Pharmaindustrie und der Tot verdient kräftig mit

Pharmaindustrie und der Tot verdient kräftig mit

Beitragvon Clarissa » Montag 26. Januar 2015, 09:12

Nebenwirkung: Tod – Ein ehemaliger Pharmamanager packt aus – Pharmaindustrie erfindet Krankheiten zu vorhandenen Produkten
Dr. John Virapen ist ehemaliger Manager von Eli Lilly, einem der weltweit größten Pharmaunternehmen. Er hat ein Buch geschrieben mit dem Titel: “Nebenwirkung Tod: Korruption in der Pharma-Industrie”. Das Buch ist ein Bestseller und wurde bisher in 18 Sprachen übersetzt. Die Journalistin und Filmemacherin Anne Blumenthal interviewte Dr. John Virapen über seine Zeit in der pharmazeutischen Industrie.
Sie haben viele Jahre in gehobener Position für die pharmazeutische Industrie gearbeitet und dann ein Buch über deren kriminelle Machenschaften geschrieben. Woher kam der Gesinnungswandel?
Die Einsicht kam, als mein Sohn im Alter von sechs Monaten geimpft werden sollte. Meine Frau war mit ihm in der Klinik gewesen. Meine Frau lehnte die Impfung ab, und dann hat die behandelnde Ärztin sie aus der Klinik geworfen und gemeint, dass sie hier nur geimpfte Kinder behandeln. ...


https://kulturstudio.wordpress.com/2012/07/08/nebenwirkung-tod-ein-ehemaliger-pharmamanager-packt-aus-pharmaindustrie-erfindet-krankheiten-zu-vorhandenen-produkten/

http://youtu.be/QTYYu_3egbA
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Re: Pharmaindustrie und der Tot verdient kräftig mit

Beitragvon Leckermäulchen » Dienstag 27. Januar 2015, 10:30

Das Buch habe ich mir vor Jahren schon gekauft. Es öffnet einem wirklich die Augen.
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1636
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 22:11

Re: Pharmaindustrie und der Tot verdient kräftig mit

Beitragvon Yol » Dienstag 27. Januar 2015, 22:28

Habe dieses Buch vor Jahren gelesen - es stimmt dass es so läuft - und es läuft immer noch so. Virapen ist allerdings untergetaucht, er hat Angst um sein Leben und das seiner Familie. Menschen die die Wahrheit kennen und dann auch noch sage leben sehr gefährlich. Es hat sich in der Pharmawelt rein gar nichts geändert seit der sehr ungemütlichen Zeit vor meiner Geburt - die Basis war gelegt - jetzt wird das System verfeinert........
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

Re: Pharmaindustrie und der Tot verdient kräftig mit

Beitragvon Kira » Freitag 30. Januar 2015, 09:27

Schon interessant was man so alles in unserem Forum dazu findet

Arbeitsgruppe Somatoforme Störungen zu MCS viewtopic.php?f=91&t=17377&p=110757

Caroline Herr und Dennis Nowak viewtopic.php?f=91&t=19164&p=110536

Henningsen Leitlinienmacher und Ärzteflüsterer viewtopic.php?f=91&t=16754&p=110535

Pharmakonzerne scheitern reihenweise an Alzheimer- viewtopic.php?f=35&t=18338&p=104579

Prozac® Fluoxetin und die Folgen viewtopic.php?f=35&t=17968&p=101785

Die Neuordnung der Seelenleiden DSM-5 viewtopic.php?f=47&t=17743&p=99881

Nebenwirkung: Tod viewtopic.php?f=62&t=17329&p=95806

Selbsthilfevereine und Industriesponsoring viewtopic.php?f=91&t=9153&p=86133

Oslo - WARUM? viewtopic.php?f=44&t=15980&p=86021

Fibromyalgiesyndrom: Klassifikation, viewtopic.php?f=94&t=10444&p=52524

Startseite Klinikumsrechts der Isar viewtopic.php?f=91&t=9961&p=50173

Kinder nach Einnahme v ADHS-Arznei gestorben viewtopic.php?f=33&t=8028&p=37747

Juliane: Dufte Schule viewtopic.php?f=73&t=6546&p=27680

Selten so gelacht? viewtopic.php?f=35&t=5516&p=22465


Petition bzgl. Vorrang fuer Umweltmedizin vor psychiatrischerdDiagnose und Psychiatrischer Behandlung
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... ehandlung/
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Bad Pharma Widerstand gegen die Pharmamacht

Beitragvon Kira » Montag 23. März 2015, 09:23

Do, 11.12.2014
Sigrid Lauff, Frank Wittig

Bad Pharma

Widerstand gegen die Pharmamacht



Die Pharmaindustrie ist reich und mächtig. Trotzdem gibt es Menschen, die sich nicht scheuen, Missstände im System zu benennen. odysso stellt drei "Helden" vor, die sich Bad Pharma entgegenstellen.


Flughafen Dublin, ein Dienstag im Oktober. Ankunft des bekanntesten Pharmakritikers Europas. Peter Götzsche ist Professor für Klinische Studien an der Uniklinik Copenhagen, leitet ein unabhängiges Institut zur Bewertung von pharmazeutischen Studien. Er hat über 70 Veröffentlichungen in den fünf größten Fachmagazinen für Medizin. Seine Arbeiten wurden mehr als 15.000-mal zitiert. Und er ist ein echter Überzeugungstäter. Neben seiner wissenschaftlichen pharma-kritischen Arbeit ist er in der ganzen Welt unterwegs, um Aufklärungsarbeit zu betreiben. Auf die Frage, warum er sich so engagiert, liefert Peter Götzsche eine drastische Antwort: "Ich möchte die Leute darauf hinweisen, dass Medikamente die dritthäufigste Todesursache sind. Nach Herz-Kreislauf-Krankheiten und Krebs. Die Leute wissen nicht, wie gefährlich unsere Medikamente sind."

Dritthäufigste Todesursache ...

http://www.swr.de/odysso/widerstand-geg ... index.html

Video
odysso - Das will ich wissen!

Bad Pharma: Widerstand gegen die Pharmamacht (Teil 1)

11.12.2014

http://swrmediathek.de/player.htm?show= ... 26b975f2e6

odysso - Das will ich wissen!

Bad Pharma: Widerstand gegen die Pharmamacht (Teil 2)

11.12.2014

http://swrmediathek.de/player.htm?show= ... 26b975f2e6
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

GlaxoSmithKline whistleblower speaks out about bribery of do

Beitragvon Kira » Dienstag 14. April 2015, 08:16

GlaxoSmithKline whistleblower speaks out about bribery of doctors, off-label marketing of drugs
Veröffentlicht am 16.07.2012


This exclusive interview with former GlaxoSmithKline employee and whistleblower Blair Hamrick reveals insider details of GSK's operations, for which the company recently pleaded guilty to felony crimes and paid a $3 billion settlement with the U.S. government.

In this Health Ranger Report video, Blair describes his firsthand knowledge of the "bribery" of physicians, the push for off-label marketing of drugs for unapproved health conditions, the illegal marketing of drugs to children, how 80 percent of physicians were willing to be "on the take," and much more.

https://www.youtube.com/watch?v=y_RJ9QPG70U
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

GlaxoSmithKline verurteilt: Illegale Impfstoff-Tests führten

Beitragvon howl of wolves » Mittwoch 16. März 2016, 19:39

GlaxoSmithKline verurteilt: Illegale Impfstoff-Tests führten zum Tod von 14 Babys

Epoch Times, Freitag, 4. März 2016 09:27

Das Pharma-Unternehmen GlaxoSmithKline hat illegale Studien am Menschen durchgeführt und wurde dafür 2012 in Argentinien schuldig gesprochen. Auch für gefälschte elterliche Genehmigungen, die dem Unternehmen Experimente mit Babys erlaubten.
...

http://www.epochtimes.de/gesundheit/gla ... 11545.html
Benutzeravatar
howl of wolves
Besserwisser
 
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 13:19

Fehlschlag in der Pharmabranche Alzheimer-Medikament ohne Wi

Beitragvon shadow » Sonntag 18. Dezember 2016, 17:40


Fehlschlag in der Pharmabranche
Alzheimer-Medikament ohne Wirkung

von Sergio Aiolfi, Alan Niederer / 23.11.2016, 22:07 Uhr


Vom Wirkstoff Sola der US-Pharmafirma Eli Lilly hatte man gehofft, dass er gegen Alzheimer wirkt. Die Hoffnung hat sich zerschlagen, was nicht nur für Lilly, sondern auch für die Patienten bitter ist.

Es ist ein schwarzer Tag für den amerikanischen Pharmakonzern Eli Lilly, aber auch für Patienten, die unter Alzheimer leiden: Der Wirkstoff mit dem generischen Namen Solanezumab (kurz Sola), von dem man gehofft hatte, er werde einen Weg zur Behandlung des Gebrechens weisen, hat die Erwartungen enttäuscht. Wie sich zeigte, kann Sola nicht verhindern, dass sich die kognitiven Fähigkeiten eines Alzheimer-Patienten verschlechtern. Eine klinische Phase-III-Studie, an der 2100 Personen mit leichten Symptomen der Krankheit beteiligt waren, ergab, dass Sola nicht wirksamer ist als Placebo.
...

http://www.nzz.ch/wirtschaft/fehlschlag ... -ld.130293

Alzheimer-Antikörper
Ein großer Hoffnungsträger floppt
Böse Überraschung: Ein Antikörper, der die gefürchtete Alzheimer-Demenz früh stoppen sollte, ist gefloppt. Der Gedächtnisverlust war nicht aufzuhalten. Steuern die Forscher auf das falsche Ziel?
23.11.2016, von Joachim Müller-Jung

Für den Pharmahersteller ist es ein herber Rückschlag, für die Alzheimer-Forschung eine bittere Pille: Solanezumab, ein Antikörper, das die giftigen Amyloid-Beta-Moleküle aus dem Blut von Alzheimer-Patienten herausfischen und damit den Untergang von Hirnzellen und den damit einhergehenden Gedächtnisverlust verhindern sollte, ist in der entscheidenden Zulassungsstudie gefloppt.
...

http://www.faz.net/aktuell/wissen/mediz ... ml?GEPC=s2
Benutzeravatar
shadow
Forenjunkie
 
Beiträge: 1087
Registriert: Montag 27. Mai 2013, 10:35

Re: Pharmaindustrie und der Tot verdient kräftig mit

Beitragvon Kira » Montag 19. Dezember 2016, 11:05

Danke shadow ;)

ergänzend dazu

Suchanfrage: eli lilly search.php?keywords=+Eli+Lilly
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Chemikalien & Wirkung, Umweltskandale, Krank durch die Arbeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron