Verdacht auf neuen Fleischskandal in Deutschland

Verdacht auf neuen Fleischskandal in Deutschland

Beitragvon Kira » Donnerstag 7. November 2013, 18:56

nzz.ch
06.11.2013
dpa

Staatsanwaltschaft ermittelt

Verdacht auf neuen Fleischskandal in Deutschland

Ein norddeutscher Fleischbetrieb steht im Verdacht, Ware falsch gekennzeichnet und schlechtes Fleisch verarbeitet zu haben. Ein ehemaliger Arbeiter sagte, es sei sogar Fleisch geliefert worden, das schon grün gewesen sei.

Die Staatsanwaltschaft im niedersächsischen Oldenburg ermittelt gegen einen fleischverarbeitenden Betrieb in Bad Bentheim. Es gehe um den Verdacht von Kennzeichnungsverstössen und Urkundsdelikten, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Das ARD-Morgenmagazin hatte zuvor berichtet, dass der Betrieb tonnenweise Gammelfleisch mit ...

http://www.nzz.ch/aktuell/panorama/verd ... 1.18180549
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Verdacht auf neuen Fleischskandal in Deutschland

Beitragvon Clarissa » Freitag 8. November 2013, 04:44

Und kaum wurde darüber berichtet, wurde überall im Werk Zettel aufgehängt wo man den Mitarbeitern mit Gefängnis (3 Jahre) droht wenn sie etwas über die Zustände nach Außen berichten. So kann man auch seine Schandtaten begraben.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste