Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen

Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen

Beitragvon shadow » Donnerstag 30. Mai 2013, 12:36

06 May 2013
Conventional Feminine Hygiene Products: A Women’s Issue With Toxic Implications


http://www.naturallysavvy.com/health-we ... plications

Konventionelle weibliche Hygieneprodukte: Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen
....hier gehts um Tampons und Hygieneartikel
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 11:35

Re: Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen

Beitragvon nora » Mittwoch 12. Juni 2013, 20:48

Endlich mal ein Artikel, der aufzeigt, worüber man sich eigentlich nur Gedanken macht,
wenn es einen persönlich betrifft.
Ich habe in meinem Wohnort vergeblich versucht Hygieneprodukte für Allergiker zu bekommen.
Nicht eine Apotheke wußte, dass es das gibt.Reformhaus und Drogeriemarkt waren auch Fehlanzeige.
Zum guten Ende blieb mir nur der Online-Versand.

P.S. Bisher vertrug ich noch die einfachen Produkte.
nora
Durchstarter
 
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 00:24

Hygieneprodukte für Frauen

Beitragvon Karlheinz » Sonntag 10. November 2013, 10:40

Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1474
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 20:01

Re: Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen

Beitragvon Kira » Mittwoch 2. Juli 2014, 09:02

Wie giftig sind Tampons? ... hier findet ihr Antwort

Voices Blog
Toxic Tampons

Alex Scranton

June 30, 2014

... What Is a Tampon Made Of?

Some manufacturers will disclose the main components of tampons, and the list usually looks something like this: “Rayon and/or cotton fiber, polyethylene overwrap, cotton cord, cardboard applicator.” This all sounds pretty simple and straightforward. What is left out of this description, however, are the other potential absorptive materials, additives, fragrances, and potential contaminants that can be found in tampons. Public patent documents held by these companies indicate a number of other chemicals they might be incorporating into tampons, but which are rarely, if ever, disclosed to the consumer.

Examples of other absorbent materials that may be used in tampons include: ...


http://www.womensvoices.org/2014/06/30/toxic-tampons

Google-Übersetzung
...Beispiele für andere absorbierende Materialien, die in Tampons verwendet werden können, umfassen:

Gekreppte Zellulosewatte, schmelzgeblasene Polymere, chemisch versteifte Fasern, Polyesterfasern, Torfmoos, Schaum, Tissue-Hüllen und Laminate, superabsorbierende Gels und offenzelligen Schäumen. (US Patent # 6.840.927)

Beispiele für Additive, die in Tampons verwendet werden können, umfassen:

Myreth-3-myristat (als Gleitmittel) (US Patent # 5.591.123); Natürliche und synthetische Zeolithe (wie Geruch absorbierenden Partikel) (US Patent # 5161686); Alkoholethoxylate, Glycerinester, Polysorbat-20 (wie Tenside Duft verteilen) und namenlose antibakterielle Mittel (US Patent # 8.585.668)

Duft Tampons mit Duft, der sich aus Kombinationen beliebiger fast 3.000 verschiedenen Chemikalien könnten infundiert. Beispiele für potenziell schädliche Chemikalien, die in Duft gefunden werden können, gehören:

Krebserregende Chemikalien wie Styrol, Pyridin, Methyleugenol und Butylhydroxyanisol; Phthalate Sorge (DEP und DINP); Synthetische Moschusverbindungen (potentiellen endokrinen Disruptoren); und zahlreiche Allergene. [ii]

Verunreinigungen können auch am Ende in Tampons als Ergebnis der Verarbeitung seiner Komponenten. Dioxine und Furane sind Beispiele für Verunreinigungen, die aus Chlorbleichprozessen führen. Die Exposition gegenüber Dioxinen und Furanen hat Krebs, Fortpflanzungsschäden und Störungen des Hormonsystems in Verbindung gebracht. [Iii] Studien haben bestätigt, dass Tampons enthalten geringe Mengen an Dioxinen und Furanen.
...
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen

Beitragvon Kira » Sonntag 12. Oktober 2014, 10:01

Google-Übersetzung
Detox Feld

Giftige Chemikalien gehören nicht in Pads und Tampons. Zeitraum.
Unser neue Chem Fatale Bericht findet giftige Chemikalien, die üblicherweise in feminine Pflegeprodukte wie Pads und Tampons. Leider, weil Pads und Tampons als "Medizinprodukte" und nicht "Personal Care Products" geregelt sind, sind nicht Unternehmen verpflichtet, alle in diesen Produkten verwendeten Zutaten offenzulegen.

Hier ist warum das ist ein ernstes Problem:
•Testergebnisse zeigen Dioxine, Furane und Pestizidrückstände in Tampons, Krebs, reproduktiven Schaden und Hormon Störung verbunden.
•Studien verlinken Vulva allergische Ausschlag bei einigen Frauen Menstruation Pad verwenden. Beide Kleber Chemikalien wie Methyldibromo Glutaronitrile und Duftstoffe in Pads verwendet wurden als Ursachen für diese allergische Hautausschläge.
•Duft ist üblicherweise in Pads und Tampons, und alle Duftstoffbestandteile geheim gehalten werden. Wir wissen, dass Procter & Gamble (Hersteller von Tampax und Always) schädliche Chemikalien wie Styrol, Pyridin und Methyleugenol (verknüpfte Krebs) und synthetische Musks wie Galaxolide und Tonalide (potenzielle Hormon Störfaktoren im Zusammenhang mit erhöhten Risiko für Brustkrebs) in ihrer Düfte verwendet.
•Die schädlichen Chemikalien in diesen Produkten kommen die meisten absorbierende Haut Kontakt mit auf unseren Körper!

Giftige Chemikalien gehören nicht in feminine Pflegeprodukte. Zeitraum.

Giftige Chemikalien vermeiden ...


Original
Detox the Box

Toxic chemicals don’t belong in feminine products. Period.

The Problem

Our new Chem Fatale report finds toxic chemicals commonly used in feminine care products like pads and tampons. Unfortunately, because pads and tampons are regulated as “medical devices” and not “personal care products,” companies aren’t required to disclose any of the ingredients used in these products.

Here’s why this is a serious problem:
•Test results show dioxins, furans and pesticide residues in tampons, which have been linked to cancer, reproductive harm, and hormone disruption.
•Studies link menstrual pad use to vulvar allergic rash in some women. Both adhesive chemicals like methyldibromo glutaronitrile and fragrances used in pads have been identified as causes of these allergic rashes.
•Fragrance is commonly used in pads and tampons, and all fragrance ingredients are kept secret. We know that Procter & Gamble (makers of Tampax and Always) uses harmful chemicals like styrene, pyridine and methyleugenol (linked cancer) and synthetic musks like galaxolide and tonalide (potential hormone disruptors linked to increased risk of breast cancer) in their fragrances.
•The harmful chemicals in these products come into contact with some of the most absorptive skin on our bodies!

Toxic chemicals don’t belong in feminine care products. Period.

Avoid Toxic Chemicals ...

http://www.womensvoices.org/issues/detox-the-box/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen

Beitragvon shadow » Dienstag 27. Oktober 2015, 19:17

85% der Tampons enthalten Monsantos "Krebs verursachendes" Glyphosat


85% of Tampons Contain Monsanto’s ‘Cancer Causing’ Glyphosate

Lorraine Chow | October 26, 2015

Glyphosate, a widely popular herbicide that has been linked to cancer by the World Health Organization’s cancer research arm, was detected in 85 percent of cotton hygiene products tested in a preliminary study from researchers at the University of La Plata in Argentina.

Sixty-two percent of the samples also tested positive for AMPA (or aminomethylphosphonic acid), a derivative of glyphosate.
...

http://ecowatch.com/2015/10/26/cotton-glyphosate-cancer
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 11:35

Glyphosat und krebserregende Stoffe in Tampons

Beitragvon Kira » Samstag 20. Februar 2016, 18:12

25.01.2016
Elisa Brunke

Glyphosat in Tampons
85 Prozent aller Tampons beinhalten krebserregende Stoffe

Seit rund 65 Jahren gibt es in Deutschland bereits Tampons – und die meisten Frauen sind für diese kleine Innovation sehr dankbar. Denn kaum eine weiß, was wirklich in den Hygieneartikeln steckt. Klar, der Hauptbestandteil von Binden, Slipeinlagen und Tampons ist Baumwolle. Doch die ist gar nicht so natürlich, wie man im ersten Moment annehmen würde. Ganze 85 Prozent aller weltweit angepflanzten Baumwolle ist genmanipuliert und wird darüber hinaus auch noch mit hochgiftigen Chemikalien behandelt. Auf Baumwollplantagen werden sogar die meisten Pflanzenschutzmittel überhaupt versprüht: in den USA kommen auf 5,7 Millionen Hektar Anbaufläche rund 350.000 Tonnen des Monsanto-Herbizides „Rond up“. Und das wiederum besteht zum Großteil aus Glyphosat, einer krebserregenden Chemikalie, die wasserlöslich ist und von den Pflanzen direkt in den Zellen eingelagert wird.

Das Problem

Gerade in der Vagina sind die Schleimhäute sehr aufnahmefähig. Beim Einführen eines Tampons gerät das Gift also direkt in den Körper und den Blutkreislauf, wo es im schlimmsten Fall Krebs auslösen kann. Hinzu kommt, dass die anderen Bestandteile von Hygieneartikeln in der Regel chemisch gebleicht sind, was ebenfalls zu Krebs, Allergien, vermindeter Fruchtbarkeit und Hormonveränderungen führen kann. Besonders beunruhigend ...

http://www.cosmopolitan.de/glyphosat-in ... 69158.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Frankreich : Bio Slipeinlagen mit Glyphosat

Beitragvon Kira » Mittwoch 2. März 2016, 19:34

Maschinelle Übersetzung
25.02.2016

Frankreich

Bio Slipeinlagen zurückgerufen, nachdem Spuren von Unkrautvernichter gefunden wurden

Mehr als 3000 Kisten mit Organyc-Marke Slipeinlagen wurden in Frankreich und Kanada in Bereich von Hygieneprodukten zurückgezogen, nachdem Glyphosat nachgewiesen/gefunden wurde.
...


Original

Agence France-Presse

Thursday 25 February 2016

France

Organic panty liners recalled after traces of weedkiller found

More than 3,000 boxes of Organyc-brand panty liners pulled in France and Canada after glyphosate detected in range of hygiene products
...
http://www.theguardian.com/world/2016/feb/25/organic-panty-liners-recalled-after-traces-of-weedkiller-found
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Re: Ein Frauenthema mit toxischen Auswirkungen

Beitragvon Kira » Donnerstag 4. August 2016, 19:23

Maschinelle Übersetzung
27, Juli 2016
von Markham Heid

Gesundheit Toxine

Die Wahrheit über Ihre Tampons

Einige Experten sind besorgt über die verwendete Chemikalien und Materialien, um Hygieneprodukte für Frauen herzustellen.

Wissenschaftler sagen, die Chemikalien von Deodorant und Parfüm, Reinigungsprodukte die wir verbreiten, spritzen und sprühen auf unseren Körper und um unsere Häuser sind eine wachsende Sorge für die Gesundheit.

Insbesondere wird eine Gruppe von Chemikalien, die manchmal als "endokrine Disruptoren" genannt – weil sie Ihre körpereigene Hormonsystem mit den Hormonen durcheinander bringen können – die auch mit Erkrankungen des Gehirns, reproduktive Probleme, Übergewicht und Krebs in Verbindung gebracht worden sind. (Aktuelle Berichte aus Europa gekoppelt die Gesundheitskosten dieser Chemikalien irgendwo nördlich von $ 200 Milliarden.)
...


Original
time.com
Health toxins

The Truth About Your Tampons


Markham Heid @markhamh
July 27, 2016

Some experts are worried about the chemicals and materials used to make feminine hygiene products.


From deodorant and perfume to cleaning products, the chemicals we spread, spritz and spray onto our bodies and around our homes are a growing area of concern for health scientists.

In particular, a group of chemicals sometimes referred to as “endocrine disruptors”—because they may mess with the hormones your body’s endocrine system regulates—have been linked to brain disorders, reproductive issues, obesity and cancer. (Recent reports from Europe pegged the healthcare costs of these chemicals somewhere north of $200 billion.)
...

http://time.com/4422774/tampons-toxic-cancer/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56

Toxische Chemikalien in Tampons können Ihre Gesundheitsrisik

Beitragvon Kira » Samstag 24. Juni 2017, 17:55

Toxische Chemikalien in Tampons können Ihre Gesundheitsrisiken erhöhen

7. Juni 2017


Geschichte auf einen Blick

 Jahre der Stille über feminine Hygieneprodukte hat es den Herstellern erleichtert, sie ohne übermäßige Prüfung in die verwendeten Prozesse und Chemikalien zu produzieren
 Die Befürworter sammelten sich in Washington, um eine Rechnung zu unterstützen, die den Herstellern die Verwendung von Zutaten in Tampons und Hygienekissen sowie eine weitere Leitung der National Institutes of Health zur Feststellung, ob die Chemikalien ein Gesundheitsrisiko darstellen,
 Suchen Sie Produkte aus organischen Naturfasern, ohne toxische Chemikalien, oder erwägen Sie Ihre eigenen wiederverwendbaren Pads zu Hause

Von Dr. Mercola
...


Toxic Chemicals in Tampons May Increase Your Health Risks

June 07, 2017

Story at-a-glance

 Years of silence about feminine hygiene products has made it easier for manufacturers to produce them without undue scrutiny into the processes and chemicals used
 Advocates rallied in Washington to support a bill requiring manufacturers disclose ingredients in tampons and sanitary pads, and another directing the National Institutes of Health to determine if the chemicals pose a health risk
 Seek out products made from organic natural fibers, without toxic chemicals, or consider making your own reusable pads at home


By Dr. Mercola
...

http://articles.mercola.com/sites/artic ... icals.aspx
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:56


Zurück zu Duftstoffe, Kosmetika, Reinigungs- und Putzmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast