Vorsicht Rindenmulch

Vorsicht Rindenmulch

Beitragvon Anja » Mittwoch 21. September 2005, 11:27

Hallo !
Da wir erst umgezogen sind und nun den Garten anlegen,stellte sich die Frage was kommt da rein? So kam mein Vater vor kurzem mit dem angeblichen Naturprodukt Rindenmulch hier bei uns an.Er brachte gleich einen ganzen Kofferraum voll mit diesen Säcken.Ich ging hin und bemerkte gleich diesen stechenden Geruch das Auto war total verpestst,damit werde ich wohl niemehr fahren können.Haben das Zeug weit weg vom Haus in den Garten getan trotzdem macht es Probleme das Zeug ist meiner Meinung nach total verpilzt,richt sehr nach Moder und Kuhfladen.Außerdem wird in mehrern Internetseiten vor Bioziden gewarnt die der Rindenmulch enthalten kann,auch auf Haustierseiten warnt mann das es für Hunde giftig ist, so wurde mal wieder wenigstes was für den Hund getan
aber wo bleibt der Mensch?
Anja
 

Vorsicht Rindenmulch

Beitragvon Elloran » Mittwoch 21. September 2005, 13:29

Hallo Anja,

der Geruch aus dem Auto verfliegt ohne Rückstände. Man muss halt gut lüften. Und der Geruch, das stimmt, der ist bestialisch, kommt jedoch von der Fermentation des Holzes. Du kennst das bestimmt, wenn diese eingeschweisten Rouladen auf der Wiese liegen. Futter für die Tiere. Das stinkt zum davonlaufen. Ist allerdings nichts schlimmes sondern ein natürlicher Vorgang.
Beim Rindenmulch ist es so, dass auch ein paar Schimmelpilze mit drin sind, allerdings auch nicht schlimmer als das was im Wald rumfliegt.
Ich reagiere auch sehr empfindlich auf diesen Geruch und suche schnell das weite. Bekomme davon jedoch keine Taubheitsgefühle und keine sonstigen Probleme, was ich mal als positiv bewerte. Doch jeder von uns ist anders.
Wir haben auch einen großen Garten und haben das Glück das wir hier einen Händler haben, der frischen Rindenmulch verkauft, unfermentiert und rein. Der riecht nach nichts und wenn, dann ganz schwach nach Wald. Er wird auch lose angeliefert und nicht verpackt. Vielleicht habt ihr sowas auch in der Nähe.

Viele Grüsse
Elloran
 

Vorsicht Rindenmulch

Beitragvon Karlheinz » Freitag 23. September 2005, 08:48

Hallo,

frischer Rindenmulch riecht anfangs mehr oder weniger stark nach Harz und Terpenen.
Das verfliegt nach einigen Wochen. Ist nicht giftig, kann jedoch bei Allergie gegen diese Terpene Probleme machen. Pize und Schimmel sind normal. Alle Pflanzenreste werden letztlich im wesentlichen durch Pilze zerlegt.

Grüße

Karlheinz
Karlheinz
Forenlegende
 
Beiträge: 1489
Registriert: Freitag 1. Juli 2005, 19:01

Vorsicht Rindenmulch

Beitragvon Ina » Sonntag 10. Mai 2009, 18:21

Hallo,

Ich möchte hier an dieser Stelle mal eindringlich vor dem Rindenmulch eines bekannten Baumarkts warnen.
Ich nenne hier keine Namen, aber es gab "20 Prozent auf alles", und der Rindenmulch war die billige Hausmarke BUD_ET.

Von dem Zeug hat unsere ganze Familie Reizerscheinungen an der Haut und den Atemwegen, sowie Bindehautentzündung.
Das ist wirklich nicht lustig.

Und darauf stand "naturbelassen"!
Ich nehme aber mal an, dass die Fichten, aus welchem der Mulch bestand, eine Riesenportion Insektizide gegen Borkenkäfer abbekommen haben...

Leider haben unsere Nachbarn auch den ganzen Garten damit voll, so dass es auch von dort rüberweht.

Ich werde das Zeug jetzt an ein Umweltlabor schicken, und mich dann mit der Firma in Verbindung setzen.

LG
Ina
Greenhorn
 
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 17:35

Vorsicht Rindenmulch

Beitragvon Groppo » Sonntag 10. Mai 2009, 18:48

Ich kann vertrage Rindenmulch auch nicht. Höchstens aus einer bestimmten Gärtnerei vertrage ich ihn. Dieser Mulch ist zwar teurer als Rindenmulch aus dem Baumarkt, aber auch von der Beschaffenheit ganz anders. Ansonsten kann ich an Gärten, die frisch gemulcht wurden, nicht ohne Atemschutz vorbeigehen, sonst haut es mich um.

Grüsse
Groppo
 

Vorsicht Rindenmulch

Beitragvon Melville » Sonntag 10. Mai 2009, 19:19

Bei uns hatte der Kindergarten die glorreiche Idee. Das Zeug wurde wieder entsorgt weil die Kinder Beschwerden hatten.

@ Ina
Halte uns auf dem Laufenden was rauskam.
Ist Dein Nachbar einsichtig oder will er das Zeug im Garten behalten?
Melville
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 620
Registriert: Samstag 12. Januar 2008, 08:08

Vorsicht Rindenmulch

Beitragvon Ina » Sonntag 10. Mai 2009, 19:41

Die sind ganz gewiss nicht einsichtig.
Sie haben zwar kleinere Kinder als wir, aber da nimmt eben die ganze Familie Allergiemedikamente ein.
Denn (Zitat-Nachbar) \\\" Dieses Jahr haben wir alle ganz schlimmen Heuschnupfen\\\".
Logischerweise helfen die Allergiemedikamente aber nicht.

Die würden den Mulch auch nicht entfernen, wenn wir denen die Laborwerte unter die roten Nasen halten.

Ich habe gelesen, diese Borkenkäfer-Spritzmittel sind mind. ein halbes Jahr wirksam. Das ist ja schrecklich.
Uns brennen richtig die Augen und das Gesicht.
Und nächstes Jahr gibts bei Nachbars wahrscheinlich wieder \\\"20 Prozent\\\".
Ina
Greenhorn
 
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 10. Mai 2009, 17:35


Zurück zu Chemikalien & Wirkung, Umweltskandale, Krank durch die Arbeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste