CO2-Belastung - Wer Fleisch isst, soll eine Umwelt-Steuer za

CO2-Belastung - Wer Fleisch isst, soll eine Umwelt-Steuer za

Beitragvon Kira » Dienstag 12. Juli 2016, 17:12

20min.ch
12. Juli 2016
von J. Büchi


CO2-Belastung

Wer Fleisch isst, soll eine Umwelt-Steuer zahlen

UNO-Experten wollen Fleisch verteuern. Auch in der Schweiz liebäugeln Umweltverbände mit einer Abgabe auf Burger und Schnitzel.


Die Schweizer haben Appetit auf Fleisch: Über 50 Kilogramm vertilgen wir pro Jahr und Kopf. Geht es nach UNO-Experten, sollte diese Gewohnheit künftig stärker ins Geld gehen: Sie wollen, dass die Regierungen eine Umwelt-Steuer auf Fleisch erheben.

In einem Bericht für das UNO-Umweltprogramm schlägt das International Resource Panel (IRP), ein Zusammenschluss aus 34 Top-Forschern und 30 Regierungen, Alarm: Allein in den nächsten zehn Jahren werde der Fleischkonsum weltweit um bis zu 20 Prozent zunehmen. Die Folgen für die Umwelt und die Gesundheit müssten im Preis von Lebensmitteln berücksichtigt werden, fordert Studienautor Maarten Hajer laut «Washington Post».
...

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/ ... n-14428091
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste