Starke Funktätigkeit in Stadtteil und Haus

Starke Funktätigkeit in Stadtteil und Haus

Beitragvon Mia » Donnerstag 17. Juni 2010, 22:43

Nach 2 Tagen Abwesenheit aus meinem Wohnort und normalem Empfinden merke ich heute nach der Rückkehr eine enorm heftige Strahlungsaktivität in den Straßen meines Stadtteils und vor allem nach Betreten des Hauses. Was kann die Ursache sein? Ich habe das Empfinden, heftig zu Wanken, habe Wortfindungsstörungen, verschreibe mich dauernd hier beim Schreiben usw. Hat es mit einem Mobilfunkmast auf einem 2stöckigen Bürohaus in ca. 500m Entfernung zu tun oder mit dem Public Viewing zur WM in der Stadt? Dieses Problem besteht seit letztem Donnerstag, also dem 10.06.2010. Wer kann mir einen Rat geben, wie ich an die Ursache komme. Es wird auch eine Taxizentrale (Funk) in ca. 100m Entfernung Luftlinie aufgebaut, aber wir weit die sind, weiß ich leider nicht. Die Elektroarbeiten hier im Haus können es nicht sein, denn die habe ich durch Ausschalten überprüft.
So etwas hatten wir noch nie hier. Wer hilft mir bitte weiter?

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Starke Funktätigkeit in Stadtteil und Haus

Beitragvon Mia » Freitag 18. Juni 2010, 13:08

Hat jemand eine Idee, was es sein könnte?

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Starke Funktätigkeit in Stadtteil und Haus

Beitragvon Energiefox » Freitag 18. Juni 2010, 19:20

Mia,
ich würde auf den Mobilfunkmast tippen, 500 m ist auch recht nah.
Hab gelesen neuerdings tarnen die sogar solche Mobilfunkmasten damit die nicht auffallen.
Genau kann es nur ein Fachmann mit guten Messgeräten sagen. Taxifunk wie ich es aus meiner aktiven Laufbahn kenne, senden mit geringer Leistung. Aber die neuen Geräte kenne ich nun nicht, auch nicht die Art wie die jetzt senden. Früher mit Frequenzmodulation wie UKW.
Über Mobilfunkmasten (Handy) klagen ja etliche, die senden mit gepulsten Frequenzen. Da hilft dann nur eine gute Abschirmung des Hauses oder der Räume.

Public Viewing ich weiß nicht was das sein soll.
Etwa ein W- Lan Netz? Das wäre dann wenn die Weltmeisterschaft vorbei ist wieder weg.
Gruß Fox
Energiefox
 

Starke Funktätigkeit in Stadtteil und Haus

Beitragvon Mia » Montag 28. Juni 2010, 23:25

Seit wenigen Tagen sind die Beschwerden besser geworden. Möglich, dass ein Gast im Nachbarhaus mit W-Lan gearbeitet hat, denn seit der Gast weg ist, habe ich das Gefühl, dass es besser wird. Das würde dazu passen, dass ich im nächstgelegenen Zimmer zum Nachbarhaus die heftigsten Beschwerden wie Wankschwindel hatte. Vielleicht ist das die Erklärung.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen


Zurück zu Elektrosensibilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste