Arsen in Vollkornreis und Algenpräparaten

Arsen in Vollkornreis und Algenpräparaten

Beitragvon Juliane » Montag 25. Juni 2012, 22:08

http://www.dradio.de/


"Dass Reis den Giftstoff Arsen anreichert, ist schon lange bekannt. Doch an einen Arsengrenzwert für das Grundnahrungsmittel wagt sich offenbar niemand ran......


Die höchsten Gehalte an Arsen befinden sich nach Angaben der EFSA, der europäischen Lebensmittelbehörde in Muscheln, Algenpräparaten und in Vollkornreis. Doch an einen Arsengrenzwert für das Grundnahrungsmittel Reis wagt sich offenbar niemand ran, denn dann wäre auch der Vollkornreis betroffen. In Asien sieht man das anders. Deshalb kann sich China im Gegensatz zu Deutschland auch eine vernünftige Höchstmenge von 0,15 Milligramm Arsen pro Kilo Reis leisten. In China wäre also ein erheblicher Teil der Reiswaffeln, die bei uns für Kinder angeboten werden, nicht mal für Erwachsene akzeptabel...."


http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/mahlzeit/1792601/
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste