ALS möglicherweise durch Belastungen am Arbeitsplatz getrigg

ALS möglicherweise durch Belastungen am Arbeitsplatz getrigg

Beitragvon Nachtigall » Mittwoch 3. Mai 2017, 18:59

Medizin
ALS möglicherweise durch Belastungen am Arbeitsplatz getriggert

Donnerstag, 6. April 2017

Utrecht – Eine Belastung mit extrem niederfrequenten elektromagnetischen Feldern am Arbeitsplatz könnte das Risiko erhöhen, an einer amyotrophen Lateralsklero­se (ALS) zu erkranken. Das berichten Wissenschaftler der Division of Environmental Epidemiology, Institute for Risk Assessment Sciences der Universität Utrecht im Journal of Occupatio­nal & Environmental Medicine (2017; doi: 10.1136/oemed-2016-103780).

ALS ist eine neurodegenerative Erkrankung, der ein progressiver Verlust der motori­schen Nervenzellen im Gehirn und im Rückenmark zugrunde liegt. Derzeit gibt es keine Heilung. Erkrankte sterben meist binnen weniger Jahre nach der Diagnose. Vor­he­rige Studien hatten bereits die Vermutung aufgeworfen, dass ALS mit extrem niederfre­quen­ten elektromagnetischen Feldern, elektrischen Schocks, Lösungsmitteln, Metallen und Pestiziden bedingt durch den Arbeitsplatz in Verbindung stehen könnte. Mängel am Stu­diendesign der bisher dazu existierenden Studien stellten die Zusammenhänge laut den Forschern jedoch infrage.
...

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/74029
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Zurück zu Umweltkrankheiten, Sick Building Syndrome, verseuchte Schulen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron