Mehrbedarf-Rotationskost- HartzVI

Mehrbedarf-Rotationskost- HartzVI

Beitragvon Simpel » Montag 6. März 2006, 22:34

Die ARGE hat meinen Antrag auf Mehrbedarf wegen
Rotationskost( Nahrungsmittelunverträglichkeiten)
abgelehnt, da vom Gesetztgeber nicht vorgesehen.
Eine Vorstellung beim Amtsarzt soll Klärung bringen.
Tests wurden vor Jahren gemacht, mit negativem Ergebnis.
Sollte ich nun neue Tests machen lassen und wenn, welche
würden anerkannt, bzw. sind gut und--werden von
der Kasse gezahlt?
Wer kann mir raten.
Eventuell auch telefonisch 0461--8400640 ich rufe zurück
Liebe Grüsse und vielen Dank Vreni
Simpel
 

Mehrbedarf-Rotationskost- HartzVI

Beitragvon Betty Zett » Dienstag 7. März 2006, 08:20

Hallo Vreni,

viel kann ich Dir nicht helfen, aber ich weiß, daß es Leute gibt,
die den Mehrbedarf bekommen. Sie brauchen Bionahrungsmittel,
weil diese nicht belastet sind.

Vielleicht weiß jemand anderes hier noch mehr für Dich.
Liebe Grüße

Betty Zett
Betty Zett
 

Mehrbedarf-Rotationskost- HartzVI

Beitragvon Simpel » Dienstag 14. März 2006, 16:59

Liebe Betty,
danke für Deine Antwort.Ich entnehme ihr, dass der Hinweis auf
biologische Kost gemacht werden darf, ist gut. Mein Arzt meinte,
dass Biokost besser verträglich ist, sei bei manchen Ärzten noch
umstritten, daher sei es fraglich, ob es vorteilhaft sei, darauf
hinzuweisen,auch wenn es durchaus notwendig sei.
Am 29.3. habe ich meinen Termin,-vielleicht bekomme ich vorher noch
weitere hilfreiche Hinweise.Endgültig
Liebe Grüsse
Vreni
Simpel
 


Zurück zu Nahrungsmittelsensibilitäten / Nahrungsmittelskandale

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste