ADHS durch Farbstoffe in Lebensmitteln

ADHS durch Farbstoffe in Lebensmitteln

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 26. Dezember 2013, 21:02

Verschiedene Zusatzstoffe in unserer Nahrung sind besonders für Kinder ungesund und können u.a. ADHS Symptome auslösen

EU-weit sind mittlerweile mehr als 300 Zusatzstoffe für Lebensmittel zugelassen. Viele davon werden von Verbraucherschützern als gesundheitsgefährdend eingestuft – darunter auch Farbstoffe in Süßigkeiten. ...




Quelle und kpl. Artikel: http://www.neon.de/artikel/wissen/gesun ... en/1098894
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Re: ADHS durch Farbstoffe in Lebensmitteln

Beitragvon Yol » Freitag 27. Dezember 2013, 15:30

Wer nur unbehandelte Nahrungsmittel kauft - und daraus natürlich mit viel Arbeit und Zeitaufwand ein Essen kocht - der braucht sich um diese Industriezusatzprodukte keine Sorgen zu machen. Nur - wer es bequemer haben will - der muss das essen was die Industrie vorgefertigt hat - mit allem was da zusammengemixt wurde damit es geschmacklich dem Zeitgeist standhält und sich auch für den Hersteller bequem herstellen lässst - denn dazu sind diese Stoffe entwickelt worden.

Aus meiner Sicht wählt der Verbraucher (oder Konsument) immer noch was er in den Mund steckt. Das allermeiste braucht es überhaupt gar nicht - also warum kaufen? Soviele Kalorien wie angegeben - der Mensch braucht sie nicht eigentlich. Aber wenn er glaubt dass er es braucht - ja dann wird er kaufen - soviel wie er gar nicht braucht - denn er wird überfüttert und das macht ihn zusätzlich krank.

Ich habe seit 11 Jahren nicht ein einziges vorgefertigte Nahrungsmittel gegessen - dennoch lebe ich noch. Mit 46 Kilo bin ich auch nicht fett - aber auch nicht schwach. Und darauf kommt es wirklich an. Genug als Geisteseinstellung wäre natürlich sehr wirtschaftsschädigend für unsere Überflussgesellschaft die auch noch an der Bequemlichkeit leidet. Jedem seine Wahl - solange es noch Alternativen gibt - und noch gibt es sie!

Bestes Beispiel: Dr. Galina Schatalova (Jahrganz 1916): Wir fressen uns zu Tode - und - Philosophie der Gesundheit - und - Heilkräftige Ernährung. Sie hat das gelebt was sie geschrieben hat. Sie war Chirurgin und Wissenschaftler, hat an dem Essenprogramm für die ersten russischen Astronauten mitgearbeit und vieles mehr.

Da ich mit extrem wenig essen auskommen muss kann ich nur bestätigen was diese Ärztin schreibt/lebt. Und das alles ohne Lebensmittelzusätze oder grade deswegen.....
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

Re: ADHS durch Farbstoffe in Lebensmitteln

Beitragvon Husky » Samstag 28. Dezember 2013, 17:34

Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 17:16


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast