Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Beobachter » Mittwoch 26. September 2012, 08:49

Gentechnisch veränderter Mais erzeugt bei Ratten Krebs:

TAZ:

http://taz.de/Krebs-durch-Genmais/!102352/

Zitat:

"Die Untersuchung könnte für die Industrie gefährlich werden, weil die Autoren so lange und detailliert wie kaum eine andere Forschergruppe eine Gentechpflanze an Versuchstieren getestet haben. Sie verfütterten den Mais NK603 des US-Herstellers Monsanto an Ratten während deren gesamten Lebensdauer von etwa zwei Jahren. Einige Tiere bekamen mit dem Mais auch das Monsanto-Pestizid RoundUp, gegen das die Pflanze durch Genveränderung widerstandsfähig gemacht wurde."


Beobachter
Beobachter
 

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Kira » Mittwoch 26. September 2012, 09:04

hier weitere Infos:
viewtopic.php?t=18527
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Husky » Mittwoch 26. September 2012, 09:13

Die werden versuchen das zu zerreden und neue Studien aus dem Hut holen die das Gegenteil darstellen und
plötzlich werden Meldungen von Hungerkatastrophen auftauchen... Das Übliche halt.
Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 17:16

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Beobachter » Mittwoch 26. September 2012, 10:16

Vielleicht lassen sie eine "Gegenstudie" machen von Wissenschaftlern, die sie selbst ausgesucht haben und finanzieren - das ist ja heutzutage schon gängige Praxis.

Auch in der Medizin ...
Siehe EU- Verordnungen; da können sich die Arzneimittel/Implantate-Hersteller ihre Gutachter selbst aussuchen!
Wie gesagt: Es scheint keine unabhängige Wissenschaftler mehr zu geben -
alle sind mehr oder weniger Marionetten und Wasserträger von Industrie und Wirtschaft.

Beobachter
Beobachter
 

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Beobachter » Mittwoch 26. September 2012, 10:44

Ausführliche Info über Monsanto:

http://de.wikipedia.org/wiki/Monsanto


Beobachter
Beobachter
 

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon bling.bling » Mittwoch 26. September 2012, 11:07

Für mich ist Monsanto der Teufel.
Völlig skrupellos wird ein Planet verseucht, nur um Geld zu machen.
bling.bling
Durchstarter
 
Beiträge: 186
Registriert: Montag 21. Juni 2010, 18:49

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Beobachter » Dienstag 2. Oktober 2012, 18:49

Update:

stern.de:

http://www.stern.de/wissen/natur/krebsgefahr-durch-genmais-bundesbehoerde-kritisiert-studie-scharf-1903797.html#utm_source=sternde&utm_medium=zhp&utm_campaign=wissen&utm_content=snippet-aufmacher

Zitate:

"Krebsgefahr durch Genmais Bundesbehörde kritisiert Studie scharf
Krebs durch Genmais - zu diesem Ergebnis kamen französische Wissenschaftler. Doch die Studie ist umstritten, nun kritisiert auch das Bundesinstitut für Risikobewertung das Vorgehen der Forscher."

"Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat der Studie französischer Forscher, wonach mit Genmais gefütterte Ratten früher sterben, die wissenschaftliche Sorgfalt abgesprochen. Die Studie sei experimentell nicht ausreichend belegt, teilte das BfR mit. Sie habe sowohl Schwächen im Aufbau als auch in der statistischen Auswertung. Die Schlussfolgerungen der Autoren seien daher nicht nachvollziehbar."

"Zu wenig Tiere
Eine Gruppe von Ratten wurde mit unbehandeltem Genmais der Sorte NK603 gefüttert. Der Mais des US-Agrar-Riesen Monsanto ist in der EU nicht zum Anbau, jedoch zur Verwendung in Tierfutter und Lebensmitteln zugelassen. Eine zweite Tiergruppe erhielt NK603-Mais, der zuvor mit dem Pestizid Roundup behandelt wurde. Eine dritte Gruppe erhielt herkömmlichen Mais, der ebenfalls mit Roundup besprüht wurde.

Das BfR kritisiert insbesondere die viel zu kleine Anzahl an Tieren pro Gruppe, wie Vizepräsident Rainer Wittkowski erklärte. Die Anzahl entspreche nicht den Empfehlungen international anerkannter Standards für Studien zu krebsauslösender Wirkung. Der verwendete Rattenstamm weise eine "relativ hohe" Anfälligkeit für Krebserkrankungen auf, und die Tierzahl sei zur Bewertung der in der Studie behaupteten Unterschiede nicht ausreichend."


Beobachter
Beobachter
 

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 3. Oktober 2012, 03:04

Ach ja, aber es reicht nicht einmal für einen Weckruf und eine eigene Studie? Das ist ganz klar ein Anfangsverdacht dem man sofort nachgehen sollte! Typisch D-Land alles abwiegeln und behaupten das stimmt alles nicht. (Ein deutscher Arsch brummt halt immer anders als der Rest der Welt).
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Kira » Mittwoch 3. Oktober 2012, 08:12

Monsanto überall - Tragen wir Unkrautvernichtungsmittel in uns
http://www.youtube.com/watch?v=sCx9gMQpjFE
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Beobachter » Mittwoch 3. Oktober 2012, 08:27

Danke, Kira, für das Einstellen des Videos.

Es ist grauenhaft!
Das BfR ist auf beiden Augen blind; sie wollen dort nicht sehen!
Man weiß nicht mehr, was man sagen soll ...


LG Beobachter
Beobachter
 

Monsanto unter Druck; Krebs durch Genmais

Beitragvon Kira » Freitag 5. Oktober 2012, 06:56

Todkranke Ratten
EU spricht Genmais-Studie Wissenschaftlichkeit ab
Hat genmanipulierter Mais Krebs bei Ratten verursacht? Französische Forscher sorgten mit einer beunruhigenden Studie für großes Aufsehen. EU-Experten haben die Tierversuche geprüft - sie kommen zu einem vernichtenden Urteil......

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/eu-behoerde-spricht-genmais-studie-wissenschaftlichkeit-ab-a-859546.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste