Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Der Paule » Mittwoch 29. Mai 2013, 09:16

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem. Seit mittlerweile drei Jahren habe ich Schwierigkeiten mit meinem oberen 6er Zahn. Zuerst dachte ich, es handele sich ausschließlich um neuropathische Schmerzen, jedoch kristallisiert sich mittlerweile heraus, das es wohl (zusätzlich) doch der Zahn ist (schmerzen Nachts, Kühlung hilft) und ich vor allem im Sommer mit dem Probleme habe. Da das Rönchenbild unauffällig ist vermute ich einmal eine Pulpitis, die beim Einschleifen entstanden ist und mir nun das ohnehin leidliche Leben zur Qual macht.

Letzte Woche habe ich mit Letzter Kraft zum Zahnarzt geschafft mit der bitte um ziehen des Zahns. Nach Sichtung meines MCS Ausweises und der Tatsache geschuldet, dass der 6er in die Kieferhähle ragt, überwies mich der Zahnarzt zu einem Kieferchirugen. Dort bin ich dann ebenfalls am nächsten Tag angetreten (Mit Ausweis und Maske). Dieser hilet mich wohl für einen Spinner, nahm mein ANliegen nicht ernst und klopfte auch noch dumme Sprüche ("Der Zahn kann es nicht sein, es gibt bestimmt Medikamente die Ihnen helfen"). Da ich mich mittlerweile kaum noch auf den Beinen halten konnte bin ich gegangen und habe einen Termin bei einem anderen Kieferchirugen in einer anderen Stadt gemacht. Die Sprechstundenhilfe sicherte mir zu, dass der Zahn gezogen würde.

Also habe ich mich wieder 140 Kilometer fahren lassen (Ich selbst bin nicht mehr in der Lage dazu) und nach Vorlage des MCS Ausweises verweigerte der Chirug die Behandlung.

Ich bin mittlerweile arg verzweifelt. Die Anstregungen der letzten WOche haben mich unendlich viel Kraft gekostet und mittlerweile komme ich kaum noch aus dem Bett und weiß auch nicht, wie ich diesen Eingriff jetzt noch überstehen soll, er muss aber gemacht werden.

Kennt jemand einen zuverlässigen Kieferchirugen, der auch mit MCS + CFS PAtienten"arbeitet" und sie behandelt. Ich drehe hier so langsam durch vor Schmerzen und vertrage absolut keine Schmerzmittel.

Vielen Danke für die Hilfe.
Der Paule
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 09:44

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon PappaJo » Donnerstag 30. Mai 2013, 11:05

Wäre hilfreich zu Wissen in welchem Bundesland Du lebst. Aber ich kenne da auch keinen.

Wenn die Behandlung verweigern machen die sich doch strafbar, oder nicht?

Mir fällt da auch die Schnelle nur die Ärztekammer ein. Entweder selbst anrufen oder einen anderen anrufen lassen, der das beschreiben kann. Würde denen das auch so beschreiben, kann doch nicht sein das die dich nicht behandeln wollen. Haben doch nur Angst das Du auf dem Tisch den Löffel abgibts. Die sollen dann alle Spezies in der Umgebung ansagen.

Was ist das denn für ein MCS-Ausweis? Wer hat den ausgestellt? Sowas brauche ich auch noch.
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 13:33
Wohnort: NRW

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Der Paule » Donnerstag 30. Mai 2013, 12:26

Hallo und danke für die Antwort.

Leben tue ich in Rheinland-Pfalz. Bis 150 Kilometer Umkreis ist aber zu stemmen.

Strafbar, ja, sofern etwas am Zahn vorliegt, wovon auszugehen ist (die Zahnärzte berufen sich gerne auf das (nicht immer wirklich Aussagekräftige) Rönchenbild. Bezüglich der ärztlichen Kunstfehler der vergangenen Jahre, werde ich mich Beizeiten in einem Rutsch kümmern, erst einmal hat eine Stabilisierung meines Gesundheitszustandes Vorrang. Der Ärztekammer mit CFS und MCS zu kommen halte ich nicht für gewinnbringend, soweit mir bekannt ist (lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren), ignorieren sie diese Erkrankungen komplett. Aber ich stimme Dir zu, seit 2 Wochen habe ich höllische Schmerzen und niemand zieht mir den Zahn. Seit ich endlich die richtige Diagnosen habe, habe ich faktisch keine medizinische Versorgung mehr. Vorher durfte aber jeder "herumdoktern" und mich noch kränker machen.

Den Ausweis hat mir Dr. Bartram noch ausgestellt. K.A. ob er das noch macht. Ich kann mir ihn aktuell nicht leisten.
Der Paule
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 09:44

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Maggy » Donnerstag 30. Mai 2013, 12:34

Wenn der sagt, am Zahn liegts nicht.... das kann möglicherweise wirklich so sein.

Ich hatte auch einige Monate lang erhebliche Zahnschmerzen und das zog schon den Trigeminus hoch, hatte Dauerkopfschmerzen.

Aber die Ursache war dann, dass der Kiefer sich verschoben hatte und dadurch dieser eine Zahn sehr durch die Stellung des Kiefers belastet wurde. Der Zahnarzt hat nur einen Hauch von dem Zahn abschleifen müssen, dann ging es. Bin noch nicht ganz beschwerdefrei, aber habe eine erhebliche Linderung.

Vielleicht sollte der Arzt Dich mal auf dieses Färbe-Papier beißen lassen, um zu sehen, wo der Druck auf den Zahn am stärksten ist und das ein wenig abschleifen.
Maggy
 

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Der Paule » Samstag 1. Juni 2013, 10:04

Hallo,

Aufs Färbepapier beißen ist nicht (mehr) möglich, da unten bereits der Gegenzahn fehlt. Der Zahn hat auch definitiv einen weg. Sobald es wärmer wird oder ich mich anstenge (was bei mir auch schon kleinere Tätigkeiten sein können), schmerzt er massiv. Würde es sich um neuropathische Schmerzen handeln, würde das Doxepin, welches ich schlecht vertrage, aber minimal aufgrund der neuropathischen Gesichtsschmerzen nehmen muss, auch helfen. Tut es aber nicht. Kühlung hilft ebenfalls gegen das tuckern. Ich habe auch eher 10-20 minütige Schmerzspitzen und keine Dauerschmerzen und der Zahn reagiert enorm auf Kälte.

Die Frage nach einem Chirugen bleibt bestehen. Sofern jemand einen kennt, der das macht, wäre ich sehr dankbar.
Der Paule
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 09:44

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Husky » Samstag 1. Juni 2013, 19:43

Das muss differenziert werden, da gibt es viele Gründe.
Ein Zahn muss nicht sofort gezogen werden. "Kleine Ursache" kann große Schmerzen verursachen.
Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 18:16

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Der Paule » Sonntag 2. Juni 2013, 09:24

Hallo,

Eine Wurzelbehandlung ist nicht drin (bei einer Pulpitis, wovon auszugehen ist, die einzige Alternative), da dies die neuropathische Schmerzkomponente verschlimmern würde, daher kann ich außer ziehen für den Moment nichts machen.

Die Schmerzen habe ich mittlerweile seit Monaten in diesem Umfang (seit drei Wochen extrem verschlimmert) und vorher in kleinerem Maße, seit dem neu geschliffen wurde. Das soll hier aber nicht das Thema sein, da ich mich bzgl. Zahnschmerzen und deren Ursache mittlerweile für recht gut informiert halte.

EInen Kieferchirugen benötige ich, der MCS/CFS Patienten behandelt, gerne auch Deutschlandweit.

Danke.
Der Paule
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 09:44

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Amazone » Sonntag 2. Juni 2013, 10:26

Hallo,
ich kenne eine MCS-Patientin, die mit diesem ZA sehr zufrieden ist. Für eine Zahnextraktion braucht man m.E. keinen Kieferchirurgen.


"Kontakt
Dr.med dent (Friedrich Alexander Univ.)
Dr.h.c.Prof.asoc.(UMF Temeschburg)
Prof.h.c. (Univ. Hermannstadt)
Ottaviano Tapparo
Immunologic dental clinic - Natrail
Day hospital privato per odontoiatria immunologica
Rosenkavalierplatz 18/IV piano
81925 München
tel 0049-(0)89-94003415
fax0049-(0)89-94003417
info@natrail.de
http://www.natrail.de"
Zuletzt geändert von Amazone am Sonntag 2. Juni 2013, 11:26, insgesamt 1-mal geändert.
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 14:50

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon moderator9 » Sonntag 2. Juni 2013, 10:57

@Amazone,
könntest Du bitte in Zukunft auch Überschriften, Antexte und Kontaktdaten eindeutig als Zitate kenntlich machen. ;)

Entweder nach der alten Methode mit "Beifüßchen" oder mittels der Funktion "Quote".

WICHTIG: Zitieren und Urheberschutz - viewtopic.php?f=66&t=19482

Danke
Benutzeravatar
moderator9
Moderator
 
Beiträge: 142
Registriert: Mittwoch 24. April 2013, 19:04

Re: Kieferchirug gesucht für MCS + CFS Patient

Beitragvon Der Paule » Sonntag 2. Juni 2013, 12:20

Hallo Amazone,

danke für die Adresse. Leider handelt es sich um den 6er Zahn, der bis in die Kieferhöhle ragt. Da geht kein Zahnarzt dran, leider. Genau das ist mein Problem. Ich werde aber dennoch mal mein Glück vorab versuchen und den entsprechenden Zaharzt kontaktieren. Dank Dir erst einmal soweit.
Der Paule
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: Dienstag 28. Mai 2013, 09:44


Zurück zu Diverse Umweltkrankheiten, Zähne, etc.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast