Die Weihnachtsgans darf man sich gönnen

Die Weihnachtsgans darf man sich gönnen

Beitragvon Juliane » Montag 24. Dezember 2012, 07:19

Prof. Dr. Susanne Klaus
Arbeitsgruppe Physiologie des Energiestoffwechsels
Deutsches Institut für Ernährungsforschung
Potsdam-Rehbrücke (DIfE)



Die Weihnachtsgans darf man sich gönnen, denn


"Die Gans alleine ist nicht das Problem"

sagt Prof. Dr. Susanne Klaus
Arbeitsgruppe Physiologie des Energiestoffwechsels
Deutsches Institut für Ernährungsforschung
Potsdam-Rehbrücke (DIfE)



http://www.pnn.de/campus/705713/



Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIFE)
Arbeitsgruppe Physiologie des Energiestoffwechsels
http://www.dife.de/de/index.php?request=/de/forschung/abteilungen/kurzprofil.php?abt=EST
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Re: Die Weihnachtsgans darf man sich gönnen

Beitragvon Bob64 » Montag 15. Juli 2013, 09:50

Hallo Juliane,
wenn man will das die Gänse leiden weil sie zu Tausenden zusammengepferchd auf engstem Raum leben, Maschinell getötet werden und als Ware in den Handel kommen, dann darf man sie sich gönnen.
Lieben Gänse Weihnachten, sicher nicht, denn das Fest der Liebe ist der Auslöser für so viel Leid- Gänse zum " Heiligen" Abend, Lämmer ( das sind Babies, nur ein paar Wochen alt) zu Ostern und Karpfen( aus der Schlammkloake) zu Sylvester.
Warum gibt es keine Tradition die nicht mit Leid verbunden ist?

Bob
Bob64
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 09:15
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste