Pyrethroide schlimmer als gedacht

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Lucca » Samstag 1. März 2008, 09:44

Es wird immer bekannter, wie gefährlich die Insektizidgruppe der Pyrethroide ist.
Jeder von Euch, der dadurch krank ist, sollte von Zeit zu Zeit
in Medline die aktuellen Studien durchgehen. Bei einem Rechtsstreit
könnte wertvolles Material gefunden werden.

Aktuelles Beispiel:

Complete inhibition of spontaneous activity in neuronal networks in
vitro by deltamethrin and permethrin

Shafer TJ, Rijal SO, Gross GW.

Neurotoxicology Division, MD-B105-05, National Health and
Environmental Effects Research Laboratory, Office of Research and
Development, U.S. Environmental Protection Agency, Research Triangle
Park, NC 27711, United States.

Neurotoxicology. 2008 Jan 19

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18304643?dopt=AbstractPlus
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Pyrethrine auch schlimmer als gedacht

Beitragvon Lucca » Sonntag 2. März 2008, 07:21

Pyrethrine, die schwächere Naturform der Pyrethroide, haben im Rattenversuch gezeigt, daß
sie Leber- und Schilddrüsenkrebs erzeugen. Für die Bewertung beim Menschen
fehlen noch ausreichende epidemiologische Daten.

Toxicology. 2008 Jan 14;243(1-2):84-95. Epub 2007 Oct 7.
Effect of Pyrethrins on cytochrome P450 forms in cultured rat and human hepatocytes.Price RJ, Giddings AM, Scott MP, Walters DG, Capen CC, Osimitz TG, Lake BG.

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18022748?dopt=AbstractPlus
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Janik » Freitag 7. März 2008, 20:51

Fakten über Pyrethroide, die man heute kaum noch
zu sehen bekommt. Ein WHO Report von 1995.
Für diejenigen, die durch Pyrethroide krank wurden ein Tipp: Sichern.

SAFETY OF PYRETHROIDS FOR PUBLIC HEALTH USE
http://whqlibdoc.who.int/hq/2005/WHO_CDS_WHOPES_GCDPP_2005.10.pdf
Janik
Forenlegende
 
Beiträge: 1603
Registriert: Montag 15. August 2005, 10:52

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Lucca » Sonntag 27. April 2008, 12:03

Neue Studie über Pyrethroide und welche Labormarker maßgeblich sind.
Die untersuchten Pyrethroide werden von Kinderun und Erwachsenen im gleichen
Umfang aufgenommen.

Die Schäden bei Kindern dadurch werden jedoch wesentlich höher sein.


Biological monitoring of exposure to pyrethrins and pyrethroids in a metropolitan population of the Province of Quebec, Canada.Fortin MC, Bouchard M, Carrier G, Dumas P.
Environ Res. 2008 Apr 22

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18436207?dopt=AbstractPlus
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Juliane » Sonntag 27. April 2008, 15:02

Ich schreibe darüber gerade im FR Forum.

http://forum.fr-online.de/forum/showthread.php?t=1014

Vielleicht sollte man eure Informationen auch noch in die FR einbringen?

Oder auch hier im Forum unter Rosners Rosen?
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Annamaria » Donnerstag 29. Mai 2008, 09:50

Pyrethrine:

Insektizide in Haushaltsprodukten erhöhen Autismusrisiko

(22.5.2008) Werdende Mütter, die während der Schwangerschaft Haushaltsprodukte mit bestimmten Pflanzenschutzmitteln verwenden, steigern dadurch möglicherweise das Autismusrisiko für das ungeborene Kind. Das haben Irva Hertz-Piccitotto und ihre Kollegen von der University of California in Davis anlässlich des diesjährigen International Meeting for Autism Research vom 15.-17.5.2008 in London berichtet. Die Studie der US-amerikanischen Wissenschaftler ist eine der wenigen, die sich bisher in großem Umfang mit Umweltfaktoren und deren Wirkungen auf die mit Autismus assoziierten Gene beschäftigt.




http://umwelt-medizin-gesellschaft.de/

dann: news, dann: aktuell, Übersicht der Meldungen ab Juni 2007
Annamaria
Forenjunkie
 
Beiträge: 826
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 22:29

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Mia » Sonntag 1. Juni 2008, 07:34

In den 80er und 90er Jahren wurden hier im norddeutschen Raum mehrere Wohnhäuser von einer Schädlingsbekämpfungsfirma total mit Pyrethroiden (in den mir bekannten Fällen mit Deltametrin oder Permetrin) kontaminiert. In einem Fall in unmittelbarer Nähe mußte das Wohnhaus bis auf die Aussenmauern abgebrochen und wiederaufgebaut werden und das geesamte Inventar vernichtet werden. Und das alles mit Wissen von Politikern vor Ort und Gesundheitsbehörden vor Ort. Das Schweigen der betroffenen Familie wurde mit Schmerzensgeld erkauft und das alles unter der Hand.
Vor kurzem sah ich einen LKW dieer Firma und mußte erstaunt lesen, dass man offenbar dazugelernt hat: Jetzt wirbt man mit Heißluftverfahren gegen Insektenbefall in Häusern. Warum nicht gleich so? Wer gab diesen Firmen das Recht, andere Familien jahrelang trotz erster Zwischenfälle als Versuchskaninchen zu mißbrauchen und ihnen ihre Gesundheit und ihre gesamte Zukunft zu rauben? Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Lucca » Sonntag 1. Juni 2008, 08:12

Nein Mia, das Recht hat niemand, denn das Leid und Elend durch die
verlorene Gesundheit und ev. noch MCS obendrauf, kann niemand entschädigen.
Das Wissen war und ist da und trotzdem werden diese Mittel in Privathäusern und
sogar in Kindergärten eingesetzt.
Lucca
Forenjunkie
 
Beiträge: 1371
Registriert: Samstag 20. Januar 2007, 20:42

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Sileah » Sonntag 1. Juni 2008, 09:07

@Mia: weißt Du genau, wo das war?

Bei mir riecht's ja manchmal so komisch nach Mottenpulver.
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Juliane » Sonntag 1. Juni 2008, 16:26

Wenn es nach Mottenpulver riecht, ist es eher Naphthalin

"Naphthalin
Geruchsintensive Substanz ("Mottenpulver") und wichtiger Ausgangsstoff für die Herstellung von Farbstoffen, Gerbstoffen, Insektiziden und Pharmaka. Hauptwirkstoff von Mottenpulver/-kugeln, in denen es als Atemgiftstoff zu Insektenabwehr eingesetzt wird. "

http://www.arguk.de/glossar.htm


Pyrethrine riechen so nach Blume.
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Sileah » Sonntag 1. Juni 2008, 17:10

Ok, danke.

Ich schmeiß den Teppich raus und mach die Tapete runter. Leider sind da ja die Luftschächte *nerv*
Benutzeravatar
Sileah
Forenlegende
 
Beiträge: 1791
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 19:00

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Mia » Sonntag 1. Juni 2008, 22:33

Hallo Sileah,

Pyrethroide bzw. die Insektengift-Mischung des Schädlingsbekämpfers mit Deltametrin bzw. Permetrin ist fast geruchslos. Ein Betroffener spricht von einem leicht chemischen Geruch, nachdem er das Wohnhaus betreten hatte. Nach dem vorgeschriebenen Lüften war der Geruch weg, das Pyrethroid "Deltametrin" wurde ca. 4 Jahre später noch in hoher Dosierung u.a. im Hausstaub nachgewiesen.
Das Schlimme ist eben, dass diese Gifte weder zu riechen noch visuell zu erkennen sind. Der Bewohner sitzt sozusagen in einer Falle, die die Verantwortlichen in der Chemieindustrie, in der Schädlingsbekämpfungsfirma und nicht zuletzt im örtlichen Gesundheitsamt ihm gebaut haben.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Pyrethroide schlimmer als gedacht

Beitragvon Maria » Montag 2. Juni 2008, 11:27

Pyrethroide und all den Kram wollen die Herstellerfirmen schließlich weiterhin gewinnbringend verkaufen.
Daher läuft es bei diesem Thema auch nicht anders als bei MCS, die aussagefähigen Studien und kritische Meldungen kommen aus dem Ausland.

Das kennen wir ja alle schon...
Maria
Forenlegende
 
Beiträge: 1829
Registriert: Freitag 18. August 2006, 10:33


Zurück zu Chemikalien & Wirkung, Umweltskandale, Krank durch die Arbeit

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron