe diese Überempfindlichkeit 20 Jahre. Es fing alles mit einer Zahnbehandlung an. Ich konnte das Zahnmaterial nicht vertragen und bekam eine Titanbrücke. Diese habe ich auch gut vertragen. Habe nie Probleme damit gehabt. 10 Jahre später zog ich (arbeitsbedingt) in einen Neubau. Konnte die Luft nach
3 Tagen nicht vertragen (Entzündung im Hals, Kehlkopfentzündung). Durch Luftraummessung wurden
Belastungen mit Lösungsmittel, Formaldehyd usw. festgestellt. Das ging 4 Jahre so ( sehr viele Krankschreibungen). Ich habe dann mein Arbeitsverhältnis gekündigt. Meine Beschwerden gingen mit der Zeit
ganz zurück. Vor 4 Jahren wurde mir die Zahnbrücke entfernt,wegen Ziehung eines Zahmes. Dann bekam ich ein Titanimplantat gesetzt. War alles o.k. Nun bekam ich im letzten
Jahr eine Seitenstranangina (Mandeln sind seit 45 Jahren entfernt). Diese wurde mit Antibiotika be-
handelt, was aber nicht so richtig half, es kamen Brennen an der Titanzahnbrücke dazu. Habe mir eine
Procainspritze in die Mandelnarbe spritzen lassen. Halsbeschwerden waren wieder o .k.
Das Brennen an der Zahnbrücke blieb. Nun habe ich mich wieder in Räumlichkeiten sensibilisiert
(3Tage im Raum gesessen). Meine Beschwerden sind fast wie vor 20 Jahren. Nun habe ich einen Test
machen lassen (Überempfindlichkeit auf Titan). Ich muss noch dazu sagen, dass meine Beschwerden
Immer nur auf der Seite auftreten, wo sich das Titan befindet. Nun vermute ich, dass meine Beschwerden
mit dem Titan zusammenhängen. Wer weiß einen Rat.
paula
Newcomer
 
Beiträge: 0
Registriert: Dienstag 14. April 2015, 20:29


Zurück zu Vorstellung, Begrüßung, Newcomer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste