Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Kira » Freitag 24. August 2012, 18:35

Marienschule
Mit viel frischer Luft gegen PCB
Der erste Schultag begann für die Schüler des Euskirchener Gymnasiums Marienschule mit einem Schreck, denn die Schulleitung informierte sie darüber, dass in der Schule erhöhte PCB-Werte festgestellt worden seien.
Euskirchen.
Der erste Schultag begann für die Schüler des Euskirchener Gymnasiums Marienschule mit einem Schreck, denn die Schulleitung informierte sie darüber, dass ....
http://www.rundschau-online.de/euskirchen/marienschule-mit-viel-frischer-luft-gegen-pcb,15185862,16948356.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Palau » Samstag 25. August 2012, 21:29

Dank an die aufmerksame Kira für diesen Eintrag.

Mal wieder das typische Vorgehen der Verantwortlichen bei Schadstoffbelastungen in einem Schulgebäude: Lüftungs-zirkus

Dabei ist mittlerweile bekannt, dass es wenig hilfreich ist, bei PCB Belastungen den Fokus auf das Lüften zu setzen.

Sehr wahrscheinlich ist dieses Schulgebäude ein typischer PCB belasteter 70 iger Jahre Bau, bei dem nicht nur Primäremissionen sondern auch Sekundäremissionen im Spiel sind.

Dass im Lehrerkollegium eine Liste von mehr als 20 Krebserkrankten bekannt ist, macht recht nachdenklich.
Dann wird es sehr wahrscheinlich auch noch viele andere Krankheitsbilder in diesem Kollegium geben, die einen Zusammenhang mit eienr PCB-Belastung haben.

Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Gesundheitsbeeinträchtigungen bei den Schülerinnen und Schülern, insbesondere bei denjenigen, die zum empfindlichen Personenkreis, vor allen Dingen zu den schlechten Entgiftern, gehören.
Palau
Besserwisser
 
Beiträge: 368
Registriert: Montag 8. März 2010, 11:09

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Palau » Sonntag 2. September 2012, 22:10

Westpol (WDR) hat heute die Problematik von PCB in Schulen aufgegriffen, als Beispiele wurden aktuelle Fälle genannt:
PCB in Dreikönigenschule (Grundschule) in Neuss und in der Marienschule (Gymnasium) in Euskirchen.

Zu diese Sendung gibts Eintragungen in einem Gästebuch.

http://www..wdr.de/themen/politik/sp_westpol/westpolgb124_compage-1_content-long.html#comment

Anbei zwei informative Eintragungen:

Manfred Müllers schrieb heute, 22:34 Uhr:
Als ehemaliger Lehrer der Marienschule Euskirchen (seit 2007 an Krebs erkrankt und seit 2009 deswegen im vorzeitigen Ruhestand) möchte ich mich zur PCB-Belastung an der Marienschule folgendermaßen äußern: In der MS existiert eine Liste von 30 Lehrern, die in den Jahren meiner Lehrtätigkeit dort an Krebs erkrankten und von denen bereits 15 verstorben sind (bei einer Kollegiumsgröße von rund 70 Lehrern), eine erschreckend hohe Zahl, die weit über dem Bundesdurchschnitt von Krebserkrankungen liegt. Nicht auf der Liste stehen Lehrer und Kolleginnen, die sehr schwer an anderen Krankheiten, die durch PCB hervorgerufen werden können, litten und leiden. Heute zu behaupten, die Schulleitung u. die Stadt hätten erst seit 2004 von der hohen PCB-Belastung erfahren, halte ich schlichtweg für eine Schutzbehauptung, hat doch der Lehrerrat bereits in den 9o er Jahren eine entsprechende Untersuchung gefordert. Ergebnis: Keine besorgniserregende Belastung. Heute denke ich: Wir wurden belogen, get ...

Mitarbeiter der Stadt Euskirchen schrieb heute, 20:15 Uhr:

Der Stadt Euskirchen ist seit 2004 bekannt dass die Marienschule erhöhte PCB Werte hat. Die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung haben auf Anweisung unseres Bürgermeisters Herrn Dr. Uwe Friedl alles Mögliche unternommen um nun ja nicht mit diesem Wissen an die Öffentlichkeit zu müssen. Denn zu diesem Zeitpunkt war man zwar schon Pleite aber noch nicht im HSK. Die Gesundheitsgefärdung durch PCB und anderen Giftstoffen wird schon solange ich diesen Verein kenne in Kauf genommen.
Palau
Besserwisser
 
Beiträge: 368
Registriert: Montag 8. März 2010, 11:09

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Palau » Montag 3. September 2012, 08:23

Abei noch ein Link zur gestrigen Sendung von WESTPOL.

Es gibt mittlerweile noch weitere Kommentare im Gästebuch.


http://www.wdr.de/tv/westpol/sendungsbeitraege/2012/0902/pcb.jsp
Palau
Besserwisser
 
Beiträge: 368
Registriert: Montag 8. März 2010, 11:09

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Kira » Donnerstag 6. September 2012, 10:17

Marienschule
Auffallend hohe Rate an Erkrankten
Manfred Müllers, ein ehemaliger Lehrer des Gymnasiums, erhebt schwere Vorwürfe wegen der PCB-Werte. Müllers ist 2007 an Krebs erkrankt und 2009, nach 31 Jahren Dienstzeit, krankheitsbedingt in den Ruhestand gegangen.
http://www.ksta.de/euskirchen/marienschule-auffallend-hohe-rate-an-erkrankten,15188884,17174856.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Palau » Donnerstag 6. September 2012, 21:28

Dank an Kira für diesen Fund.

Anbei ein aktueller Kommentar zum Thema:

http://www..wdr.de/themen/politik/sp_westpol/westpolgb124.html

Ex-Marienschülerin schrieb heute, 19:53 Uhr:

Als Ex-Marienschülerin macht es mich betroffen wie verharmlosend mit dem ganzen Thema umgegangen wird.

Bereits zu meiner Zeit (Abijahrgang 99) war es kein Geheimnis, dass der Bau der MSE in irgendeiner Weise PCB-belastet sein muss - schon damals häuften sich die Beschwerden im Kollegium und waren mit "normalem bundesweitem Durchschnitt" nicht zu erklären.
Es gab auch zu diesem Zeitpunkt die Forderung, die Vorfälle untersuchen zu lassen - und schon damals wurde das ganze Thema unter den Teppich gekehrt.
Mit einem derzeitigen Haushaltsloch von 16 Mio € kann die Stadt Euskirchen natürlich nix reißen, ist schon klar, Hauptsache das Rathaus ist unverseucht - wen interessieren da schon ein paar Lehrer und Schüler, die besonders auf den Stoff reagieren, weil sie im Wachstum sind?
Mein Mitgefühl gilt den Betroffenen, egal was genau ausschlaggebend für die Erkrankungen im Lehrer-Kollegium der MSE war - man sollte die Risiken wo es eben geht in Zukunft minimieren.
Grüße an Herrn Müllers!
Palau
Besserwisser
 
Beiträge: 368
Registriert: Montag 8. März 2010, 11:09

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Kira » Sonntag 9. September 2012, 06:27

Wdr - Westpol
Heute, 19.30 - 20.00 Uhr.
Fehlende PCB-Messungen in Schulen

Bereits vergangenen Sonntag hatte WESTPOL über die PCB-Belastung in nordrhein-westfälischen Schulgebäuden berichtet. Das PCB wurde in den 60er und 70er Jahren in Dichtungsfugen verwendet und gilt als hochgiftig. Lehrer und Schüler nehmen es vor allem über die Atemluft auf. Obwohl die Gefahr seit Langem bekannt ist, fehlt es bislang an flächendeckenden Messungen und einer klaren und unmissverständlichen Regelung, wie mit der PCB-Belastung umzugehen ist. Land und Kommunen - so hat es den Anschein - scheuen vor allem die Kosten.

http://www.wdr.de/tv/westpol/sendungsbeitraege/2012/0909/pcb.jsp
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Kira » Montag 10. September 2012, 07:42

"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Palau » Donnerstag 27. September 2012, 21:54

Palau
Besserwisser
 
Beiträge: 368
Registriert: Montag 8. März 2010, 11:09

Marienschule erhöhte PCB-Werte festgestellt

Beitragvon Palau » Montag 1. Oktober 2012, 14:02

Ein Kommentar zum obigen Zeitungsartekel:

http://www.ksta.de/kommentare/kommentar-die-brisanz-verkannt,16547674,19080110.html

Brisanz verkannt - Erstellt 26.09.2012

Johannes Bühl
Foto: Reiner Züll


In der Halle der Marienschule finden regelmäßig Handballspiele statt.

Bürgermeister Dr. Uwe Friedl hat Fehler im Umgang mit der PCB-Belastung in der Marienschule eingeräumt.

Die Werte in der Sporthalle haben den Gutachter überrascht.
Nun gilt es, die Quellen für die dortige Belastung zu finden.

Erhöhte PCB-Werte in Schulen und Sporthallen: für die Stadt Euskirchen ein Dauerbrenner. Seit 2004 hat das Zentrale Immobilien-Management immer wieder Gebäude saniert.

Es stimmt sicherlich, dass die Verwaltung über Jahre hinweg vorbildlich handelte, wie Bürgermeister Friedl betont. Doch vielleicht hat sich dabei eine Art von Routine eingeschlichen – mit der Folge, dass die Verantwortlichen die Brisanz des jüngsten Falles verkannten.

Nachdem in der Marienschule schon im April unerwartet hohe Werte ermittelt worden waren, erfuhren die Schüler erst nach den Ferien, am 20. August, von der neuen Situation.
Von guter Kommunikation kann angesichts dieser langen Zeitspanne wahrlich keine Rede sein. Kein Wunder, dass sich unter Lehrern, Schülern und Eltern Ängste breitmachten.

Am Dienstag hat Friedl erstmals in einer öffentlichen Sitzung Fehler eingeräumt.
Wichtig ist, dass er und seine Verwaltung, allen voran ZIM, aus den Versäumnissen ihre Lehren ziehen. Das heißt: Beim nächsten vergleichbaren Fall gehören sofort alle Fakten auf den Tisch.

Dass die Stadt vor weiteren PCB-Überraschungen nicht gefeit ist, zeigen die überraschend hohen Werte in der Sporthalle und in der Hausmeisterloge der Marienschule.
Hier kann die Verwaltung nun beweisen, dass sie dazugelernt hat, und verloren gegangenes Vertrauen zurückgewinnen.
Palau
Besserwisser
 
Beiträge: 368
Registriert: Montag 8. März 2010, 11:09


Zurück zu Umweltkrankheiten, Sick Building Syndrome, verseuchte Schulen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast