Qualität der Luft wichtiger für Genaktivität als eigenes Erb

Qualität der Luft wichtiger für Genaktivität als eigenes Erb

Beitragvon lilly » Donnerstag 8. März 2018, 12:37

DLF Forschung aktuell

07.03.2018
Luftverschmutzung- Qualität der Luft wichtiger für Genaktivität als eigenes Erbgut

Stickoxide, Ozon oder Feinstaub in der Luft machen Menschen nachweislich krank. Krankheiten werden aber auch durch die individuelle genetische Ausstattung beeinflusst. Eine Studie aus Kanada zeigt nun: Für die Gesundheit ist es weniger wichtig, wo man genetisch herkommt, entscheidend ist, wo man aktuell lebt.


Von Volkart Wildermuth

http://www.deutschlandfunk.de/luftversc ... _id=412409
.
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 07:10
Wohnort: Berlin

Zurück zu Umweltkrankheiten, Sick Building Syndrome, verseuchte Schulen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste