Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Samstag 23. November 2013, 08:16

Neuer Bericht findet giftige Chemikalien in Kindermöbel

New report finds toxic chemicals in children's furniture

Posted on November 21, 2013

By Lindsay Dahl, Deputy Director

You know those sweet moments when your children, or in my case nieces, are curled up reading a book? Or even better when they read out loud to you with their sweet little voices?

It’s moments like those that I continue to fight to protect children’s health from toxic chemicals.

Our partners at the Center for Environmental Health recently revealed that children’s foam furniture contains harmful chemicals.

We’ve known for a while that many couches in the U.S. contain toxic flame retardants, which do very little to slow the spread of fire and have been linked to a variety of health concerns like cancer, hormone-disruption, and harm to the developing brain. What’s worse is many of these chemicals are persistent, meaning they stay in our bodies and the environment.

CEH had one of the leading flame-retardant researchers, Dr. Heather Stapleton (you may remember her from the July 2012 Senate Hearing), test children’s furniture for flame retardants.

The results: ...
http://blog.saferchemicals.org/2013/11/ ... iture.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Mittwoch 6. August 2014, 06:33

Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

triplepundit.com
30. Juli 2014
Jan Lee


The Fight Over Chemical Flame Retardants

Lurking inside your bed, your couch, your carpet and the upholstery of your car is a secret arsenal. You can’t see it, you can’t usually smell it, and most of the time, you’re likely unaware that it’s even there.

The U.S. chemical industry will tell you that it’s there to save lives. And the truth is, in many cases it has. Since 1976 when the federal Toxic Substances Control Act (TSCA) was passed, says the North American FlameRetardant Alliance (NAFRA), deaths from furniture and furnishing fires have dropped dramatically. According to studies conducted during 1981-1985 and 2000-2007, “The number of fire deaths fell by 64 percent for furniture and furnishings [f&f] fires.” The American Chemistry Council (ACC) attributes that reduction to flame-retardant chemicals that slow the spread of a devastating house fire.

Chemical flame retardants: Are they helping? ...


http://www.triplepundit.com/2014/07/kai ... ay-change/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Sonntag 17. August 2014, 09:37

Studie findet Konzentrationen toxischer Flammschutzmittel 5-mal höher in Kleinkinder

saferchemicals.org
Aug 14, 2014
by Johanna Congleton

When the PBDE fire retardant phase-out began ten years ago, we hoped that manufacturers would replace them with safer alternatives.

That didn’t happen.

Tests published earlier this month by myself and other scientists at the Environmental Working Group and Duke University detected a biomarker indicating that all 26 children in our study had been exposed to a fire retardant called TDCIPP, linked to cancer and endocrine disruption. Their level of exposure was nearly five times the average level found in their mothers. In the most extreme case, a child had 23 times the level of the mother.

Our study, which appeared in the ...

http://saferchemicals.org/2014/08/14/st ... n-toddlers

die Studie http://pubs.acs.org/doi/abs/10.1021/es5025299


Monday, 4. August 2014

NO ESCAPE
Tests finden Giftig Flammschutzmittel in Mütter - und noch mehr in Kleinkinder

https://translate.googleusercontent.com ... PX3ZpH6qCw
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Samstag 6. September 2014, 08:38

Alliance for Toxic-Free Fire Safety


hier findet man News-Ankündigungen, Links, Video, Audio & Weitere Ressourcen http://www.toxicfreefiresafety.org/media.php

die neuesten Studien http://www.toxicfreefiresafety.org/GSPN ... 6.2011.php
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Samstag 13. September 2014, 08:48

siehe auch unter "Winged Warnings: Kanarienvogel in der Kohlengrube"
2. September 2014
Von Brian Bienkowski

Toxische Möwen: Quebecs verseuchte/kontaminierte Vogelkolonie bietet Hinweise über Flammschutzmittel

viewtopic.php?f=49&t=20832
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Dienstag 23. September 2014, 09:02

Toxic Hot Seat HD Trailer (HBO Documentary Film, airing November 25th)

https://showyou.com/v/y-_hWwfcsJXHM/tox ... ilm-airing

http://www.youtube.com/watch?v=_hWwfcsJ ... e=youtu.be



siehe auch
Studie: How Toxic Flame Retardants Pollut Our Waterways viewtopic.php?f=48&t=20899#p119413
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Montag 13. Oktober 2014, 08:34

Google-Übersetzung
September 24, 2014

US-Senator Charles Schumer schlägt Gesetz vor, um toxsische/ giftige Flammschutzmittel zu verbieten

Schumer Rechnung würde giftigen Chemikalien in Spielzeug, Möbel und Kinderschlafanzüge verbieten


Original

Schumer proposes law to ban toxic flame retardants

Schumer bill would outlaw toxic chemicals in toys, furniture and children's pajamas


By Claire Hughes

Updated 11:54 am, Wednesday, September 24, 2014

Editor's note: An earlier version of this story mischaracterized the work of Susan Shaw at the University at Albany. Shaw's research showed the blood of California firefighters contains high levels of toxic flame retardants and their cancer-causing byproducts.


Albany

University at Albany research showing the health risks to firefighters of inhaling smoke ...

http://www.timesunion.com/local/article ... 773534.php
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Sonntag 28. Dezember 2014, 12:23

Google-Übersetzung
Die chemische Industrie glänzend PR täuschen nicht uns.

18. Dezember 2014



Wenn Sie die Frage der toxische Flammhemmer in den letzten Jahren verfolgt haben, haben Sie wahrscheinlich gelesen, wie die chemische Industrie einige ziemlich niedrigen Taktiken eingesetzt hat, um schädliche Chemikalien in den Verkaufsregalen und in unseren Häusern zu halten. Eine Experte Arzt, wer die Wahrheit nicht, zu bezahlen, falschen Darstellung bezahlten Chemieindustrie-Mitarbeiter zu gewählten Beamtenund falsche front Gruppenerstellung sind nur einige aus ihrer Vergangenheit Tricksereien.

Die Brom-Industrie, hat zum Beispiel ...


Original
The Chemical Industry’s Shiny PR Doesn’t Fool Us

December 18, 2014



If you’ve been following the issue of toxic flame retardants over the last few years, you’ve probably read how the chemical industry has used some pretty low tactics to keep harmful chemicals on store shelves and in our homes. Paying an expert doctor who didn’t tell the truth, misrepresenting paid chemical industry employees to elected officials, and creating bogus front groups are just a few of their past shenanigans.

The bromine industry, for example, has ...

http://www.saferstates.org/news/the-che ... nt-fool-us
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Dienstag 30. Dezember 2014, 10:59

Google-Übersetzung
18. September 2014
Von Lindsay Dahl

Flammschutzmittel Wasserstraßen über Haushalt Wäsche eingeben

Vor kurzem schrieb ich über giftige Chemikalien, die gemeinhin in Haushaltswaschmitteln und chemische Reinigung verwendet. Eine Klasse von Chemikalien ich nicht darüber reden in diesem Stück wurde toxische Flammhemmer. Ich dachte, gab es eine Verbindung mit unsere Wäsche..., bis neue überzeugende Forschung kam heraus, die etwas anderes angibt. Toxische Flammhemmer: sie sind überall.

Eine Studie veröffentlicht in der Zeitschrift Environmental Science and Technology (Abonnement erforderlich), festgestellt, dass US-Wasserstraßen durch toxische Flammhemmer Anführungen Haushalt Wäsche als eine wichtige Quelle verunreinigt sind. Die Studie fand auch, dass aktuelle Abwasseraufbereitungsanlagen sehr wenig tun, um Verunreinigungen, einschließlich schwer entflammbar Chemikalien herauszufiltern. Das Ergebnis ist weit verbreitete Umweltexposition auf toxische Flammhemmer in Trinkwasser, Säugetiere und Wasserlebewesen. ...


Original

Flame retardants enter waterways via household laundry

By Lindsay Dahl on September 18, 2014


I recently wrote about toxic chemicals commonly used in household laundry detergents and dry cleaning. One class of chemicals I didn’t talk about in that piece was toxic flame retardants. I didn’t think there was a connection to our laundry… until new compelling research came out indicating otherwise. Toxic flame retardants: they’re everywhere.

A study published in the journal Environmental Science and Technology (subscription required), found that U.S. waterways are polluted by toxic flame retardants citing household laundry as an important source. The study also found that current waste water treatment facilities are doing very little to filter out contaminants, including flame retardant chemicals. The result is widespread environmental exposure to toxic flame retardants in drinking water, mammals and aquatic life. ...

http://www.microsofttranslator.com/bv.a ... ld-laundry
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

WTC:Das Bringen unserer Flammschutzmittel Nachricht/Botschaf

Beitragvon Kira » Mittwoch 20. Mai 2015, 08:14

Google-Übersetzung
Das Bringen unserer Flammschutzmittel Nachricht/Botschaft nach China

12. Mai 2015

Erika Schreder, Wissenschaftsdirektor


Alle zwei Jahre versammeln sich die Spitzenexperten in der Welt auf der Konferenz über Flammschutzmittel, um ihre letzte Forschung und erscheinende Sorgen zu teilen. In diesem Jahr war der BFR (kurz für das brominated Flammenverzögerungsmittel) Konferenz in Peking, China. Und in diesem Jahr bin ich im Stande gewesen sich zu kümmern, um über die letzte Wissenschaft zu erfahren und unsere eigene Forschung und Politikarbeit zu teilen.

Es stellt sich heraus, dass Peking ein passender Ort war, denn Flammschutzmittel Herstellung und Verwendung explodieren/steigen sprunghaft an in China. China, ist natürlich, ein Haupterzeuger/bedeutender Produzent von Waren, die Flammenschutzmittel, wie Elektronik enthalten. Aber in der Vergangenheit hat es jene Chemikalien importiert — jetzt erzeugt es sein eigenes....


Original
Taking Our Flame Retardant Message to China

by Erika Schreder, Science Director



Every two years, the world's top experts on flame retardant science gather to share their latest research and emerging concerns. This year, the BFR (short for brominated flame retardant) conference was in Beijing, China. And this year I was able to attend to learn about the latest science and share our own research and policy work.

It turns out that Beijing was a fitting location, because flame retardant use and production in China are skyrocketing. China is, of course, a major producer of goods that contain flame retardants, such as electronics. But in the past it has imported those chemicals—now it is producing its own. ...

http://www.watoxics.org/toxicswatch/tak ... e-to-china
Posted by Ivy Sager-Rosenthal at May 12, 2015
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Freitag 5. Juni 2015, 10:10

siehe auch

Insider:Ich log über giftige Chemikalien für Exxon, DuPont, viewtopic.php?f=48&t=21387&p=121434
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Montag 7. September 2015, 06:32

siehe auch

Flammschutzmittel Ursache für Autismus viewtopic.php?f=74&t=18058
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Montag 7. September 2015, 06:46

Google-Übersetzung
Einen tiefen Atemzug von giftigen Flammschutzmittel

Geschrieben von Ivy Sager-Rosenthal am 15. April 2015
Anmerkung der Redaktion: Dieser Beitrag von Liz Zimmerly, Seattle Mama und Teilnehmer in unserer aktuellen Studie über giftige Flammschutzmittel geschrieben werden, etwas in der Luft.

Atmen. Es ist etwas, was wir durchschnittlich zwischen 17,000- und 23,000mal pro Tag tun. Früher habe ich nicht einmal verwendet daran zu denken, atmen. Aber ich habe über diese Lebensnotwendigkeit in letzter Zeit viel nachgedacht, jetzt weiß ich, jeder Atemzug denn ich nehme, wird mit giftigem Flammschutzmittel aus Schaumteilen in meinem Hause kontaminiert/verseucht.

...


Original
A Deep Breath Of Toxic Flame Retardants

Posted by Ivy Sager-Rosenthal at Apr 15, 2015 07:44 PM | Permalink


Editor's Note: This post written by Liz Zimmerly, Seattle mom and participant in our recent study on toxic flame retardants, Something's In The Air.

Breathing. It’s something we do on average between 17,000 and 23,000 times a day. I used to not even think about breathing. But I've been thinking about this life necessity a lot lately now I know each breath I take is contaminated with toxic flame retardants from foam items in my home.
...

http://www.watoxics.org/toxicswatch/a-d ... tardants-1
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Dienstag 15. September 2015, 10:46

Google-Übersetzung
3. August 2015
Geschrieben von Ivy Sager-Rosenthal

Der Schutz unserer Kinder Potential: Flammschutzmittel und Entwicklung des Gehirns

Neue Forschung in den letzten Jahren beginnt, einen wissenschaftlichen Konsens zu schaffen/zu stellen: Amerikas dreißigjährige Liebesaffäre mit giftigen Flammschutzmittel hat ein beunruhigendes Erbe, das unsere Kinder Entwicklung des Gehirns droht verlassen. Hier ist eine Zusammenfassung der jüngsten Forschung zusammen mit Schritte Sie unternehmen können, um Ihr Kind zu schützen.

Es schien wie eine gute Idee zu der Zeit

Giftig Flammschutzmittel sind überall um uns herum. Beginnend in den 1970er Jahren wurden die PBDE-Typ-Flammschutzmittel für viele unserer alltäglichen Haushaltsprodukten hinzugefügt. Studien zeigen, PBDE von Konsumgütern und in Hausstaub, Wasser, Nahrung, und unsere Körper zu entkommen. Weil sie langsam nach unten zu brechen, bleiben sie in unseren Häusern und Umwelt eine lange Zeit, Belichten Sie uns, obwohl sie weitgehend abgeschafft worden.

Was die Wissenschaft sagt

Immer mehr verbinden Wissenschaftler PBDE Exposition gegenüber schädlichen Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns. Mit jeder neuen Studie ergibt sich ein klareres Bild der Kinder Fähigkeit, ihr volles Potenzial zu entwickeln wie diese Verbindungen stören.

Forscher der Universität von Cincinnati gefunden hatte Kinder mit höheren pränatale Expositionen niedriger IQ und Hyperaktivität erhöht.
http://ehp.niehs.nih.gov/1307562

Bei UC Berkley, Forscher fanden höhere pränatale und Kindheit Forderungen im Zusammenhang mit niedrigeren IQ, schlechte Aufmerksamkeit und langsamer motorische Entwicklung.
http://ehp.niehs.nih.gov/1205597

Forscher an der Columbia University entdeckt ähnliche Ergebnisse für Kinder, PBDE pränatal ausgesetzt.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2866690
...


Original
Protecting Our Children’s Potential: Flame Retardants and Brain Development;

Posted by Ivy Sager-Rosenthal at Aug 03, 2015 10:55 PM | Permalink

New research over the last several years is beginning to create a scientific consensus: America’s thirty-year love affair with toxic flame retardants has left a disturbing legacy that threatens our children’s brain development. Here is a summary of recent research along with steps you can take to protect your child.

It Seemed Like A Good Idea At The Time

Toxic flame retardants are all around us. Beginning in the 1970s, PBDE-type flame retardants were added to many of our everyday household products. Studies show PBDEs escape from consumer products and into household dust, water, food, and our bodies. Because they break down slowly, they stay in our homes and environment a long time, exposing us even though they have largely been phased out.

What Science Says

Increasingly, scientists are linking PBDE exposure to harmful effects on the developing brain. With each new study, a clearer picture emerges of how these compounds interfere with children’s ability to develop to their full potential.

University of Cincinnati researchers found children with higher prenatal exposures had lower IQ and increased hyperactivity.

At UC Berkley, researchers found higher prenatal and childhood exposures linked to lower IQ, poor attention, and slower motor development.

Researchers at Columbia University uncovered similar findings for children exposed to PBDEs prenatally.
...

http://www.watoxics.org/toxicswatch/pro ... evelopment
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Samstag 5. März 2016, 11:19

Nordkalifornien - Studie: nach Verbot der giftigen Chemikalien PBDE (Flammschutzmittel) sinkt/fällt der Spiegel in der Muttermilch von Frauen in Kalifornien
February 24, 2016

Flame retardant levels drop in breast milk of California women, study finds



Highlights
State study finds PBDE level dropped by 39 percent in two groups of first-time mothers

Banned statewide in 2003, the retardants linger in many homes

California was the first state to adopt standards that prompted use of PBDEs


By Edward Ortiz
...

A new state study suggests the amount of flame retardants found in the breast milk of Northern California women declined significantly over about a decade, possibly as a result of a 2003 state ban on the toxic chemicals.
...

http://www.sacbee.com/news/local/article62345647.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Boston ändert Feuercode, um Möbel frei von Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Donnerstag 21. April 2016, 18:40

Maschinelle Übersetzung
23.März 2016

Boston ändert Feuercode, um Möbel frei von Flammschutzmittel in öffentlichen Räumen zu erlauben.

Neue Rechnung schützt Öffentlichkeit vor der Exposition gegenüber toxischen Chemikalien, wachsende Nachfrage bundesweit für schwer entflammbare freie Möbel reflektieren.
...


Original


Boston changes fire code to allow furniture free of flame retardants in public spaces

March 23, 2016

PDF icon Download the press release http://www.silentspring.org/sites/defau ... 3.v2_0.pdf



New bill protects public from exposure to toxic chemicals, reflecting growing demand nationwide for flame retardant-free furniture.

BOSTON, Mass. (Wednesday, March 23, 2016)—Boston City Councilors passed a bill today to amend the city’s Fire Prevention Code, allowing hospitals, schools, colleges, and other public buildings with sprinkler systems to use furniture free of toxic flame retardant chemicals.
...

http://www.silentspring.org/press-relea ... lic-spaces
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon howl of wolves » Freitag 23. Juni 2017, 19:00

Der Ersatz für quälende Flammschutzmittel drückt seine eigenen Sorgen aus

Nudged, um eine schädliche flammwidrige chemische Verbindung/Zusammensetzung aufzugeben, ist die Industrie zu einer anderen hingeströmt, die nicht besser sein kann, und Wissenschaftler sind betroffen.


06.20.2017 / Von Rachel Cernansky


Replacement for Worrisome Flame Retardants Raises Its Own Concerns

Nudged to abandon one harmful flame resistant chemical compound, industry flocked to another that may be no better, and scientists are concerned.

06.20.2017 / By Rachel Cernansky

https://undark.org/article/flame-retard ... phosphates
Benutzeravatar
howl of wolves
Besserwisser
 
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 13:19

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Dienstag 1. August 2017, 19:11

26.07.2017
...

Wie jeder Feuerwehrmann Ihnen sagen wird, ist es der Rauch - nicht das Feuer - das die wirkliche Gefahr in einem brennenden Gebäude darstellt. Und diese Gefahr endet nicht, wenn die letzte Glut ausgelöscht ist und die Feuerwehrmänner wieder in der Station sind.

Die giftigen Chemikalien, die durch das Brennen von Haushaltsgegenständen freigesetzt wurden, wurden mit dem erhöhten Krebsrisiko von Feuerwehrleuten verknüpft, ein Risiko, dass Maine-Feuerwehrleute und ihre Familien alles zu gut kennen.


Einige der Toxine werden durch die Verbrennung von Flammschutzmitteln freigesetzt, die sich als unwirksam und gefährlich erwiesen haben und somit keinen Platz in Möbeln haben.
...


Linda's home to heal, with safe air, safe food, safe water & safe clothes

28. Juli um 20:55 ·
..
"As any firefighter will tell you, it’s the smoke – not the fire – that poses the real danger in a burning building. And that danger doesn’t end when the last ember has been extinguished and the firefighters are back in the station."

http://www.pressherald.com/2017/07/26/o ... -furniture

https://www.facebook.com/LHtHnow/posts/ ... 9871176997
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: Der Streit um Chemische Flammschutzmittel

Beitragvon Kira » Sonntag 24. September 2017, 16:24

Maschinelle Übersetzung
Pressemeldungen

Neue Tests durch Clean Production Action und Toxic-Free Future

Toxische Flammschutzmittel Chemikalien Gefunden in TVs

Flammwidriges verbotenes Jahrzehnt, das noch im Fernsehen verwendet wird

Kontakt: Alison Poor, alison@cleanproduction.org , 781-391-6743x110

Seattle, WA - Eine neue Studie veröffentlicht heute findet TVs könnte für Ihre Gesundheit in einer unerwarteten Weise schlecht sein: TVs enthalten giftige flammhemmende Chemikalien, die Häuser verunreinigen können. Die neue Prüfung durch Toxic-Free Future und Clean Production Action ergab, dass TV-Hersteller weiterhin toxische flammhemmende Chemikalien in ihren Produkten verwenden, obwohl die Chemikalien gesundheitsschädlich sind. Zwei Fernsehapparate wurden gefunden, um das verbotene chemische flammhemmende Deca-BDE in der offensichtlichen Verletzung des Washington-Staatsgesetzes zu enthalten.

Diese neue Information kommt an dem Tag, an dem die US Consumer Product Safety Commission stimmt, ob sie bestimmte toxische Flammschutzmittel in verschiedenen Klassen von Konsumgütern, einschließlich Elektronik, verbieten muss.
...



Original
Toxic flame retardants still in TVs


 9/20/2017  Toxic-Free Future & Clean Production Action  Press Releases

New testing by Clean Production Action and Toxic-Free Future

Toxic Flame Retardant Chemicals Found in TVs

Flame Retardant Banned Decade Ago Still Being Used in TVs

Contact: Alison Poor, alison@cleanproduction.org, 781-391-6743x110

Seattle, WA – A new study released today finds TVs could be bad for your health in an unexpected way: TVs contain toxic flame retardant chemicals that can contaminate homes. The new testing by Toxic-Free Future and Clean Production Action found that TV manufacturers continue to use toxic flame retardant chemicals in their products despite evidence the chemicals are harmful to health. Two TVs were found to contain the banned chemical flame retardant deca-BDE in apparent violation of Washington state law.

This new information comes on the day the U.S. Consumer Product Safety Commission is voting whether to ban certain toxic flame retardants in several classes of consumer products, including electronics.
...

https://www.cleanproduction.org/resourc ... und-in-tvs
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Federal Panel Stimmen, um die Öffentlichkeit über Flammschut

Beitragvon Kira » Montag 25. September 2017, 18:16

Maschinelle Übersetzung
Federal Panel Stimmen, um die Öffentlichkeit über Flammschutzmittel in Baby-Produkte, Möbel zu warnen


By Michael Hawthorne •

Kontakt Reporter
Chicago Tribüne

September 20, 2017, 8:01 PM



Zum ersten Mal eine Bundesbehörde bewegt sich, um eine ganze Klasse von giftigen Flammschutzmitteln zu verbieten, eine Politik ändern, um die Amerikaner vor Chemikalien im Zusammenhang mit Krebs, neurologische Defizite, Hormonstörungen und andere gesundheitliche Probleme zu schützen.

Die Verbraucher-Produktsicherheitskommission hat am Mittwoch mitgeteilt, um die Öffentlichkeit unverzüglich über die Gefahren von Chemikalien zu informieren, die als Organohalogene in Baby- und Kleinkindprodukten, Matratzen, Polstermöbeln und Elektronikgehäusen bekannt sind. Die Kommission setzte auch in Bewegung, was verspricht, eine umstrittene Debatte über neue Verordnungen zu sein, die den Herstellern das Hinzufügen von halogenierten Flammschutzmitteln zu Produkten, die unter das Verbot fallen, verboten ist.
...


Original
Federal panel votes to warn public about flame retardants in baby products, furniture


By Michael Hawthorne•Contact Reporter
Chicago Tribune

September 20, 2017, 8:01 PM



For the first time a federal agency is moving to outlaw an entire class of toxic flame retardants, a policy change intended to protect Americans from chemicals linked to cancer, neurological deficits, hormone disruption and other health problems.

The Consumer Product Safety Commission voted Wednesday to immediately warn the public about the dangers of chemicals known as organohalogens in baby and toddler products, mattresses, upholstered furniture and electronics enclosures. The commission also set in motion what promises to be a contentious debate about new regulations prohibiting manufacturers from adding any halogenated flame retardants to products covered by the ban.
...

http://www.chicagotribune.com/news/watc ... story.html
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

CPSC warnt Verbraucher: Vermeiden Sie giftige Flammschutzmit

Beitragvon Kira » Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:09

Maschinelle Übersetzung
Experten-Blog> Daniel Rosenberg

CPSC warnt Verbraucher: Vermeiden Sie giftige Flammschutzmittel

28. September 2017 Daniel Rosenberg



Das heutige Federal Register enthält eine Mitteilung der Consumer Product Safety Commission, die jeder lesen sollte. Auf zwei Seiten warnt der CPSC die Verbraucher, dass Dutzende verwandter Chemikalien, die Organohalogene (einschließlich der bromierten Flammschutzmittel, BFRs) genannt werden, zu giftig sind, um in Babyprodukten und Heimtextilien nicht mehr verwendet zu werden.

Diese giftigen und sehr persistenten Chemikalien werden seit Jahrzehnten von den Chemiebetrieben als Flammschutzmittel der Öffentlichkeit aufgeprägt, obwohl ihre Fähigkeit, den Brandschutz tatsächlich zu erhöhen, bestenfalls marginal ist. Unglücklicherweise, während diese Klasse von Chemikalien Brandschutzfähigkeit fehlt, beweist sie zunehmend ihre Fähigkeit, Menschen und Wildtieren gesundheitliche Schäden zuzufügen, was die chemische Industrie weiterhin leugnet.
...


Original
Expert Blog › Daniel Rosenberg

CPSC Warns Consumers: Avoid Toxic Flame Retardants

September 28, 2017 Daniel Rosenberg



Today’s Federal Register contains a notice from the Consumer Product Safety Commission that everyone should read. In two pages, the CPSC warns consumers that dozens of related chemicals, called organohalogens (including the brominated flame retardants, BFRs), are too toxic to be used in baby products and home furnishings any longer.

These toxic and highly persistent chemicals have been foisted on the public for decades by chemical manufacturers as flame retardants, although their ability to actually increase fire safety is marginal at best. Unfortunately, while this class of chemicals lacks fire safety ability, it is increasingly proving its ability to cause health harms to people and wildlife, something the chemical industry continues to deny.
...

https://www.nrdc.org/experts/daniel-ros ... retardants
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Chemikalien & Wirkung, Umweltskandale, Krank durch die Arbeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste