Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Monja » Samstag 13. Februar 2010, 17:16

...habe vorhin draußen vor der Tür ein Gespräch mit ihr geführt,
absolut stur und beratungs-resistenz, sie redete die ganze Zeit
immer nur gegenan, vollkommen unwichtiges Zeug, statt zuzuhören
und dazu zu lernen. Sie wohnt ganz nah bei mir, also Lüften wird
nicht mehr gehen. Das ganze Treppenhaus stank bestialisch, nachdem
sie nur durchgegangen ist, aber sie streitet es ab, wäre nur ein
kleiner Tropfen vor Stunden gewesen. LÜGE! Habe sie schon 5 x getroffen,
und ich war immer freundlich aber ganz schnell weg, sie suchte eigentlich
immer das Gespräch, darum dachte ich, NUN ist der Zeitpunkt, dass ich
mit ihr reden könne, weil sie von Mal zu Mal schlimmer stank, aber nichts ist...

Ich brauche also nun doch eine andere Wohnung, hatte hier ENDLICH ein Zuhause
gefunden und die über vielen Nachbarn kennen und berücksichtigen meine Duft-
Empfindlichkeit, und nun das. Ich wollte ihr erst Infoblätter an die Tür
stecken, habe aber erstmal Abstand davon genommen, weil die alle zu viel
Text haben und sie das bestimmt nicht lesen wird, wenn sie nichtmal zuhört.

Oh wie ist das mit MCS alles furchtbar, und sie alle "begreifen" nicht, die
ist über 60, aber der Schädel ist zu. Was nun, wohin und wie ohne Geld, als
hätte man nicht schon genug Sorgen, immer wieder kommt dann so ein Grauen
noch dazu. Was haben wir bloß ausgefressen, derart mit unseren Mitmenschen
so gestraft zu sein? Warum ist ihnen nur ihr Duft (Gestank) so viel wichtiger,
als das Leben und Leiden eines anderen Menschen?

Null Nachdenklichkeit, Mitgefühl, Rücksichtnahme, Einsicht, Herzensbildung,
so sinnlose Leute braucht die Welt doch gar nicht, wozu gibt es die? Oh man,
bin sehr aufgebracht, eine liebe MCS- Freundin hat mich schon am Telefon be-
ruhigt, aber ich werde das Problem ja leider nicht abstreifen können, die
wird sich nicht ändern, also muss ich wieder weg, der 11.Umzug wegen Stinkern
in 14 Jahren MCS, was für ein Horror. Und was mag einen dort dann erwarten?
Hier war endlich auch Ruhe im Haus und alles kalkulierbar und behütet, was
mir so außerordentlich wichtig ist.

Tschuldigung, aber ich muss das einfach loswerden, es klebt mir wie die Pest
in der Seele, wann hat dieses Leiden mit dem Parfüm- Gestank endlich ein Ende?

Herzlichst Monja
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Marina » Samstag 13. Februar 2010, 17:37

Ach Mensch, Monja, Du Arme,

tust mir so leid. Es ist aber schon echt zum davonlaufen. Wieso können manche Leute nicht von A bis B denken, und daraus lernen und Rücksicht nehmen. Ich erlebe es ja auch immer wieder. Unsere ganze Existenz ist so fragil. Man schlängelt sich so durch und dann kommt auf einmal so ein herzloser, egoistischer und rücksichtsloser Mensch und dann kann man schauen wo man bleibt.

Ich umärmel Dich.
Liebe Grüße

Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 17:55

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon karen.S » Samstag 13. Februar 2010, 17:42

Hallo Monja,

Ich verstehe Deine Aufregung und Wut. Aber vielleicht musst Du ja nicht gleich weg ziehen.
Kratz doch nochmal alle Geduld und Freundlichkeit zusammen und rede nochmal mit ihr.
Fuer manche Menschen ist der Begriff MCS und die Erklaerungen was das ist "zu schwierig" , haben sie noch nie gehoert, finden sie spinnig oder so...und haben keine Lust sich mit sowas Neuem was sie nicht kennen auseinander zu setzen( zu anstrengend, kein Bock,egal.....)
Versuch doch nochmal ihr zu sagen Du haettest eine ganz schlimme Allergie auf Parfum. Viele Leute koennen damit mehr anfangen, verstehen das oder haben selber irgentwelche Allergien was ihnen das Problem etwas naeher bringt und verstaendlicher macht. Sie muessen dann nicht nachdenken, denn das kennen sie selber.
Wenn Du damit erfolgreicher sein solltest kannst Du im Zuge der Aufklaerung spaeter ja immernoch erklaeren was MCS ist.
Jetzt geht es doch in erster Linie erstmal darum das Du weiterhin dort wohnen kannst.
Ich wuerde da nicht so schnell aufgeben, aber verstehe Deine Sorge.

Alles Gute von Karen
karen.S
 

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Schnaufti » Samstag 13. Februar 2010, 17:59

Hallo arme Monja,

so etwas ist schlimm. Besonders die, die so extrem "duften" sind
ja meist auch besonders beratungsresistent.

Gleich sendet RTL doch in RTL-Explosiv den Bericht über Manu. Sag ihr
doch, dass sie sich das mal ansehen soll, vielleicht versteht sie Dich
und Dein Problem dann besser. Es wird auch Dr. Runow sprechen, wenn ein
Arzt das auch noch sagt, ist es dann noch glaubhafter.
Versuche es, dann musst Du vielleich doch nicht umziehen.

Alles Gute und viel Glück
Schnaufti
Schnaufti
Besserwisser
 
Beiträge: 318
Registriert: Samstag 12. Juli 2008, 11:34

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Kira » Samstag 13. Februar 2010, 18:48

Liebe Monja, ach du Arme (drück' dich ganz fest),
du sagst das die anderen Bewohner Verständnis für deine Duftempfindlichkeit zeigen und dein Vermieter, weiss der das auch und versteht dich auch? Setzt ihn darüber in Kenntnis, mit Unterstützung der anderen Bewohner - evtl. Unterschriftenliste, das diese Frau darauf hingewiesen wird und Rücksicht nimmt. Ich denke, wenn die anderen hinter dir stehen, musst du doch nicht sofort wieder ausziehen.
Es ist schon sehr schlimm, aber überdenke die Sache erst nochmal in Ruhe - weiss, das ist leichter gesagt,als getan. Drück dir ganz fest die Daumen,das das Problem schnell gelöst werden kann.

Alles,alles Gute
Kira
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Anna-Lena » Samstag 13. Februar 2010, 23:03

Hallo Monja

Das tut mir furchtbar leid für Dich :o(
Kann Dich sehr gut verstehen. Es ist immer wieder schlimm, auf solch rücksichtslose Zeitgenossen zu stoßen.
Bleibt nur zu hoffen, dass diese Sturköpfe selber eines Tages an MCS erkranken und am eigenen Leib erfahren, wie schlimm diese Krankheit ist, gerade wenn andere keine Rücksicht nehmen wollen. Das wäre die gerechte Strafe für diese Menschen.
Anna-Lena
Forenjunkie
 
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag 31. August 2008, 15:55

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Karlheinz » Sonntag 14. Februar 2010, 06:58

Du hast nicht zufällig eine reguläre Duftstoffallergie? In dem Falle ließe sich vielleicht juristisch was machen.
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1485
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 19:01

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Energiefox » Sonntag 14. Februar 2010, 07:42

Monja,

ich hoffe in Deinem Fall, dass die Frau Einsicht zeigt. Vielleicht gibt es in Deiner Nähe einen Schlichter, bei Rechtstreitigkeiten gibt es ja so was. Dem könntest Du Dein berechtigtes Anliegen auf Unversehrtheit der Person schildern.

Es es ist eine große Schande das der Staat da nicht eingreift, beim Thema unnötig produzierter Freizeit -Lärm- ist es ja auch so.
Der Bürger wird einfach im Stich gelassen.

Ist natürlich dann wieder die Frage, nimmt so ein Schlichter überhaupt so ein Anliegen ernst.
Ein Versuch wäre es aber wert.

Gruß Energiefox
Energiefox
 

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon kf-forum » Sonntag 14. Februar 2010, 14:48

Zunächst würde ich auch versuchen, Ihr zu sagen, dass Du eine Allergie auf Duftstoffe hast. Mit 60 sind leider viele Beratungsresistent und wollen sich nicht mehr umstellen oder nachdenken, aber den Begriff Allergie kennen die dann doch und vielleicht bringts was. Du kannst Ihr auch sagen, dass diese Parfüme sehr stark auf ihren eigenen Hormanhaushalt wirken und sich im Gewebe einlagern und sie dadruch selbst krank machen (vielleicht hilfts ja, wenn sie selbst krnak werden kann).

Juristisch könnte es auch klappen, denn für Menschen, die z.B. eine starke Allergie gegen Hundehaare haben, gibt es schon Urteile, dass der Vermieter niemanden mit Hund als Nachbar einziehen lassen darf. Warum soll das nicht auch wegen Parfüm-Allergie gelten...

Stinkt es denn im Treppenhaus und zieht dann in Deine Wohnung oder stinkt es auch aus den Fenstern? Meine Wohnungstür habe ich mit Kreppband (5 cm breit) abgeklebt (3-lagig; beim Öffnen bewegt sich der Krepp mit der Tür und anschließend streiche ich das Band wieder am Rahmen fest). Unten liegt ein Handtuch zusmamengerollt vor dem Türschlitz. Das Kreppband selbst riecht nicht oder ganz wenig und nur 1 Tag. Wegen dem Lüften könnte man sich auch einigen, dass sie z.B. morgens und abends für 30 Minuten ihre Fenster zulässt. Ist alles nicht schön, aber besser als überhastet umziehen, wo Dich dann völlig neue Gefahren erwarten können, die nicht zu regeln sind (versteckte Mobilfunkmasten, etc.).

gruß kf
kf-forum
 

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Monja » Sonntag 14. Februar 2010, 16:19

Ach ihr lieben,
es tut so gut, euch zu haben, Danke danke !!! Ich war so fertig.
Ich versuch mal auf die einzelnen Antworten einzugehen:

Also von MCS sage ich sowieso erst etwas, wenn ich die Leute sehr
gut und lange kenne und sie lieb sind, ich sage, auch weil es ja
immer sehr schnell gehen muss, sowieso immer \"Parfüm-Allergie\",
aber mitlerweile hörte ich, dass Leute das Wort Allergie nur mit
ein bisschen schnüpfeln in Verbindung bringen, keinen Gedanken
dran, dass so schwerwiegende Probleme auftauchen.

Ob ich eine tatsächliche Parfüm-Allergie habe, weiß ich nicht, der
Hamburger Umweltmediziner sagte damals, als ich es testen lassen
wollte, dazu müsse ich \"das\" Parfüm mitbringen, sonst geht das nicht.
Na das macht ja nun gar keinen Sinn, gell.

Leider reagiere ich bei so etwas immer gleich mit sehr großer Ver-
zweiflung und Hilflosigkeit, schaffe es aber vorher noch, leider oft
auch sehr krass, den Leuten zu sagen, wie übel das ist mit dem Parfüm.
Bei mir sind immer zu viel Emotionen im Spiel, sobald ich eine Duft-
ladung abbekomme und ich hasse mich hinterher selbst dafür. Ich bin ja
sonst eher ein ganz lieber und lustiger Mensch aber in solchen Momenten
weiß auch nicht, was da passiert, naja Dr. Runow sagte ja, wie sehr sich
das Gehirn in dem Moment verändert.

Auf die Sendung mit Manu konnte ich sie leider nicht hinweisen, da sie ja
aus dem Haus ging, als ich mit ihr sprach und bis nachts nicht wiederkam, ich seh
das ja am Licht. Notiere mir seit gestern die Zeiten, an denen sie weg ist, evtl.
ist es ja immer gleich und dann weiß ich, wann ich hier in Sicherheit bin. Innerhalb
des Hauses kann ich keinesfalls mit ihr reden, der Gestank ist mörderisch, der von
ihr ausgeht, selbst mit dem Abstand von 2-3 Metern gestern auf der Straße in Schnee
und Eis habe ich heftig reagiert.

Habe auch große Sorge, wenn ich ihr Infomaterial in den Kasten werfe, dass sie sich beim
Vermieter wegen Belästigung beschwert, der Großvermieter, also die Sachbearbeiterin
weiß seit meinem Einzug von MCS und dem Duftproblem.

Ich denke, ich schaue mal so ganz nebenbei nach Wohnungen, aber jetzt nicht panik-
artig, wie früher, wenn es nicht mehr ging in den Häusern. Ich hoffe, ich schaffe
das alles möglichst cool statt emotional. Habe ja auch immer noch die nachgewiesene
schwere Paladium- u. Quecksilbervergiftung, die macht mit mir oft, was sie will.

In die Fenster wird es erst reinziehen, wenn der Frühling kommt, momentan lüftet ja
kaum ein Nachbar und ich dachte schon, dass ich notfalls eine riesige durchsichtige
4-mtr.-Plastikplane über den gesamten Balkon spanne, denn nur dahin kann ich lüften
und sie sitzt ca 3 mtr. unter mir. Wie furchtbar, was wir alles durchmachen müssen,
gell? Dann könnte natürlich wieder das Plastik ausdünsten und bei Wind heftig lärmen.
Immer muss man bei MCS nach Notlösungen suchen, nur um ganz einfach \"zu überleben\"...

Herzlichst Monja



- Editiert von Monja am 15.02.2010, 13:43 -
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Mia » Dienstag 16. Februar 2010, 10:11

Leider ist es so, dass viele Parfümierte ihren eigenen "Duft" selber nicht mehr wahrnehmen. Das darf aber keine Entschuldigung sein für diese Geruchsbelästigung.
Läßt sich das Problem vielleicht in anderer Umgebung, evtl. Café ,wenn möglich, ansprechen? Bei Kaffee und Kuchen ist die Nachbarin vielleicht milder gestimmt.
Ich versuche in solchen Fällen, die Auswirkungen bei mir zu beschreiben, wie Brennen in den Bronchien, akute Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit usw. Mit solchen Bildern vor Augen verstehen es manche Leute besser, was Duftstoffe auslösen können.
Vielleicht kanns Du ihr im Gegenzug für ihre Rücksichtnahme anbieten, etwas für sie zu tun, was Deine Möglichkeiten zulassen.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Extrem-Parfümierte im Haus eingezogen :-((

Beitragvon Monja » Dienstag 16. Februar 2010, 19:12

Danke ihr lieben,
haben nun folgendes gemacht, gestern abend ein kurzes Briefchen in ihren
Kasten geworfen, dass ich nichts gegen sie als Mensch habe, sondern mich
vor dem Duft schützen muss, dazu bekäme sie morgen noch Einzelheiten. Denn
ein netter Nachbar sagte zu mir, die hat doch überhaupt keine Ahnung, worum
es geht, warum du sie so meidest. Stimmt ja, die ahnt gar nichts und darum
versteht sie auch nichts. Danke liebe Mia, für deinen Tipp, aber man kann
nirgends mit ihr unter 3-5 mtr Abstand und nur draußen sprechen, die stinkt
unvorstellbar bestialisch schlimm. wirklich unglaublich... Und merkt es nicht.

Ich schrieb dann noch auf den Zettel, dass ich beabsichtige ihretwegen hier
auszuziehen und dass ich ja nicht jedes Mal den Notarzt rufen kann, um zu
überleben, nachdem ich sie im Haus treffe. So, das soll sie nun erstmal ver-
innerlichen, hoffentlich macht Extremparfüm nicht so plemm-plemm im Kopf wie
Extrem-Alkohol, aber wer weiß, sicher bin ich mir da nicht.

Dann habe ich heute kopiert Infos über Düfte, nicht über MCS. Dann werde ich
ihr noch einen längeren freundlichen (ärks, aber muss ja) Brief schreiben und
die Anlagen beifügen. Außerdem hörte ich heute, dass im Haus grad Wohnungen
frei sind, allerdings keine ist so schön gelegen, wie meine, es müsste aber
für den Notfall wohl sein. Besser wäre wohl an der Nordsee...

Mal sehen, wie sich alles entwickelt, ich kämpfe noch mit mir selbst, weg-
laufen (ausziehen) oder heftig kämpfen. Sie wird sich aber sicherlich nicht
ändern, wer es so maßlos mit Duft übertreibt, ist ja profilierungs-süchtig,
will beachtet werden und gelobt für ihren guten Geruch (pfui teufel), sagte
mir noch jemand, da war es genau das falsche, ihr Parfüm schlecht zu machen.
Gibt es wirklich so einfach gestrickte Gehirne? Keine Ahnung.

Ich werde berichten, und auch drauf hinweisen, dass ich verstehen kann, wenn
sich eine 18-jährige so eindieselt, aber bei einer 60-jährigen doch voraus-
setze, dass sie überlegt, was sie da tut, woraus Parfüm besteht und warum sie
sich unbedingt Krebs oder Demenz ansprühen will. Naja, ich muss einen ruhigen
emotionslosen Moment bei mir abwarten und dann wird erstmal 3 mal in Kladde
vorgeschrieben, damit der \"Endtext\" dann auch Super ist, z.B., falls sie es
dem Vermieter zeigt, gelle, da muss man aufpassen, dass der Schuss nicht nach
hinten losgeht, also muss alles korrekt sein.

Herzlichst Monja



- Editiert von Monja am 16.02.2010, 19:13 -
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 20:19


Zurück zu Duftstoffe, Kosmetika, Reinigungs- und Putzmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste