Organisation Foodwatch fordert Verbot von Energy Shots

Organisation Foodwatch fordert Verbot von Energy Shots

Beitragvon Kira » Samstag 6. Juli 2013, 15:54

Tödliche Wachmacher?

04.07.2013
WAZ
von Christopher Shepherd

Ernährung
Organisation Foodwatch fordert Verbot von Energy Shots

Essen. Laut der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch können die kleinen Koffein-Bomben der Gesundheit Schaden zufügen. Besonders in der Kombination mit Sport oder Alkohol könne es beispielsweise zu Herz-Rhythmus-Störungen kommen.
Laut der Werbung verleiht der Energy Drink „Red Bull“ Flügel. Doch nach Angaben der Verbraucherorganisation Foodwatch können die stark koffeinhaltigen Getränke auch schwere körperliche Beschwerden wie Herz-Rhythmus-Störungen, Krampfanfälle oder Nierenversagen auslösen. Daher fordert Foodwatch ein Verbot von sogenannten Energy Shots – kleine Fläschchen mit einem sehr konzentrierten Anteil an leistungssteigernden Substanzen wie Koffein oder Taurin.

Zu viel Koffein und Taurin
Auf den ersten Blick wirken die Shots harmlos. „Hilft, die Leistungsfähigkeit zu verbessern“, steht darauf. Doch der Inhalt hat es in sich: In der ...


http://www.derwesten.de/wirtschaft/orga ... 49060.html

#EnergyDrink #Koffein #Taurin #HerzRhytmusStörungen #Krampfanfälle #Nierenversagen #Gesundheit #Foodwatch #Verbot
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Organisation Foodwatch fordert Verbot von Energy Shots

Beitragvon Kira » Samstag 6. Juli 2013, 16:00

05.07.2013
dradio.de
von Daniela Siebert

... Kreislauf, Herz und Nieren - womöglich sogar das Leben - können in Gefahr sein durch den Konsum von Energy Drinks wie Red Bull oder Monster und erst recht durch die kleinen Energy Shots, warnt Matthias Wolfschmidt von Foodwatch. Ursache seien die darin enthaltenen Substanzen Koffein und Taurin, die in den 60-Milliliter-Energy-Shot-Fläschchen etwa in gleicher Menge enthalten sind wie in den gebräuchlichen 250-Millliliter-Dosen der Energy Drinks.

"Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat verkündet, dass in den letzten vier Jahren 13 Todesfälle gemeldet worden seien in Amerika, bei denen es eine Verbindung zu Energy Shots gegeben haben könnte, das untersuchen die - die Shots in Amerika sind teilweise noch konzentrierter als die hier in Deutschland vertriebenen.

Wissenschaftlich gesehen ist es offensichtlich so, dass nicht jede einzelne Substanz für problematisch erachtet wird, sondern die Kombination aus Koffein, Taurin und Glucuronolacton, man kann die Mischung nur indirekt aufgrund dieser gemeldeten Todesfälle und aufgrund des Zusammenhangs mit Energy Shots bewerten, das ist wissenschaftlich schwierig, aber es gibt offensichtlich starke Hinweise darauf, dass es sich hier um problematische Produkte handelt."

Besonders problematisch würden die Wirkstoffe, wenn sie in Kombination mit Alkohol und sportlicher Anstrengung eingenommen oder wenn sie stark überdosiert werden....


http://www.dradio.de/dlf/sendungen/umwelt/2166889/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Organisation Foodwatch fordert Verbot von Energy Shots

Beitragvon Bob64 » Montag 15. Juli 2013, 09:30

Halo,
Foodwatch ist wirklich zu empfehlen, ich finde diese Organisatione wirklich sehr seriös und sie werden auch ernst genommen.
Lieben Gruss,
Bob
Bob64
Newcomer
 
Beiträge: 6
Registriert: Mittwoch 10. Juli 2013, 09:15
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste