(NIH) hat die Forschungsgelder für CFS verdoppelt

(NIH) hat die Forschungsgelder für CFS verdoppelt

Beitragvon Karlheinz » Sonntag 27. November 2016, 11:35

http://www.sciencemag.org/news/2016/11/ ... cid=982136

Die US-Behörde National Institutes of Health (NIH) hat die Forschungsgelder für CFS für 2017 gegenüber 2016 etwa verdoppelt. Außerdem wird die Aufsicht darüber vom kleinen Office of Research on Women's Health zum National Institute of Neurological Disorders and Stroke (NINDS) übertragen, was als Aufwertung angesehen wird.
Ein Bericht des Institute of Medicine (IOM) von 2015 für den mehr als 9000 Studien ausgewertet wurden und in dem die Psychotheorie zurückgewiesen wurde, scheint wohl einen wesentlichen Beitrag zum Umdenken geleistet zu haben (letzterer kann unter https://www.nap.edu/catalog/19012/beyon ... an-illness kostenlos runtergeladen werden (man muß sich aber glaub ich registrieren, kostet nix)).
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1489
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 19:01

Zurück zu CFS & Fibromyalgie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron