Krebsmedikamente: Bottroper Apotheker in Untersuchungshaft

Krebsmedikamente: Bottroper Apotheker in Untersuchungshaft

Beitragvon Kira » Donnerstag 1. Dezember 2016, 19:01

01.12.2016

Krebsmedikamente: Bottroper Apotheker in Untersuchungshaft

◾Vorwurf: Verstoß gegen Arzneimittelgesetz
◾Etwa 2,5 Millionen Euro Schaden entstanden
◾Körperverletzung "schwierig zu prüfen"


Sendehinweis:
Lokalzeit Ruhr | Heute, 19.30 - 20.00 Uhr | WDR

Einem Apotheker aus Bottrop wird vorgeworfen, seit 2012 in mindestens 40.000 Einzelfällen Infusionen für die sog. Krebsimmuntherapie fehlerhaft zubereitet zu haben. Wie die Staatsanwaltschaft Essen am Donnerstag (01.12.2016) mitgeteilt hat, ermittelt sie deshalb gegen ihn.

In einer Erklärung heißt es, der 46-Jährige soll "abweichend von den ärztlicherseits jeweils individuell vorgegebenen Rezepturen, die Infusionen mit zu niedrigen Anteilen der Arzneimittel zubereitet und dabei zudem die Regeln der Hygiene missachtet haben".

Millionenschaden verursacht
...

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebi ... e-100.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Schockierende Infos für Krebspatienten im Ruhrpott

Beitragvon Kira » Dienstag 11. Juli 2017, 17:30

Stand: 07.07.17

Schockierende Infos für Krebspatienten im Ruhrpott

Das Ausmaß der vermutlichen Falschdosierung von Krebsmedikamenten durch den Apotheker Peter S. in Bottrop ist erheblich größer als bisher bekannt. Wie die Staatsanwaltschaft Essen Panorama und dem gemeinnützigen Recherchezentrum Correctiv bestätigte, könnten mehrere tausend Patienten vor allem in Nordrhein-Westfalen von der Unterdosierung betroffen sein.

Nach dem Panorama Beitrag hatte die Stadt Bottrop von der Staatsanwaltschaft Essen eine Liste mit Namen von ca. 50 Medikamenten bekommen, die der Apotheker Peter S. unterdosiert haben soll. Die Liste hat die Stadt auf ihrer Webseite veröffentlicht, Ärzte informiert und eine Hotline geschaltet.
...

http://daserste.ndr.de/panorama/aktuell ... te286.html

Stand: 29.06.17 11:31 Uhr

Unterdosierte Krebsmedikamente: Lebensgefahr

von Robert Bongen, Niklas Schenck, David Schraven & Oliver Schröm

Das Ausmaß der vermutlichen Falschdosierung von Krebsmedikamenten durch den Apotheker Peter S. in Bottrop ist erheblich größer als bisher bekannt. Wie die Staatsanwaltschaft Essen Panorama und dem gemeinnützigen Recherchezentrum Correctiv bestätigte, könnten mehrere tausend Patienten vor allem in Nordrhein-Westfalen von der Unterdosierung betroffen sein.
...

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/ ... te282.html


Die Alte Apotheke – Das Ende des Schweigens

In Bottrop panschte ein Apotheker offenbar tausende Krebsmedikamente. Der Mann sitzt in U-Haft.

David Schraven

Oliver Schröm

Niklas Schenck

29. Juni 2017

Als der Apotheker Peter S. Ende November 2016 in Bottrop festgenommen wurde, konnte sich niemand vorstellen, dass die Vorwürfe stimmen könnten. Peter S. soll über Jahre Krebsmedikamente zu niedrig dosiert oder gar ohne Wirkstoff abgegeben haben. Tausende schwerkranke Menschen könnten betroffen sein.
...

https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel ... schweigens
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Staatsanwaltschaft: Anklage gegen Bottroper Apotheker steht

Beitragvon Kira » Montag 17. Juli 2017, 16:29

Krebsmittel-Skandal
Staatsanwaltschaft: Anklage gegen Bottroper Apotheker steht

17.07.2017


Bottrop. Zum Inhalt der Klage gibt es noch keine Angaben. Apotheker Peter S. soll in über 50.000 Fällen Krebsmedikamente erheblich unterdosiert haben.

Die Staatsanwaltschaft Essen hat Anklage gegen den Apotheker Peter S. (46) aus Bottrop erhoben. Ein Sprecher des Landgerichts Essen bestätigte am Montag den Eingang der Klage am vergangenen Freitag.
...

https://www.waz.de/staedte/bottrop/staa ... 75423.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Alte Apotheke: Anwälte gegen Whistleblower

Beitragvon Kira » Mittwoch 11. Oktober 2017, 06:59

Alte Apotheke: Anwälte gegen Whistleblower

Enthüller des Krebspanschskandals in Bottrop soll Maulkorb kriegen

David Schraven

8. Oktober 2017

Im Skandal um gepanschte Krebsmittel in der Alten Apotheke in Bottrop wird der Whistleblower Martin Porwoll schwer angegriffen. So will ihn die Kanzlei Höcker aus Köln nach unseren Informationen im Auftrag von angeblich 18 Mitarbeitern der Alten Apotheke zum Schweigen bringen.
...

https://correctiv.org/blog/ruhr/artikel ... stleblower
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Eilmeldungen (sonstiges) zu Verbraucherschutz, Gesundheit, Unfällen und Skandalen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste