Der Mensch wird zum WLAN

Der Mensch wird zum WLAN

Beitragvon Alex » Dienstag 2. November 2010, 18:42

Der Mensch wird zum WLAN

Ein Team von irischen Forschern untersucht, wie wir Menschen zur drahtlosen Infrastruktur der Zukunft werden können.
Wer sich gegen Mobilfunkantennen zur Wehr gesetzt hat, dürfte an der geplanten Forschung der Queen's University im nordirischen Belfast keine Freude haben. Dort setzt sich ein Team von Wissenschaftlern daran, ein "Körper zu Körper"-Netzwerk zu entwickeln. Ausgestattet mit Sensoren, kleinen Funksendern und Routern sollen wir alle künftig zu wandelnden Mobilfunkantennen und WLAN-Routern werden.

Den Wissenschaftlern schwebt vor, mit neuartigen Antennen, Kleinstsendern und speziellen Netzwerkprotokollen ein potenziell riesiges, sich ständig veränderndes Körper-Netz und damit eine "ultra-breitbandige mobile Infrastruktur" zu erstellen. Ein solches Netz, kurzer Hand "Wireless Body Area Network" oder WBAN getauft, könnte sogar grosse Filetransfers übernehmen, damit bestehende mobile Netze entlasten und dem Begriff "Peer to Peer"-Network eine völlig neue Bedeutung geben. Denn in dem von den Iren geplanten Netz ist jede Person ein Netzwerkknoten, der sich mit anderen humanen Netzwerkknoten austauscht sowie sich gelegentlich auch mit fixen Zugangs-Gateways, WLAN-Routern und Handymasten in Verbindung setzt.

Die Forschung steht aber noch ganz am Anfang und die Gefahr, dass wir von unseren Mitmenschen elektromagnetisch verstrahlt werden, ist noch reines Zukunftsszenario. Wie Simon Cotton von der Queen's University mitteilt, wird man in den nächsten fünf Jahren erst einmal die Grundlagen für ein solches Menschennetz erforschen. So ist noch völlig unbekannt, wie sich die bewegenden Sender aus Fleisch und Blut auf die Übertragung aus-wirken. Auch die eigentliche Übertragungstechnik des WBAN ist noch offen. So muss eruiert werden, in welchem Frequenzband die humanen Netzwerkknoten am besten funken...

http://www.computerworld.ch/aktuell/news/52738
Alex
Forenlegende
 
Beiträge: 1468
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 21:07

Der Mensch wird zum WLAN

Beitragvon Mia » Dienstag 2. November 2010, 21:04

Welch ein "Potential" an Möglichkeiten! Man denke an die vielen Touristen, die von Land zu Land ziehen oder an Mütter mit Kinderwagen, die ständig unterwegs sind in Städten und Orten, an Menschen zu Rad, mit dem Rollator oder Rollstuhl! Von wegen "nutzlos" spazieren gehen; alle werden für die Kommunikation eingespannt. Ansonsten gibt es keine Stütze oder Lohn. Tolle Aussichten!

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Der Mensch wird zum WLAN

Beitragvon Distelfink » Dienstag 2. November 2010, 21:07

Ich bin sprachlos, das ist oberheftig.
Distelfink
Durchstarter
 
Beiträge: 186
Registriert: Mittwoch 9. Juli 2008, 08:16

Der Mensch wird zum WLAN

Beitragvon Mia » Mittwoch 3. November 2010, 14:09

Mein Beitrag ist natürlich nur ironisch gemeint von wegen Lohn usw.!

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Der Mensch wird zum WLAN

Beitragvon Energiefox » Freitag 5. November 2010, 21:52

Der Mensch wir zum WLan und Bahnhöfe ohne Lautsprecher - Durchsagen.
Ich komme aus der Fernmeldetechnik und es ist ein Kinderspiel, dass man kleine Bahnhöfe zumindest noch beschallt. Das heißt wenn ein Zug einfährt das der Kunde Infos über Lautsprecher bekommt. Ich stand nämlich letztens an so einem Bahnhof, anstatt meines Personenzuges kam ein Güterzug und zwar so schnell, dass ich eine Schreck bekam.
Übrigens im Moment dauernde Verspätungen (im Raum Lingen (Ems) hörte ich von Kunden, habe es auf der Rückreise von dort auch schmerzvoll erfahren müssen. Lautsprecher sind auf kleinen Bahnhöfen vorhanden aber tot. Sogar der Fahrkartenschalter hat kein Abdach. Also wo leben wir, da sollte man ansetzten das die Deutsche Bahn (leider AG) vernünftigen Service bietet, anstatt dauernd die Preise zu erhöhen.
Zum Thema WLAN es laufen Studienprojekte das Gehirn direkt mit dem Internet zu verbinden, hatte es hier im Forum ja berichtet. Also wie durchgeknallt sind viel Leute, mag ja technisch sogar möglich sein aber für sinnvoll halte ich es nicht.
Gruß Fox
Energiefox
 


Zurück zu Elektrosensibilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast