Handy lässt Bienen falsch summen

Handy lässt Bienen falsch summen

Beitragvon Juliane » Donnerstag 23. Juni 2011, 10:01

"Bienen sind für alle möglichen Bäume und Pflanzen wichtig, weil sie bei deren Befruchtung eine wichtige Rolle spielen. Doch immer mehr Bienenvölker sterben aus - Wissenschaftler glauben, eine neue Ursache gefunden zu haben.......

Möglicherweise liegt ja die größere Gefahr für die Bienen gar nicht in den Parasiten, sondern im Mobilfunk. Daniel Favre vom Swiss Federal Institute of Technology deponierte zwei Handys auf Bienenstöcke und betrieb sie dann entweder im Standby-Modus oder aber in einer aktiven Verbindung zueinander.

Das Ergebnis: Waren die Geräte im Standby-Betrieb, klang das Bienensummen so wie sonst auch. Hatten aber die Handys eine Verbindung, erhöhte sich die Frequenz des Bienenchors deutlich. „Ein deutlicher Hinweis darauf, dass die Bienen empfänglich für Funkwellen sind und sich durch die aktiven Mobiltelefone gestört fühlen“, betont Favre. Die stark erhöhten Summtöne würden die Tiere sonst nur dann anstimmen, wenn sie ausschwärmen wollen. Möglich also, dass der Mobilfunk die Bienen zu einer Zeit ausschwärmen lässt, in der noch gar keine neue Königin herangewachsen und gar kein Nachwuchs zu versorgen ist.

Nun dürfte es freilich eher selten vorkommen, dass zwei Handys in unmittelbarer Nähe eines Bienenstocks miteinander kommunizieren. Trotzdem zeigt die Schweizer Studie, dass der Mobilfunk das Verhalten der Bienen beeinflussen könnte.

Für die Natur freilich wäre das Verschwinden der fleißigen Blütenbestäuber ein unersetzlicher Verlust. "

http://www.fr-online.de/wissenschaft/natur/handy-laesst-bienen-falsch-summen/-/5028038/8583630/-/index.html
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Zurück zu Elektrosensibilität

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSN [Bot] und 1 Gast

cron