Luftverschmutzung führt zu Krankheiten

Luftverschmutzung führt zu Krankheiten

Beitragvon Konstantin » Samstag 12. Mai 2007, 11:35

Hohe Schadstoffbelastung in industrienahen Zonen

NRW-Studie: Luftverschmutzung führt zu Krankheiten

Eine vom nordrhein-westfälischen Umweltministerium in Auftrag gegebene Studie hat erstmals den Zusammenhang zwischen
der Nähe zu Industrieanlagen und Schadstoffen im Körper nachgewiesen. Für die Studie wurden Mütter und Kinder,
die in der Nähe von Industrieschwerpunkten in Duisburg und Dortmund wohnen,bei Einschulungsuntersuchungen auf typische
Krankheitsbilder und Schadstoffbelastungen untersucht. Die Daten der medizinischen Befunde wurden dann mit
den Wohnorten verglichen. Es ergab sich,dass bei den Testpersonen häufiger Allergien und Atemwegserkrankungen auftraten
als bei weiter entfernt wohnenden Personen. Die Ergebnisse der Studie sind im Internet abrufbar.

Die Studie belege die Bedeutung des Umweltschutzes für den Schutz der Gesundheit, erklärte Landesumweltministerin
Bärbel Höhn (Grüne). Sie kündigte weitere Maßnahmen an, um die Luftqualität in Nordrhein-Westfalen zu verbessern. (db)
• Weitere Informationen

http://www.munlv.nrw.de
http://www.lua.nrw.de
Konstantin
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 787
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 20:50

Luftverschmutzung fördert Insulinresistenz bei Kindern

Beitragvon Twei » Freitag 10. Mai 2013, 21:46

Luftverschmutzung fördert Insulinresistenz bei Kindern
Freitag, 10. Mai 2013

Neuherberg – Kinder, die in München und Wesel in der Nähe von viel befahrenen Straßen aufwuchsen, hatten in einer Studie in Diabetologia (2013; doi: 10.1007/s00125-013-2925-x) ein erhöhtes Risiko auf eine Insulinresistenz. Die Wissenschaftler des Helmholtz-Zentrums in München führen dies auf oxidative Eigenschaften von Abgasen und Feinstaub zurück....

... Die Forscher setzten die Ergebnisse der Laboruntersuchung mit der Luftqualität im Geburtshaus in Wesel und München in Beziehung. Wesel befindet sich im nordwestlichen Randbereich des Ruhrgebiets, wo neben dem Straßenverkehr auch die Industrie-Emissionen die Luftqualität bestimmen. In München dominiert der Einfluss des lokalen Straßenverkehrs. Für beide Städte fanden die Forscher eine signifikante Assoziation zwischen Luftqualität und Insulinresistenz.

Die Insulinresistenz nahm pro Anstieg der Stickstoffdioxidkonzentration um 10,6 µg/m3 (entsprechend zwei Standardabweichungen) um 17 Prozent zu. Für jeden Anstieg des Feinstaubgehalts (PM10) um 6 µg/m3 (ebenfalls zwei Standardabweichungen) wurde eine Zunahme der Insulinresistenz um 19 Prozent ermittelt. Die Insulinresistenz nahm auch mit zunehmender Nähe zur nächsten viel befahrenen Straße zu: um 7 Prozent pro 500 Meter weniger Distanz.

Bei diesen Ergebnissen sind mehrere Risikofaktoren wie Alter, Geburtsgewicht, Bildungsniveau der Eltern und Passivrauchen-Exposition einbezogen. Eine Schwäche könnte die Bestimmung der Luftkonzentration bei der Geburt sein, da sich die Infrastruktur in zehn Jahren deutlich verändern kann und einige Kinder umgezogen sein mögen. Zu bedenken ist auch, dass die „Anreicherung“ um Kinder mit hohem BMI die Assoziation verstärkt haben könnte. Sie war laut Heinrich jedoch auch in der rein bevölkerungsbasierten Kohorte vorhanden....
...ganz lesen - http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... ei-Kindern

#Umwelt #Studie #Luftverschmutzung #Verkehr #Diabetes #Insulin #Gesundheit
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3713
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Re: Luftverschmutzung führt zu Krankheiten

Beitragvon Twei » Mittwoch 15. Mai 2013, 21:50

Studie
google-übersetzt
Wohnen in der Nähe Heavy Traffic kann anderen Menschen schaden Kidney Function
Verschmutzte Luft kann Orgel Filterung Fähigkeit senken, schlägt neue Forschung
Von Mary Elizabeth Dallas
Tuesday, 14. Mai 2013

Dienstag, 14. Mai (HealthDay Nachrichten) - Wohnen in der Nähe einer großen Straße kann in eingeschränkter Nierenfunktion, die wiederum könnte, erhöhen das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall, nach einer neuen Studie führen.

Die Studie, online veröffentlicht am 13. Mai im Journal of Epidemiology und Community Health , beteiligten sich mehr als 1.100 Erwachsenen, die zu einem Boston-Bereich Krankenhaus nach einem Schlaganfall zwischen 1999 und 2004 zugelassen wurden. Die Hälfte der Teilnehmer lebten innerhalb von drei Fünfteln der eine Meile von einer großen Straße. Der Rest lebte bis zu sechs Meilen entfernt....

... Die Autoren geschätzt, dass das Leben sehr nahe an einer großen Straße mit einem 4 Prozent höhere Rate von Herz-Kreislauf-Tod und einer 1 Prozent höheres Risiko für Tod jeglicher Ursache im Vergleich zum Risiko der Menschen, die mindestens ein paar Meilen entfernt verbunden war....
.... QUELLE: Journal of Epidemiology und Community Health , Pressemitteilung, 13. Mai 2013
HealthDay
.... ausführlicher und im Originaltext http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/news ... 36807.html
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3713
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30


Zurück zu Umweltkrankheiten, Sick Building Syndrome, verseuchte Schulen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron