WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Krebs

EU-Ausschuss stimmt gegen die Neuzulassung von Glyphosat

Beitragvon Kira » Donnerstag 24. März 2016, 11:40

Glyphosat 23.Mär 2016
EU-Ausschuss stimmt gegen die Neuzulassung von Glyphosat


Im Europäischen Parlament sammelt sich Widerstand gegen die weitere Zulassung von Glyphosat. Die Abgeordneten fordern eine unabhängige Studie über das umstrittene Herbizid.

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments setzt sich mit einem Antrag dafür ein, dass die Zulassung des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat nicht wie beabsichtigt für die nächsten 15 Jahre verlängert wird. Der sogenannte Entschließungsantrag wurde mit einer Mehrheit von 38 Stimmen verabschiedet. Sechs Abgeordnete stimmten dagegen, 18 Abgeordnete enthielten sich.

„Solange ernsthafte Bedenken über die krebserregenden und hormonellen Auswirkungen des Herbizids Glyphosat nicht ausgeräumt sind, sollte die Zulassung durch die EU-Kommission nicht verlängert werden“, heißt es in dem Papier.
...

https://www.greenpeace-magazin.de/nachr ... -glyphosat
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 13. April 2016, 09:08

Dienstag, 12. April 2016


Zulassung mit Einschränkungen

Berlin drängt auf Glyphosat-Entscheidung


Die EU ist uneins darüber, ob das Pflanzenschutzmittel Glyphosat erneut zugelassen werden soll. Deutschland würde dem prinzipiell zustimmen. Dass Berlin nun auf die Tube drückt, erntet aber scharfe Kritik.

Im Streit um die Zukunft des Pflanzenschutzmittels Glyphosat in Europa gibt die Bundesregierung laut einem Medienbericht grünes Licht für eine Neuzulassung - allerdings mit Einschränkungen. Aus einer Antwort der Regierung auf eine Anfrage der Grünen geht gleichzeitig hervor, wie uneins die Koalition in der Frage der Zulassung ist.

Die "Süddeutsche Zeitung" zitierte aus einem Schreiben des Landwirtschaftsministeriums an die EU-Kommission von Ende März: "Mit seiner Zustimmung möchte Deutschland dazu beitragen, das Verfahren zur Wiedergenehmigung des Wirkstoffs Glyphosat (...) erfolgreich abzuschließen." Das Papier sieht laut Bericht aber auf Druck des Umweltministeriums Einschränkungen vor. Deutschland sei "sehr offen" für das Anliegen einiger Mitgliedstaaten, Glyphosat zur "Steuerung des Erntetermins" auszuschließen, zitierte die Zeitung.

Ministerien uneins
...

http://www.n-tv.de/politik/Berlin-draen ... 51151.html

Die Mitglieder des Europäischen Parlaments

Europaparlamentarier: Entscheiden Sie sich gegen Glyphosat!



Glyphosat steckt in Monsantos Unkrautvernichter Roundup, der weltweit auf Äckern und in Gärten versprüht wird. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist diese chemische Substanz wahrscheinlich krebserregend – entgegen aller anderslautenden Behauptungen von Monsanto.

Kommende Woche stimmt das Europäische Parlament über einen Antrag ab, der am Ende zu einem Verbot von Glyphosat führen kann.

Wenn jetzt zehntausende von uns den Appell an unsere Vertreter im Europaparlament unterschreiben, können wir diese wichtige Abstimmung gewinnen -- und einem europaweiten Verbot von Glyphosat einen entscheidenden Schritt näher kommen.
...

https://actions.sumofus.org/a/europapar ... &source=tw
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Donnerstag 14. April 2016, 17:58

zeit.de
13. April 2016,
ZEIT ONLINE, AFP, Reuters, stü



Pflanzenschutzmittel
EU-Parlament stimmt für Einsatz von Glyphosat


Das EU-Parlament hat sich für die weitere Verwendung des Unkrautvernichters ausgesprochen – mit Einschränkungen. Glyphosat steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

...

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2016-0 ... abstimmung
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Samstag 23. April 2016, 09:28

Maschinelle Übersetzung
22 April 2016
von Arthur Neslen

Europäische Kommission plant, 'karzinogenes' Unkrautvernichtungsmittel wiederzulizenzieren
Der durchgelassene Vorschlag auf Glyphosat vom Guardian gesehenem hat wenige substantivische Änderungen von derjenigen, die im letzten Monat blockiert wurde.
...


Original
Arthur Neslen

Friday 22 April 2016


European commission plans to relicense 'carcinogenic' weedkiller

Leaked proposal on glyphosate seen by the Guardian has few substantive changes from the one that was blocked last month
...

http://www.theguardian.com/environment/ ... d-proposal
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Montag 25. April 2016, 08:40

Systematische Falschauslegung von Studien im Wiederzulassungsverfahren
Wir stellen Anzeige gegen Monsanto, BfR und EFSA


Glyphosat: Ein Fall für die Staatsanwaltschaft


Gemeinsame Pressekonferenz in Berlin

Im Wiederzulassungsverfahren für den Unkrautvernichter Glyphosat sind wichtige Studien systematisch ausgeschlossen oder falsch interpretiert worden. Deshalb schließt sich das Umweltinstitut einer Strafanzeige der österreichischen Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 gegen den Glyphosat-Hersteller Monsanto und die federführenden Zulassungsbehörden an.

Auf einer Pressekonferenz in Berlin haben wir am 21.04.2016 neue Belege dafür vorgelegt, dass Studienergebnisse, die eine Wiederzulassung von Glyphosat behindern, im Bewertungsprozess systematisch aussortiert wurden. Ein von Umweltinstitut und Global 2000 gemeinsam beauftragtes Gutachten des Epidemiologen Prof. Dr. Eberhard Greiser zeigt, wie im Zulassungsantrag durch den Glyphosat-Hersteller Monsanto fast alle epidemiologischen Studien als „fehlerhaft" abqualifiziert wurden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) und die Europäische Lebensmittelbehörde EFSA haben diese Bewertung kritiklos von Monsanto übernommen, obwohl die unterstellten Mängel objektiv nicht vorhanden waren.
...
Stand: April 2016

http://www.umweltinstitut.org/themen/la ... -efsa.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Samstag 30. April 2016, 17:23

shadow hat geschrieben:
Warum Monsanto TTIP und CETA will

15. April 2016 von Maritta Strasser

Der Pestizidkonzern Monsanto klagt gegen den US-Bundestaat Kalifornien – wegen einer drohenden Glyphosat-Kennzeichnungspflicht. Warum TTIP und CETA genau solche Klagen für den Konzern auch in Europa ermöglichen – und damit unsere Gesundheit gefährden, erfährst Du hier.

Im Januar hat Monsanto Klage gegen den US-Staat Kalifornien eingereicht, weil der Staat den Wirkstoff Glyphosat, der in dem Pestizid Roundup von Monsanto enthalten ist, auf eine Liste krebserregender Stoffe setzen wollte. Dies würde zu einer Kennzeichnungspflicht führen. Zuvor hatte die Internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) Glyphosat als „wahrscheinlich krebserregend“ eingestuft.

Die Argumentation von Monsanto ist abenteuerlich. Die renommierte internationale Agentur für Krebsforschung wird als demokratisch unlegitimiert, unverantwortlich und „ausländisch“ verunglimpft. Sich auf ihre Erkenntnisse zu berufen sei deshalb verfassungswidrig. Nach dem Willen Monsantos sollen nicht-öffentliche Studien und Genehmigungsbehörden unter Industrieeinfluss das Sagen haben – so wie beim Bundesinstitut für Risikobwertung (BfR).

Auch in der EU tobt ein politischer Kampf um die Wiederzulassung des gefährlichen Ackergiftes. Auch hier können wir sicher sein, dass Monsanto die durch TTIP und CETA geschaffene Sonderjustiz für Konzerne nutzen wird, um eine Entscheidung zum Schutz der Gesundheit von Menschen und Umwelt zu verhindern.

Auch deshalb müssen wir TTIP und CETA stoppen!

https://blog.campact.de/2016/04/warum-m ... -ceta-will

viewtopic.php?f=48&t=20224&p=124760#p124760
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Dienstag 10. Mai 2016, 10:32

Glyphosat-Verbot in Portugal

3. Mai 2016

Eine nicht repräsentative Studie an 26 Portugiesen ergab ein erschreckendes Bild: Die Spuren des Herbizids Glyphosat waren mehr als 20 mal höher als in Deutschland oder der Schweiz. In immer mehr Ländern wird die Substanz als krebserregend eingestuft. In Portugal macht die Öffentlichkeit Druck. Die EU entscheidet am 18. Mai über die Verlängerung der Lizenz.

In Portugal haben Journalisten von RTP eine Reportage über das Herbizid Glyphosat gedreht und nach der Ausstrahlung begann eine Diskussion, die in anderen Ländern schon zum Verbot des Produktes geführt hat. Die Reportage hatte zum Ziel das Thema der Öffentlichkeit näher zu bringen, da die EU-Kommission am 18. Mai über die Verlängerung für weitere 15 Jahre der Lizenz der von Monsanto patentierten Substanz entscheidet, die zum 30. Juni ausläuft. Monsantos Lobbyarbeit ist derzeit bemüht, die EU-Institutionen von der Wichtigkeit und Sicherheit der Substanz zu überzeugen.
...

http://magazin.windsor-verlag.com/glyph ... n-portugal



06.05.2016
20:15 Uhr Gift im Acker - Glyphosat, die unterschätzte Gefahr?
aus der Reihe "die story" | 3sat


Glyphosat ist weltweit der meistverwendete Unkrautvernichter auf unseren Äckern, aber auch in unseren Gärten. Sechs Millionen Kilogramm wurden alleine 2012 in Deutschland auf die Böden gebracht. Glyphosat ist billig und in jedem Gartengroßhandel zu kaufen. Angeblich völlig gefahrlos, sagen die einen, mit großen Gesundheitsgefahren für Mensch und Tier, sagen die anderen. Großflächige Studien dazu gibt es nur von der Industrie. Sie wären für die einzelnen Ämter viel zu teuer. Eine Arbeitsgruppe für Krebsforschung der WHO hält das Unkrautvernichtungsmittel von Monsanto, Syngenta und BASF für toxisch und wahrscheinlich krebserregend.

http://programm.ard.de/TV/Programm/Such ... 347784325#

http://www.ardmediathek.de/tv/die-story ... d=34819490

https://www.youtube.com/watch?v=tWZspPPB85U
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Samstag 14. Mai 2016, 10:55

EU-Kommission will Glyphosat für neun weitere Jahre genehmigen


(11. Mai 2016) Kurz vor der Abstimmung über die Wiederzulassung von Glyphosat wird klar: Die EU-Kommission will den Stoff für neun weitere Jahre genehmigen und das ohne verbindliche Einschränkungen. Umweltministerin Hendricks sprach sich derweil via Twitter gegen eine Wiederzulassung aus.*


Schon nächste Woche fällt in Brüssel die Entscheidung darüber, ob Glyphosat in Europa erneut als Wirkstoff für Unkrautvernichtungsmittel zugelassen wird. Dazu liegt uns die neue Beschlussvorlage der EU-Kommission vor, über den die VertreterInnen der EU-Mitgliedsstaaten am 18. und 19. Mai abstimmen sollen.


Der neue Kommissions-Entwurf: Wiederzulassung trotz Krebsgefahr
...

http://www.umweltinstitut.org/aktuelle- ... migen.html

Glyphosat stoppen

To An den EU-Kommissar für Lebensmittelsicherheit und Gesundheit Vytenis Andriukaitis, die EU-Kommission insgesamt und die zuständigen Minister der EU-Mitgliedsstaaten.


Petitionstext:

Wir wollen keine Ackergifte in unseren Körpern. Stoppen Sie die erneute Zulassung von Glyphosat, einem Bestandteil von Pestiziden wie Monsantos “Roundup”.

Unabhängige Krebsforscher der Weltgesundheitsorganisation haben Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend eingestuft. Wir wollen nicht, dass diese giftige Chemikalie weiter auf unser Gemüse und Getreide, in unseren Parks und Gärten versprüht wird

Wir erstatten Anzeige

Zusammen mit fünf Partnern haben wir am 02. März anzeige erstattet. Wir haben den Zusammenschluss der Konzerne bei der Staatsanwaltschaft Berlin angezeigt, die Glyphosat produzieren und die Zulassung des Ackergifts beantragt haben. Wir haben auch gegen das Bundesinstitut für Risikobewertung und die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit erstattet. Unser Anfangsverdacht lautet auf Betrug, da wesentliche Informationen in die Bewertung von Risiken nicht eingeflossen sind, obwohl sie öffentlich zugänglich waren. Unsere Partner in der Anzeige sind Pesticide Action Network, PAN Europe, Global 2000 (Österreich), PAN Großbritannien, Generations Futures (Frankreich) und Nature et Progrès (Belgien).

Warum ist das wichtig?
...

https://act.wemove.eu/campaigns/glyphosat
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Montag 16. Mai 2016, 18:28

16.05.2016
dpa

UN-Experten: Glyphosat wahrscheinlich doch nicht krebserregend


Während die Internationale Agentur für Krebsforschung Glyphosat als krebserregend eingestuft hat, kam WHO zu anderen Ergebnissen. Veränderungen des menschlichen Erbguts könnten nicht nachgewiesen werden.


...

http://www.focus.de/gesundheit/news/gly ... 36795.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Dienstag 17. Mai 2016, 16:29

17.05.2016
Von Werner Eckert, SWR

Umstrittenes Pflanzenschutzmittel
Glyphosat - krebserregend oder nicht?

Das Pflanzenschutzmittel Glyphosat ist umstritten und fast überall zu finden: in Milch, Getreide und Bier. Die internationale Krebsagentur hält es für wahrscheinlich krebserregend, das Bundesamt für Risikobewertung verneint das. Wie kann das sein?

Glyphosat ist die am häufigsten angewendete Chemikalie auf Deutschlands Äckern. 40 Prozent der Flächen werden damit behandelt. Rund 5500 Tonnen des Unkrautvernichters werden jedes Jahr versprüht - überwiegend in der Landwirtschaft, aber auch in privaten Vorgärten, auf städtischen Grünflächen und entlang der Bahngleise.

Der Wirkstoff selbst und einige Stoffe, die dem verkaufsfertigen Spritzmittel zugesetzt werden, sind umstritten. Die internationale Agentur für Krebsforschung (IARC) stuft Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend ein, die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit verneint das. Jetzt entscheidet die EU darüber, ob die Zulassung des Stoffes verlängert wird.
...

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/glyphosat-133.html

17.05.2016


Unkrautvernichtung
Die SPD ignoriert die Glyphosat-Studie
Der Unkrautvernichter Glyphosat ist wahrscheinlich nicht krebserregend, sagen die Vereinten Nationen. Die SPD-Minister lehnen das Mittel trotzdem ab. Vielleicht wird sein Einsatz bald verboten.
...

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 37439.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 20. Mai 2016, 08:46

17. Mai 2016
von Gerald Neubauer

Glyphosat


Verwirrung um Glyphosat: Diese 5 Punkte erklären, was die neue Studie wirklich bedeutet

...

https://blog.campact.de/2016/05/verwirr ... -bedeutet/





19. Mai 2016
Quelle: n-tv.de , jug/dpa

Unkrautvernichter bleibt Zankapfel

EU verschiebt Glyphosat-Entscheidung

Im Streit um die Neuzulassung des Unkrautvernichters Glyphosat können sich die EU-Staaten nicht auf eine einheitliche Linie einigen - doch die Zeit drängt, denn in wenigen Wochen läuft die bestehende Genehmigung aus.
...

http://www.n-tv.de/politik/EU-verschieb ... 29321.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Skandal: Monsanto spendet 500.000 Dollar an Institut, das Gl

Beitragvon shadow » Sonntag 22. Mai 2016, 10:24

Monsanto-Lobbyist: Glyphosat ist trinkbar! Rastet aus als er es trinken soll!

Veröffentlicht am 26.03.2016


Bitte abonniert unseren neuen Kanal. https://www.youtube.com/user/uncutsch...
Lobbyist Patrick Moore behauptet im Interview, Monsantos Roundup ist trinkbar, rastet aber aus, als er ein Glas trinken soll!
Durch die Erkenntnisse der WHO über die wahrscheinliche Krebsgefahr durch Glyphosat in Monsantos Produkt Roundup trat Moore an die Medien mit der Aussage, dass Glyphosat völlig unbedenklich sei und man es gefahrlos trinken könnte. Als der Interviewer ihm ein Glas mit Glyphosat anbot, erwiderte Moore er sei doch kein Idiot und brach das Interview ab......
Dr. Patrick Moore ist ein kanadischer Publizist und Umweltaktivist. Er war Gründungsmitglied von Greenpeace und gehört heute zu den bekanntesten Kritikern der Umweltschutzorganisation.
Moore empfahl beispielsweise Deutschland, die Kernkraftwerke länger laufen zu lassen und weitere zu bauen. Nur so könne das CO2-Ziel erreicht werden.
In der Ablehnung der Gentechnik sieht er KEINEN Vorteil für Mensch und Umwelt und empfiehlt den Einsatz von Golden Rice (eine Reissorte, die durch gentechnische Verfahren eine deutlich erhöhte Menge an Beta-Carotin (Provitamin A) in den Reiskörnern enthält), um den Tod von Kindern durch Vitamin-A-Mangel zu verhindern.
...

https://www.youtube.com/watch?v=CYKE9xk7bWs




Skandal: Monsanto spendet 500.000 Dollar an Institut, das Glyphosat für nicht krebserregend hält

18. Mai 2016 von Gerald Neubauer



Schon heute oder morgen entscheidet die EU über die weitere Zulassung des wahrscheinlich krebserregenden Pestizids Glyphosat. Erst am Montag vermeldete eine neue Studie von FAO/WHO, dass Glyphosat angeblich doch nicht krebserregend sei. Doch wie der Guardian jetzt aufdeckt, arbeitet der Vorsitzende der FAO/WHO-Arbeitsgruppe gleichzeitig für ein Institut, das von Monsanto eine 500.000$-Spende bekam. Ein Skandal!
...

https://blog.campact.de/2016/05/skandal ... gend-haelt
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Montag 30. Mai 2016, 18:36

bundesaerztekammer.de
Presse Pressemitteilungen 


119. Deutscher Ärztetag |27.05.2016

Ärzte fordern Widerruf der Glyphosat-Zulassung

Hamburg – Der 119. Deutsche Ärztetag in Hamburg hat die Bundesregierung und die Europäische Kommission aufgefordert, gemäß dem sogenannten Vorsorgeprinzip in Art. 191 des Vertrages über die Arbeitsweise der Europäischen Union keiner weiteren Verlängerung der Zulassung von Glyphosat zuzustimmen.

Glyphosat wird als Unkrautvernichtungsmittel seit 1974 verwendet. Die International Agency for Research on Cancer (IARC) hat 2015 im Zusammenhang mit der wahrscheinlich krebserregenden Wirkung für Menschen festgestellt, dass "Glyphosat (...) DNA- und chromosomale Defekte in menschlichen Zellen verursacht". Für gentoxische Effekte besteht nach derzeitiger wissenschaftlicher Meinung kein unschädlicher Schwellenwert. Dieser Effekt muss für eine weitere, langfristige Zulassung durch weitere unabhängige Studien in den Expositionsszenarien für Menschen sicher ausgeschlossen werden.

http://www.bundesaerztekammer.de/presse ... zulassung/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Montag 6. Juni 2016, 09:58

sueddeutsche.de
06. Juni 2016
dpa

Verlängerung für Glyphosat? - EU-Staaten sollen abstimmen

Brüssel (dpa) - Rund drei Wochen vor Ablauf der Glyphosat-Zulassung beraten die EU-Staaten am Montag erneut über die Zukunft des Unkrautvernichters.
...

http://www.sueddeutsche.de/news/politik ... -99-195055
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Dienstag 7. Juni 2016, 07:26

spiegel.de
06.06.2016
dpa

EU-Abstimmung: Keine Mehrheit für Neuzulassung von Glyphosat

Die EU-Staaten haben sich vorerst nicht auf eine Verlängerung der Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat geeinigt. Bei der Abstimmung kam die erforderliche Mehrheit nicht zustande - bis Ende des Monats läuft die Frist.

Die Verlängerung der Glyphosat-Zulassung in der EU ist gescheitert. Bei einer Abstimmung unter Vertretern der Staaten in Brüssel fehlte dafür die nötige Mehrheit, teilte eine Sprecherin des Bundesumweltministeriums mit.


Damit wird eine weitere Abstimmung in einem Vermittlungsausschuss nötig. Falls diese wiederum ohne Ergebnis bleibt, entscheidet die EU-Kommission. Die geltende Zulassung des weitverbreiteten Pestizids läuft Ende des Monats aus.

20 Staaten dafür - aber keine qualifizierte Mehrheit
...

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 96028.html


EU-Entscheidung über Glyphosat-Zulassung
Keine Mehrheit für befristete Verlängerung


Stand: 06.06.2016

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/ab ... t-105.html



Glyphosat


Glyphosat: Jetzt droht eine Alleinentscheidung der EU-Kommission

6. Juni 2016 von Linda Neddermann


https://blog.campact.de/2016/06/glyphos ... kommission
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 24. Juni 2016, 16:49

spiegel.de
24.06.2016
boj/wbr/dpa

Abstimmung: EU-Staaten uneins über Glyphosat-Zulassung

Die Staaten der Europäischen Union haben sich nicht auf eine Verlängerung der Zulassung des Unkrautvernichters Glyphosat geeinigt. Jetzt muss die EU-Kommission entscheiden.

Bei einer letzten Abstimmung am Freitag in Brüssel haben sich die EU-Staaten nicht auf eine Verlängerung der Zulassung des weit verbreiteten Unkrautvernichters Glyphosat in Europa geeinigt. Dafür fehlte die nötige Mehrheit, bestätigte ein EU-Diplomat. Deutschland enthielt sich.
...

http://www.http://www.spiegel.de/gesund ... 99600.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Montag 27. Juni 2016, 07:47

deutschlandfunk.de
27.06.2016


EU-Kommission
Heute Entscheidung über Glyphosat-Zulassung?
...

http://www.deutschlandfunk.de/eu-kommis ... _id=628630
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 29. Juni 2016, 16:46

29. Juni 2016



Europäische Union

EU-Kommission verlängert Glyphosat-Zulassung


Der Unkrautvernichter bleibt bis zu 18 weitere Monate erlaubt. Umweltschützer und Pestizidhersteller kritisieren die Entscheidung gleichermaßen.
...

http://www.zeit.de/wissen/2016-06/eu-ko ... -zulassung

http://www.zeit.de/wissen/2016-06/eu-ko ... g#comments
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Sonntag 3. Juli 2016, 08:59

Die Glyphosat­-Lüge - wie Glyphosat verharmlost wird
Campact

Veröffentlicht am 11.05.2016


Die behördliche Risikobewertung für Glyphosat ist manipuliert und verharmlost das Krebsrisiko. Die Vorlage für die Risikobewertung wurde von der Industrie geschrieben, wichtige unabhängige Studien wurden aussortiert oder sogar falsch dargestellt, stattdessen geheime Herstellerstudien verwendet.

https://www.youtube.com/watch?v=dpLc0fchaBs



ZDF Frontal 21: Glyphosat - Heimtückisches Gift

Dokus für Wissensdurstige

Veröffentlicht am 12.05.2016


ZDF - Glyphosat: Heimtückisches Gift
Vor einigen Wochen hat die WHO klar gemacht: Das weltweit verwendete Pflanzenschutzmittel Glyphosat ist “wahrscheinlich krebserzeugend“ bei Menschen. Nun wird ein weiterer Verdacht immer drängender.

https://www.youtube.com/watch?v=NNvbErMZm90

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... sches-Gift
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Montag 4. Juli 2016, 10:51

24 May 2014
Autor Nicolas Hausdorf

MIT-Forscherin: „Glyphosat ist Gift für die Wissenschaft“

Burn Out und Depression heißen die modernen Zivilisationskrankheiten, die der Preis unserer auf Wirtschaftlichkeit und Effizienz ausgerichteten Gesellschaft sind. Doch nicht nur der Geist leidet unter den Wehen der modernen Welt. Auch unsere Körper sind Schadstoffen ausgesetzt. Sie gelangen scheinbar unausweichlich in unsere Ernährung—durch den Einsatz von Ungeziefervernichtungsmitteln und durch die Produktionsmethoden der konventionellen Landwirtschaft.

Darauf folgen für viele Konsumenten sich ausbreitende Allergien, exotische Intoleranzen und körperliche Überreaktionen auf die moderne Nahrungswelt. Und ein neuer Informationskrieg, in dem die Front zwischen Biosupermarkt und Discounter sowie mitten durch Kantinen, Party-Small-Talks und den heimischen Esstisch verläuft—und durch die wissenschaftliche Community.

Stephanie Seneff, vom prestigeträchtigen MIT, vermutet hinter zahllosen modernen Überempfindlichkeiten und Krankheitsbildern einen gemeinsamen Nenner: das Herbizid Glyphosat. In ihrer Untersuchung der gesundheitlichen Folgen des Mittels widerspricht sie damit der behaupteten Ungefährlichkeit durch den umstrittenen Agrar- und Chemiekonzerns Monsanto, in dessen Herbizid RoundUp Glyphosat der Hauptwirkstoff ist.
...

http://motherboard.vice.com/de/read/ste ... nschaftler
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 15. Juli 2016, 10:20

DokThema
Galgenfrist für den Ökokiller - Die unendliche Glyphosat-Story
13.07.2016, 22:00 Uhr, BR Fernsehen
43 Min.

http://www.br.de/mediathek/video/video/ ... y-100.html

Gift im Acker, Glyphosat- die unterschätze Gefahr, „WDR - Die Story“

Veröffentlicht am 03.11.2015
...

https://www.youtube.com/watch?v=tWZspPPB85U


siehe auch

Re: Neues von BAYER, dem Chemie- und Pharmariesen viewtopic.php?f=48&t=20551&p=125330#p125323
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Nachtigall » Sonntag 24. Juli 2016, 16:56

Kein Persilschein
für Glyphosat!


Schon 21284 Teilnehmer

Mitmachen


Fordern Sie jetzt von der Europäischen Chemikalienagentur:
Kein Persilschein für Glyphosat!

Die Europäische Kommission hat die Genehmigung für Glyphosat vorläufig um 18 Monate verlängert. Bis dahin soll die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) eine Einstufung vornehmen, auf deren Basis dann über die Zukunft des Unkrautvernichters entschieden wird.

Schreiben Sie jetzt an den ECHA-Chef Geert Dancet: Die Fehler im bisherigen Bewertungsverfahren dürfen nicht wiederholt werden. Es darf keinen Persilschein für Glyphosat geben!
...

https://www.umweltinstitut.org/mitmach- ... hosat.html
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 3. August 2016, 18:53

Schluss mit Gentechnik wider Willen


Schon 167142 Teilnehmer

Fordern Sie eine EU-weite Kennzeichnungspflicht für Produkte aus genmanipulierten Futtermitteln!
...
Beim Einkauf erfahren Sie als Verbraucher nicht, ob Fleisch, Milch oder Eier von Tieren stammen, die mit genmanipulierten Futterpflanzen gefüttert wurden. Machen Sie jetzt bei unserer E-Mail-Aktion mit und fordern Sie die EU-Kommissare für Umwelt, Land­wirtschaft und Gesund­heit auf, für eine klare Kennzeichnung von Gentechnik zu sorgen.
...

https://www.umweltinstitut.org/mitmach- ... illen.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Dienstag 23. August 2016, 08:52

Unkrautvernichter Glyphosat
Merkel will sich für weitere Verwendung einsetzen




Datum:

18.08.2016 19:01 Uhr•

In der Bevölkerung ist das Mittel stark umstritten. Doch Kanzlerin Angela Merkel will sich dafür einsetzen, dass das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat weiterhin eingesetzt werden darf – sagte sie beim CDU-Agrarforum.
...

http://www.handelsblatt.com/politik/deu ... 28450.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Samstag 3. September 2016, 09:28

26. August 2016
Christine Vogt

Pseudo-Transparenz für geheime Glyphosat-Studien

(26. August 2016) Die Glyphosate Task Force (GTF), ein Zusammenschluss der Glyphosat-Hersteller, hat die Einrichtung eines Leseraums bekannt geben. In dem Leseraum sind 71 bisher unter Verschluss gehaltene toxikologische Studien, unter anderem zur Krebsgefahr von Glyphosat, nun öffentlich einsehbar.

Damit möchten die Konzerne uns weismachen, dass sie dem öffentlichen Interesse an der Wiederzulassung von Glyphosat entgegenkommen. Der Zugang zu den Studien unterliegt aber so strengen Vorgaben, dass es selbst für erfahrene WissenschaftlerInnen kaum möglich sein wird, sich ein umfassendes Bild über die Studien zu verschaffen, geschweige denn die Methoden und Ergebnisse der Studien eingehend zu prüfen.
...

http://www.umweltinstitut.org/aktuelle- ... udien.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 12. Oktober 2016, 18:10

Viele Fakten haben sich seit dem Erscheinen des "Stummen Frühlings" , über die Rachel L. Carson berichtete, bewahrheitet. Trotzdem verschließt man die Augen, produziert weiterhin gefährliche Chemikalien die unsere Welt (Luft, Wasser, Erde, Lebewesen) verschmutzen und vergiften ...
https://www.amazon.de/stumme-Fr%C3%BChl ... 3423004762

11.10.2016
20:15 Uhr Vorsicht Gentechnik?
Dokumentarfilm Frankreich 2015 - Thema: Alles im grünen Bereich? | arte

Seit zwanzig Jahren werden gentechnisch veränderte Organismen weltweit angebaut. Durch Manipulationen am Erbgut lässt sich insbesondere der Ertrag von Pflanzen steigern. Ob Soja, Mais, Baumwolle oder Raps - der Anbau von transgenen Pflanzen soll inzwischen zehn Prozent der Nutzflächen betreffen. Doch die öffentliche Meinung ist skeptisch, was die Auswirkungen auf die Gesundheit und Umwelt betrifft. Das Thema Gentechnik sorgt immer wieder für hitzige, oft aber auch verworrene Debatten, in denen Fakten und pseudowissenschaftliche Argumente nur schwer zu unterscheiden sind. Was stimmt, was ist erfunden?
...

http://programm.ard.de/TV/Themenschwerp ... 8727210251


11.10.2016
Vorsicht Gentechnik?

Der wissenschaftlich fundierte Politthriller über gentechnisch veränderte Organismen (GVO) räumt mit Halbwahrheiten auf und bereichert die unverzichtbare Debatte über die Ernährung der Weltbevölkerung und den Schutz von Gesundheit und Umwelt mit sachlichen Argumenten.


Seit zwanzig Jahren werden gentechnisch veränderte Organismen (GVO) weltweit angebaut. Durch Manipulationen am Erbgut lässt sich insbesondere der Ertrag von Pflanzen steigern. Doch der Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft ist weltweit stark umstritten. Umso aufgeheizter ist die Debatte; die Unterscheidung zwischen Fakten und pseudowissenschaftlichen Argumenten fällt zuweilen schwer. Was stimmt, was ist erfunden? Wo liegt die Wahrheit über die Grüne Gentechnik?

Durch Gentechnik entwickeln Pflanzen eine höhere Resistenz gegen Insekten oder Herbizide wie Glyphosat. Doch auch die Schädlinge entwickeln eine Immunität gegen die Pestizide, und die Dosen müssen zur Beunruhigung von Gesundheitsexperten erhöht werden.
...

http://www.arte.tv/guide/de/057483-000- ... country=DE

https://www.youtube.com/watch?v=kW5QGeAPoqE
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Samstag 15. Oktober 2016, 11:44

The Monsanto Tribunal is an international civil society initiative to hold Monsanto accountable for human rights violations, for crimes against humanity, and for ecocide. Eminent judges will hear testimonies from victims, and deliver an advisory opinion following procedures of the International Court of Justice. A distinct and parallel event, the People's Assembly, provides the opportunity for social movements to rally and plan for the future we want. The Tribunal and People's Assembly take place between 14 and 16 October 2016 in The Hague, Netherlands.
...

http://www.monsanto-tribunal.org/?utm_c ... ign=buffer
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Dienstag 25. Oktober 2016, 11:20

shadow hat geschrieben:
Gekaufte Expertise: Wie ein industrienaher Gutachter seit Jahrzehnten die Politik beeinflusst

20.10.2016 | 7 Min. | Verfügbar bis 30.12.2099 | Quelle: WDR

Ob Holzschutzmittel, Glyphosat oder Dieselabgase: Seit Jahrzehnten taucht vor Gerichten, im Bundestag und in Expertengremien ein und derselbe „unabhängige“ Sachverständige auf und gibt regelmäßig Entwarnung – ganz im Sinne der Industrie. Schon 1994 kam MONITOR dem hochdekorierten Wissenschaftler auf die Schliche, der von einem ehemaligen Staatsanwalt als „Falschgutachter“ bezeichnet wird und der erstaunlich enge Verbindungen zur Industrie hat – bis heute.

http://www.ardmediathek.de/tv/Monitor/G ... d=38448380


MONITOR vom 20.10.2016

Gekaufte Expertise: Wie ein industrienaher Gutachter seit Jahrzehnten die Politik beeinflusst

Bericht: Jochen Taßler, Kim Otto

Georg Restle: „Wenn in Deutschland Gesetze gemacht werden, spielen Sachverständige eine ganz entscheidende Rolle. Klar, Politiker können nicht alles wissen, und deshalb holt man sich Rat von außen. Unabhängig sollte der natürlich sein - vor allem, wenn es um so wichtige Fragen wie unsere Gesundheit geht. Davon kann bei dem Mann, über den wir jetzt berichten, allerdings kaum die Rede sein. Ob Dieselabgase, Holzschutzmittel oder Glyphosat, seit Jahrzehnten taucht im Bundestag und vor Gerichten ein und derselbe unabhängige Sachverständige auf und gibt regelmäßig Entwarnung. Schon 1994 kam MONITOR dem hochdekorierten Wissenschaftler auf die Schliche, der von einem ehemaligen Staatsanwalt als „Falschgutachter“ bezeichnet wird, und der erstaunlich enge Verbindungen zur Industrie hat - und das bis heute.“

Das Große Bundesverdienstkreuz. Mehr Ehre geht kaum in Deutschland. Dieser Mann bekommt es für seine Leistungen zum Schutz von Mensch und Umwelt. Prof. Helmut Greim, heute 81, Wissenschaftler, Toxikologe. Einer, der herausragt. Wenn in Deutschland entschieden wurde, wie gefährlich Stoffe sind: Greim war mittendrin. Hat die Debatte über Jahrzehnte mitgeprägt. Gerne getreu der Maxime: alles halb so wild. Ob in Bundestagsausschüssen, Expertenkommissionen, Interviews oder Talkshows.

Prof. Helmut Greim, Toxikologe: „mit den 40 Mikrogramm und 200 Mikrogramm kann man gut leben“ - „Absurd, das einzustufen als karzinogen für den Menschen“ - „das wird schon sehr viel spekuliert, was hier vorgetragen wird.“

Greim zeigte klare Kante: Stickoxide - kein Problem. Glyphosat - nicht krebserregend. Dioxin - harmlos. PCB - kaum schädlich.

Prof. Erich Schöndorf, Umweltrechtler: „Es war immer das Gleiche, überall, wo es um giftige Stoffe ging, hat Greim Entwarnung signalisiert. Es war alles ungiftig.
...

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sen ... e-100.html

viewtopic.php?f=47&t=22411
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 25. November 2016, 17:49

Urteil zu Glyphosat: Umweltschützer dürfen Akten einsehen

23. November 2016
Von Silvia Liebrich

Glyphosat-Urteil: Gespritzt wird öffentlich

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: Glyphosat-Hersteller müssen über die Gefahren informieren - das hat weitreichende Folgen.
...

Der Europäische Gerichtshof EuGH hat nun in einer Grundsatzentscheidung die Rechte der Bürger gestärkt.

Das Urteil vom Mittwoch dürfte weitreichende Folgen für Industrie und Verbraucher haben. Hersteller müssen demnach künftig umfassender über mögliche Risiken von Pflanzenschutzmitteln informieren, als es bisher der Fall ist. Hintergrund des Verfahrens sind Klagen der Umweltschutzorganisationen Greenpeace und Pesticide Action Network Europe (PAN Europe).
...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/g ... -1.3262599
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 14. Dezember 2016, 09:40

Umwelt

Während die US-Bürger die Wahl beobachteten, genehmigte die EPA ein neues giftiges Monsanto-Herbizid

Von Jacqueline Roussety/13. December 2016 /Aktualisiert: 13. Dezember 2016

Während die ganze Welt den Atem anhielt und die Wahlschlacht zwischen Donald Trump und Hillary Clinton in Amerika verfolgte, genehmigte die US-Umweltschutzbehörde (EPA) ein weiteres giftiges Herbizid des milliardenschweren Monsanto-Imperiums.
...

http://www.epochtimes.de/umwelt/waehren ... 98770.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Montag 19. Dezember 2016, 19:21

Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 10. Februar 2017, 18:45

Eine Millionen gegen Glyphosat
Campact

Veröffentlicht am 08.02.2017


Hier die Europäische Bürgerinitiative (EBI) gegen Glyphosat unterzeichnen: https://www.campact.de/glyphosat/buer...

Die EU-Kommission will den Unkrautvernichter Glyphosat für weitere 15 Jahre zulassen, doch hatte bisher keine Mehrheit der EU-Staaten hinter sich. 2017 bereitet die Kommission eine erneute Abstimmung vor, doch die Karten werden neu gemischt: Eine Studie der European Chemicals Agency wird Glyphosat neu bewerten, gleichzeitig sammelt Campact mit einem europäischen Bündnis eine Millionen Unterschriften. Haben wir nach einem Jahr diese Zahl zusammen, muss sich die Kommission mit unserer Forderung nach einem Verbot auseinandersetzen.

https://www.youtube.com/watch?v=TIYoGEOdssc
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Donnerstag 16. März 2017, 08:45

Greenpeace: Europäer bleiben Versuchskaninchen für Glyphosat

Epoch Times/15. März 2017

"Mit ihrer Einschätzung, dass Glyphosat nicht krebserregend sei, ebnet die ECHA der chemischen Industrie den Weg, Europas Bevölkerung weiterhin als Versuchskaninchen zu missbrauchen", sagte Greenpeace-Landwirtschaftsexpertin Christiane Huxdorff.
...

http://www.epochtimes.de/politik/europa ... 71696.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Samstag 18. März 2017, 10:53

15. März 2017
Von Silvia Liebrich

Monsanto soll Glyphosat-Studien beeinflusst haben

◾Monsanto soll in den USA Studien über sein umstrittenes Pestizid Glyphosat beeinflusst haben. Das geht aus internen Mails hervor.
◾Widersprüchliche Studien zur Unbedenklichkeit von Glyphosat hatten in der Vergangenheit einheitliche Zulassungsregelungen verhindert.
◾Nahezu zeitgleich mit den aufgetauchten Vorwürfen hat die EU-Behörde Echa eine Studie veröffentlicht, derzufolge Glyphosat nicht krebserregend ist.
...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/2 ... -1.3420577


Petitionen:
STOP GLYPHOSAT

Unterzeichnen Sie die Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat!

https://www.global2000.at/stop-glyphosat

Glyphosat muss vom Tisch!

https://www.campact.de/glyphosat/appell/teilnehmen

Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat

https://aktion.bund.net/europ%C3%A4isch ... -glyphosat
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Samstag 25. März 2017, 11:06

22. März 2017
Von Silvia Liebrich

Glyphosat
Wie Monsanto ein Verbot von Glyphosat verhindert

Eine Untersuchung zeigt, wie der US-Agrarkonzern gezielt Einfluss auf die Wissenschaft nimmt.
Deutlich wird, welche Mittel und Strategien Monsanto einsetzt, um ein mögliches Verbot des Pestizids in Europa zu verhindern.
...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/g ... -1.3429242
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Nachtigall » Mittwoch 29. März 2017, 18:19

Report "Gekaufte Wissenschaft" und ihr Einfluss auf das Zulassungsverfahren von Glyphosat"

23.03.2017, PAN Germany Presseinformation

Ein heute veröffentlichter Report von GLOBAL 2000 kritisiert den Einfluss der Industrie auf Zulassungsentscheidungen Europäischer und nationaler Behörden. Die Europäische Bürgerinitiative fordert die Reform des Pestizid-Zulassungsverfahrens.

Hamburg, 23. März 2017 - Monsanto und andere Glyphosat-Hersteller scheinen wissenschaftliche Beweise über die gesundheitlichen Auswirkungen von Glyphosat in ein anderes Licht gerückt zu haben, um die umstrittene Substanz weiter auf dem Markt zu halten, so ein neuer Bericht, den die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 heute veröffentlicht - mit Unterstützung von Avaaz, BUND, Campact, CEO, GMWatch, Pesticide Action Network (PAN) Europa, PAN Germany und Umweltinstitut München.

Zwischen 2012 und 2016 beauftragten Hersteller von Glyphosat eine Reihe von wissenschaftlichen Übersichtsarbeiten (Review Artikel), die in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht wurden und alle zu demselben Ergebnis kamen: Der Pestizidwirkstoff Glyphosat und seine Formulierungen seien nicht gesundheitsschädlich.

Der neue Bericht "Gekaufte Wissenschaft" zeigt, dass diese von der Industrie beauftragten Übersichtsarbeiten, welche sich überwiegend mit der Frage beschäftigen, ob Glyphosat Krebs verursacht, die DNA verändert, oder Missbildungen erzeugt, grundlegende wissenschaftliche Mängel aufweisen. Dazu zählen das scheinbar kalkulierte Weglassen von relevanten Daten bei gleichzeitiger Einführung irrelevanter Daten sowie die Verletzung von OECD-Vorgaben für die Auswertung von tierexperimentellen Krebsstudien, wodurch statistisch signifikante Krebsbefunde als nicht signifikante Zufallsergebnisse dargestellt werden.
...

http://www.pan-germany.org/deu/~news-14 ... =hootsuite
Nachtigall
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 784
Registriert: Freitag 28. Juni 2013, 16:52

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Dienstag 4. April 2017, 22:29

2. April 2017

Glyphosat-Prozess
Was die Monsanto-Mails verraten

Der US-Prozess gegen den Glyphosat-Hersteller Monsanto wird international mit großem Interesse verfolgt: Im Verfahren werden brisante firmeninterne E-Mails publik.
Möglicherweise zeigen die Dokumente, wie der Konzern die wissenschaftliche Einschätzung des Unkrautvernichtungsmittels beeinflusste.
Monsanto erklärt, die E-Mails seien aus dem Zusammenhang gerissen, um ein falsches Bild zu zeichnen.


Von Silvia Liebrich
...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/u ... -1.3445002


Originalmeldung von Jonathan Gayman, Wirtschaftswoche | wiwo.de

21. Februar 2017

Gentechnik
Was hinter den Kulissen von Monsanto passiert

Monsanto, einer der umstrittensten Konzerne der Welt, hat sich jahrelang abgeschottet. Inzwischen öffnet Monsanto seine Türen zumindest einen Spalt – und lässt Einblicke in die bislang geheimen Pflanzen-Labors zu.
...

http://www.wiwo.de/unternehmen/industri ... 21870.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 19. April 2017, 18:06

Home Mitmach-Aktionen Europäische Bürgerinitiative Stop Glyphosat


Kampagnen-Clips ansehen und teilen:


Glyphosat: Gekaufte Wissenschaft

https://www.umweltinstitut.org/mitmach- ... ctiveTab=3
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Freitag 21. April 2017, 18:19

18. April 2017

Ein historischer Moment rückt näher – Richter veröffentlichen ihr Gutachten zu Monsanto! Shareholder BayerMonsanto – die Machtkonzentration!

Am 18. April 2017 werden die fünf Richter des Monsanto-Tribunals ihre Schlussfolgerungen präsentieren, pünktlich zur BAYER-Hauptversammlung am 28. April 2017. Das Ziel von Bayer und Monsanto, die Wertschöpfungskette von Nahrung und Gesundheit zu kontrollieren, muss verhindert werden. Too Big to Fail – zu deutsch: zu groß um unterzugehen, genau das geschieht gerade!
...

https://netzfrauen.org/2017/04/18/bayermonsanto
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Mittwoch 17. Mai 2017, 18:44

EU-Kommission plant Zulassung von Glyphosat für weitere zehn Jahre

Epoch Times/16. Mai 2017 /Aktualisiert: 16. Mai 2017 18:29

Die EU-Kommission plant eine Verlängerung der Zulassung von Glyphosat für zehn Jahre. Brüssel verwies auf die Möglichkeit der Staaten, auf ihrem Territorium Pflanzenschutzmittel mit Glyphosat zu verbieten.
...

http://www.epochtimes.de/politik/deutsc ... 20513.html
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 7. Juni 2017, 18:06

American Academy of Environmental Medicine

2. Juni um 10:14 ·
..
"Leading toxicologist and environmental engineer Christopher Portier has written to the European Commission denouncing the poor scientific quality of the EU’s research into glyphosate. EURACTIV France reports."

"Der führende Toxikologe und Umweltingenieur Christopher Portier hat an die Europäische Kommission geschrieben, die die schlechte wissenschaftliche Qualität der EU-Forschung in Glyphosat verurteilt." EURACTIV Frankreich berichtet. "


...
http://www.euractiv.com/section/agricul ... wed-attack

https://www.facebook.com/aaemonline.org
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Freitag 9. Juni 2017, 18:51

Glyphosat: Grüne klagen vor EU-Gerichtshof


Die Grünen im Europaparlament wollen die Lebensmittelbehörde Efsa zwingen, Studien über das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat offenzulegen. Mehrere Abgeordnete haben deshalb Klage vor dem Europäischen Gerichtshof erhoben. Die Efsa hat das Pflanzengift anders als die Weltgesundheitsorganisation WHO als ungefährlich und nicht krebserregend eingestuft. Sie begründete das mit noch nicht veröffentlichten Studien. Die Grünen-Abgeordneten werfen der Efsa vor, damit die Glyphosat-Hersteller zu schützen, die eine der Studien finanziert haben sollen.



Stand: 1.6.2017,
...

http://www.swr.de/swraktuell/glyphosat- ... 396/tj7vf6

Mitmachaktion :!:
Europäische Bürgerinitiative gegen Glyphosat

2017 steht in der EU eine wichtige Entscheidung an: Ob das Pestizid Glyphosat für weitere 10 Jahre zugelassen wird. Das müssen wir verhindern!

https://aktion.bund.net/europäische-bürgerinitiative-gegen-glyphosat
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 16. Juni 2017, 19:24

7. Juni 2017
Von Silvia Liebrich

Glyphosat
Gefährliche Verbindungen

Ein Gerichtsverfahren bringt die US-Umweltbehörde EPA in Bedrängnis. Es laufen neue Ermittlungen. Auch in Europa gibt es offene Fragen.

Der Streit um mögliche Risiken des Pflanzenvernichters Glyphosat entwickelt sich in den USA zu einem Politikum. Im Zentrum steht die amerikanische Umweltbehörde EPA, die den Dieselskandal ans Licht gebracht hat. Ein früherer Direktor der Pestizid-Abteilung dort steht im Verdacht, die Risikobewertung von Glyphosat beeinflusst zu haben - und zwar zugunsten des US-Herstellers Monsanto. Dies legen zumindest interne E-Mails aus dem Konzern nahe, die vor Kurzem im Zuge eines Gerichtsverfahrens in den USA publik wurden.
...

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/g ... -1.3537185
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 30. Juni 2017, 07:16

27.06.2017
hei/Reuters/dpa

Umstrittenes Pestizid

Kalifornien stuft Glyphosat als potenziell krebserregend ein

Kalifornien wird das Pestizid Glyphosat ab Juli als potenziell krebsauslösend einordnen. Damit geht der Streit um Gesundheitsgefahren in die nächste Etappe, Hersteller Monsanto hat bereits Widerspruch angekündigt.

Der Saatgutkonzern Monsanto hat mit seinem umstrittenen Unkrautvernichter Glyphosat einen Rückschlag in den USA erlitten. In Kalifornien teilte die zuständige  Behörde für Gesundheit und Umwelt https://oehha.ca.gov/proposition-65/crn ... use-cancer am Montag mit, Glyphosat werde ab dem 7. Juli auf die Liste mit Chemikalien gesetzt, die krebserregend sein können.
...

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 54582.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Mittwoch 5. Juli 2017, 10:34

Tödliche Agri Kultur - Wie Monsanto die Welt vergiftet
...
Veröffentlicht am 15.05.2017


Seit 20 Jahren werden in Argentinien riesige Flächen mit gentechnisch veränderter Soja bepflanzt. In Monokultur. Anfangs war das für die Landwirte, die Saatgutverkäufer und die Chemie-Konzerne ein Freudenfest. Allen voran: Monsanto. Heute ist das Modell Monsanto gescheitert. Nicht für die Investmentfonds, aber für die Landwirte vor Ort und für die Verbraucher in den Städten.

20 Millionen Hektar Land werden mit Herbiziden, Insektiziden, Fungiziden und künstlichem Dünger überflutet. Die Folge sind Überschwemmungen riesiger Landesteile. Staatliche Kontrollen sind nicht vorhanden. Argentinien hält den weltweiten Rekord, was den Verbrauch an Glyphosat angeht. Was die Lebensmittelindustrie von diesen Feldern in die Supermärkte bringt und exportiert, ist giftig. Aber es gibt Alternativen zu dieser tödlichen Agri-Kultur.
...

https://www.youtube.com/watch?v=naK94oQO7T4
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Sonntag 9. Juli 2017, 09:11

Glyphosat: Giftiger Streit


Jetzt doch nicht krebserregend? Um das Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat tobt eine bizarre Studienschlacht.

Von Christiane Grefe

28. Juni 2017

Schon wieder ein Wissenschaftsskandal um Glyphosat? Wieder Manipulationen? Wieder Befangenheit? Der jüngste Vorwurf im endlosen Streit über die Risiken des Unkrautvernichtungsmittels trifft einen amerikanischen Epidemiologen.
...

http://www.zeit.de/2017/27/glyphosat-un ... ettansicht

Zusammenfassende Bericht von Le Monde auf „Krieg gegen Monsanto Wissenschaft“

Resumen del reportaje de Le Monde sobre "La Guerra contra la ciencia de Monsanto"

http://www.observatorio-omg.org/blog/re ... e-monsanto
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 14. Juli 2017, 16:36

Pressemitteilungen

Neue Analyse zur Glyphosat-Wiederzulassung: EU-Behörden kehrten Beweise für Krebsbefunde systematisch unter den Tisch

13. Juli 2017 | Umweltgifte, Landwirtschaft, Schmetterlinge, Wildbienen

Kurz vor der erneuten Befassung der EU-Mitgliedstaaten mit der Wiederzulassung für Glyphosat belegt eine neue Analyse, dass der Wirkstoff nach den geltenden EU-Standards als "wahrscheinlich krebserregend" hätte eingestuft werden müssen. Damit wäre Glyphosat nicht mehr zulassungsfähig. Die Analyse mit dem Titel "Glyphosat und Krebs: Systematischer Regelbruch durch die Behörden" wurde vom Pestizid Aktions-Netzwerk (PAN), dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und dem Umweltinstitut München unterstützt.

"Nur unter massiver Verletzung der eigenen Regeln und Richtlinien war es den EU-Behörden möglich, die krebsauslösende Wirkung von Glyphosat zu leugnen", erläutert der Autor der Analyse, Peter Clausing, Toxikologe und PAN-Vorstandsmitglied. Alle mit der Bewertung befassten Behörden, das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) hätten die Krebsbefunde systematisch weg interpretiert. "Sieben der zwölf von den Behörden ausgewerteten Langzeitstudien belegen Krebsbefunde."
...

https://www.bund.net/service/presse/pre ... ystematisc
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Dienstag 18. Juli 2017, 08:52

Glyphosat


5 Punkte beweisen: Behörden haben Glyphosat-Studien verfälscht


Die Weltgesundheitsorganisation hat Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft. Zahlreiche Studien behaupten das Gegenteil - das Gerücht, Glyphosat sei unbedenklich, hält sich hartnäckig. Ein aktueller Report belegt, warum Studien auf das gegensätzliche Ergebnis kommen und welche Fehler gemacht werden.


14.07.2017 · von Maria Lohbeck

https://blog.campact.de/2017/07/glyphos ... erfaelscht
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon Kira » Freitag 4. August 2017, 17:33

Auf Kosten des Menschen

Pablo Piovanos erschütternde Fotos aus Südamerika

Glyphosat ist eines der umstrittensten Unkrautvernichtungsmittel. Um seine Bewertung wird seit langem heftig gerungen. Immer wieder werden neue Studien veröffentlicht, die seine Gefährlichkeit nachweisen oder widerlegen.


In der EU ist die Anwendung von Glyphosat in der Landwirtschaft seit 2002 erlaubt. Doch in den vergangenen Jahren stiegen die Bedenken. Unter dem Druck von Umweltschützern haben die EU-Staaten sich 2016 nicht auf die geplante Verlängerung der Zulassung um neun Jahr einigen können. Daraufhin beschloss die EU-Kommission eine befristete Verlängerung um 18 Monate, die Ende 2017 ausläuft. Eine Europäische Bürgerinitiative kämpft für ein vollständiges Glyphosatverbot.


Katastrophale Folgen
...
Stand: 16.07.2017

http://www.daserste.de/information/wiss ... o-100.html

Video: Auf Kosten des Menschen

16.07.17 | 04:50 Min. | Verfügbar bis 16.07.2018

Glyphosat ist eines der umstrittensten Unkrautvernichtungsmittel. Der Fotograf Pablo Piovano hat in Argentinien Menschen fotografiert, die auf mit Pflanzenschutzmitteln besprühten Feldern gearbeitet haben.

http://www.daserste.de/information/wiss ... o-100.html

http://www.ardmediathek.de/tv/ttt-titel ... d=44453286

https://www.youtube.com/watch?v=fxg0HMdw-0I
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10330
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: WHO: Monsanto's Glyphosat verursacht WAHRSCHEINLICH Kre

Beitragvon shadow » Samstag 5. August 2017, 18:18

PETITION gegen Pestizid

EPA Chief Scraps Scheduled Ban of Pesticide That Harms Kids’ Brains
EPA Chief Scraps Geplantes Verbot von Pestiziden, das die Gehirme der Kinder schädigt

http://www.ewg.org/release/epa-chief-sc ... YX85knwD4Z

TELL RETAILERS: SAY NO TO CHLORPYRIFOS!
ERZÄHLEN SIE EINZELHÄNDLERN: SAGEN SIE NEIN CHLORPYRIFOS!

http://action.ewg.org/p/dia/action4/com ... hlorRetail

TELL SCOTT PRUITT: BAN CHLORPYRIFOS!
ERZÄHLEN SIE SCOTT PRUITT: Verbot CHLORPYRIFOS!

https://petitions.signforgood.com/chlorpyrifosaction
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

VorherigeNächste

Zurück zu Chemikalien & Wirkung, Umweltskandale, Krank durch die Arbeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron