Seite 1 von 1

Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Europa

BeitragVerfasst: Mittwoch 12. April 2017, 17:49
von Nachtigall
Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Europa zugelassen: Isoglukose

Mo, 27 Mär 2017

Die Industrie hatte anscheinend keine große Mühe, einen neuen, giftigen Stoff genehmigt zu bekommen. Schon seit Jahren versuchen es die Konzerne und plötzlich, wie aus Zauberhand, wurde Isoglukose von der EU genehmigt! Unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde damit der Zuckermarkt und die Süßmittelindustrie neu geregelt.

Seit 2017 ist Isoglukose offiziell als Nahrungsmittelzusatz zugelassen. Letztendlich handelt es sich um einen künstlich hergestellten Zucker, auch wenn Mais ein Bestandteil davon ist. Schon jetzt versucht die Nahrungsmittelindustrie in Europa alles um dieses Thema nicht an die Öffentlichkeit zu bringen, damit es den Konzernen nicht so ergeht wie den Mitbewerbern in den USA.
...

https://de.sott.net/article/28916-Neues ... Isoglukose

Re: Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Eur

BeitragVerfasst: Donnerstag 13. April 2017, 21:45
von Leckermäulchen
Guckt sich jeder an, ob in einem Produkt Isoglukose ist und meidet dies dann, weil er nicht adipös werden will?
Wer tut das wirklich?
Neulich habe ich gehört, wie eine junge schlanke Frau über eine andere, die vorbeiging, gesagt hat, die soll doch nicht so viel fr.... - offensichtlich ist die, die das gesagt hat, nur ein Beispiel für die weit verbreitete Unkenntnis, dass diese Zusätze schuld sind und endokrin wirksame Substanzen sowie andere Dinge wie Weichmacher in Plastik usw.

Ich fürchte, dass die meisten darüber nicht nachdenken... :(

Re: Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Eur

BeitragVerfasst: Sonntag 16. April 2017, 13:32
von Leckermäulchen
Ist Isoglukose nicht Maissirup, der als natürliche Süße ausgewiesen ist auf einem neuen Produkt im Biomarkt, sondern wirklich nur künstlicher genmanipulierter Maiszucker?

Re: Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Eur

BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 08:50
von Kira
Autorin: Annette Coumont
...
Copyright © 2017 evidero GmbH

Isoglukose in Lebensmitteln ist schädlicher als Kristallzucker: Warum uns Maissirup noch schneller dick und krank macht als normaler Zucker

Isoglukose ist ungesünder als Haushaltszucker. Geht das noch? Ja, denn er macht uns noch schneller dick und krank.

Bis 2017 wird Isoglukose (high fructose corn Sirup) in Europa nur in kleinen Mengen produziert, da seine Wirkung auf die Gesundheit nachweislich schädlich ist. Aber Brüssel hat mit TTIP (Transatlantisches Freihandelsabkommen) seine europäische Agrarpolitik und damit auch den Zuckermarkt neu geregelt: Ab 2017 fällt die Zuckerquote für den Maissirup Isoglukose, den Zuckerzusatz, der uns dick, krank und unersättlich machen kann.

Isoglukose ist ein billiger Zucker, der den Lebensmittelabsatz profitabler macht

Das ist gut für die Lebensmittelindustrie der USA, Kanada und Mexico, denn die stellen diesen Zucker massenweise, oft aus gentechnisch manipuliertem Mais, her. Das macht ihn besonders billig in der Produktion und die Profite für die Unternehmen dementsprechend hoch.
...

http://www.evidero.de/schaedlicher-maissirup



Isoglukose (Fruktose-Glukosesirup)

mögliche Anwendung der Gentechnik Kennzeichnung

Rohstoff Stärke aus gv-Mais ja
Enzyme, hergestellt mit Hilfe von gv-Mikroorganismen nein

Isoglukose (andere Schreibweise: Isoglucose) ist ein Gemisch der beiden Einfachzucker Fruktose (Fructose) und Glukose (Glucose). Es entsteht bei derStärkeverzuckerung. Dabei wird pflanzliche Stärke in ihre chemischen „Baussteine“ - verschiedene Zucker - aufgespalten.
...

http://www.transgen.de/datenbank/zutate ... ucose.html

Re: Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Eur

BeitragVerfasst: Montag 17. April 2017, 21:33
von Leckermäulchen
Und sowas verkaufen die ausgerechnet im Biomarkt. Das ist m. E. mehr als unverantwortlich, erst recht, wenn auf dem Produkt "naturally sweetened" für Maissirup steht. Es kommt von einer Firma aus Holland :o :o

Ist das jetzt Vertuschungsstrategie?
Will man damit diejenigen, die besonders bewusst einkaufen wollen, weil eben bio, nun hinters Licht führen und genauso krank wie die normalen Supermarktkunden machen, die auch andere schädliche Stoffe aus Lebensmitteln zu sich nehmen?

:?: :?:

Re: Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Eur

BeitragVerfasst: Dienstag 18. April 2017, 13:40
von PappaJo
Dann aber nur vermutlich die "Lifestyler" denn der "normale" Bio-Kunde schaut drauf und das kritisch. Glaube kaum das so ein Produkt Fuß fasst, da wird sich die Firma die das herstellt eher selbst ein Grab schaufeln. Weil von so Firmen kaufe ich dann nichts mehr. Wer weis mit welchen Tricks die sonst noch arbeiten.

Zudem konsumiere ich auch nichts wo irgenwelche Pseudo-Zuckersorten drin sind. Nur Rohrzucker und im Grenzfall nur die Angabe Zucker, wird dann ja aus Rüben sein. Alles andere halte ich persönlich für nicht geeignet. Auch das Stevia wenn man bedenkt wie das hergestellt wird! Dann lieber mit dem Blatt selbst süßen und nicht die chemisch extrahierten Endprodukte verwenden.

Re: Neues Lebensmittelgift aus USA still und heimlich in Eur

BeitragVerfasst: Mittwoch 19. April 2017, 13:58
von Leckermäulchen
Also dann kann ich wirklich nur hoffen, dass auch jeder "wirkliche" Bio-Kunde im Bioladen weiß, dass "naturally sweetened" nicht bedeutet, dass es ungefährlich ist sowie die Zutat Maissiruppulver 36% (an 2. Stelle aufgeführt) tatsächlich bedeutet, dass es sehr wohl aus genmanipuliertem Anbau kommen kann. Soja ist auch noch drin - das wirkt ja auch hip heutzutage und ist unverdächtig... :cry:

Der Begriff Isoglucose oder Isoglukose taucht jedenfalls auch nicht in den fremdsprachigen Zutatenlisten auf dem Etikett auf. Und da die Firma in Holland viele, viele andere Bioprodukte vertreibt und der Name ziemlich bekannt ist, kann man nur hoffen, dass, wer von den anderen Produkten dieser Firma begeistert ist und sie kauft, weil er sie mag und sie ungefährlich sein mögen, erkennt, dass es in diesem Fall eben nicht so ist.

Ob jeder Kunde von selber auf Isoglukose kommt, wenn er die Zutatenliste liest, wage ich dennoch zu bezweifeln, ebenso dass der Biokunde, der das Produkt kauft, vor dem Kauf CSN Nahrungsmittelskandale liest oder überhaupt weiß, dass es wichtig ist, sich hier - auf CSN - zu informieren. Ich glaube jedenfalls eher, dass wer das kauft, weil er auf Nüsse allergisch reagiert und sie meiden muss und froh ist, solch einen Schokobrotaufstrich ohne Nuss zu bekommen, eher den Fokus auf Nüsse hat als auf dem nicht auf dem Etikett erwähnten Begriff Isoglukose, der den Normal-Bio-Kunden sicher auch nicht signalisiert, was wir hier und vor allem Kira - :) danke :) - dazu herausgearbeitet haben, der aber durch Maissiruppulver "schöngefärbt" wurde und dadurch brisant ist.

Isoglukose - Experten befürchten "Zuckersirup-Schwemme"

BeitragVerfasst: Mittwoch 4. Oktober 2017, 10:56
von Kira
Ärzte Zeitung online, 29.09.2017

Isoglukose

Experten befürchten "Zuckersirup-Schwemme"

Die Quotenregelung für Isomaltose in der EU läuft aus. Experten befürchten eine "Zuckersirup-Schwemme".

BERLIN. Am ersten Oktober 2017 entfällt die Zuckermarktordnung für Rübenzucker. Praktisch zeitgleich läuft die Quotenregelung für Isoglukose aus, deren Anteil auf dem EU-Binnenmarkt bislang auf fünf Prozent begrenzt war, so diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und die Deutsche Adipositas-Gesellschaft (DAG) in einer gemeinsamen Mitteilung. Das Resultat sei abzusehen, warnen die Experten: keine Schranken mehr für die billigen Zuckersirup-Importe mit der Sammelbezeichnung "Isoglukose".
...

https://www.aerztezeitung.de/medizin/kr ... wemme.html

19. September 2015

Vorsicht! Gefährlicher Industriezucker – europäische Agrarpolitik, die wenig Rücksicht auf die Gesundheit der Verbraucher nimmt
...

https://netzfrauen.org/2015/09/19/vorsi ... cher-nimmt


Ernährung

Isoglukose in Lebensmitteln ist schädlicher als Kristallzucker: Warum uns Maissirup noch schneller dick und krank macht als normaler Zucker

Isoglukose ist ungesünder als Haushaltszucker. Geht das noch? Ja, denn er macht uns noch schneller dick und krank.


von Annette Coumont
...

https://www.evidero.de/schaedlicher-maissirup