Toxisches Metallsyndrom

Toxisches Metallsyndrom

Beitragvon oliho » Dienstag 9. Juni 2015, 13:16

Hallo liebe CSN-Community,

wie der Titel schon sagt, anders kann ich es nicht beschreiben. Ich konnte bis jetzt auch noch keinen Betroffenen finden, der in dieser Form ähnliches beschreiben konnte.

Ich habe keine Kontaktallergie, bekomme aber "ausschließlich" auf der Zunge und auf der Mundschleimhaut ein starkes Brennen bei Berührung mit Metallen (Münzen, Türgriffe, Schlüssel, Rohrleitungen). Obendrein aber auch durch Ausgasungen von Metallen wie sie in elektronischen Geräten vorkommen (PC, Monitor etc.).
Ich kann in manchen Fällen Metalle stark riechen, zB. Spülbecken mit Schwamm auswischen. Also Kombination Metall und Wasser ist am ärgsten. Vom Gefühl her würde ich sagen, wie wenn mein Mundraum eine Batterie oder guter Leiter wäre. Symptome folgen in der Regel sofort und klingen meist wieder nach Tagen oder in schlimmsten Fällen Wochen ab.

Natürlich vermeide ich jede Art von Metall und habe Schutzvorkehrungen wie Maske und Baumwollhandschuhe. Aber auch das hilft nur begrenzt.

Hatte Amalgam vor Jahren rausgenommen, einen mit Keramiküberzogenen Stiftzahn wurde ebenfalls entfernt. Eine Herdanalyse durch eine Spezialistin (war auch bei Dr.Daunderer tätig) hat, bis auf eine Entzündung im Kiefer, nichts auffälliges entdecken können. Bin theoretisch Metallfrei im Mund.

Ich habe mal gelesen, dass bei jemanden im Speichel die verschiedensten Schwermetalle gefunden werden konnten. Ich konnte bis dato aber nirgends etwas finden, wer solche Analysen machen würde.
Hat jemand ähnliches Problem oder Erfahrung was da bei mir wirklich vorgeht? Hätte jemand einen Tipp wo man so einen Speicheltest machen lassen könnte, bzw. ob das überhaupt was bringen würde?

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für diverse Vorschläge^^
oliho
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 90
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 22:00

Re: Toxisches Metallsyndrom

Beitragvon Clarissa » Dienstag 9. Juni 2015, 19:30

So etwas ähnliches kenne ich. Ich habe keramische Kochtöpfe, Horn- oder Holzbesteck, verwende Glasgefäße. Habe früher sofort geschmeckt ob irgendwie Metall das Essen berührt hatte. Meine Eltern wahren immer der Meinung das ich spinne, später wie das mit meiner MCS herauskam, haben sie es wohl geglaubt.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Re: Toxisches Metallsyndrom

Beitragvon oliho » Dienstag 9. Juni 2015, 22:51

Genau das kenn ich auch. Gemüse mit einer metallischen Gemüsereibe gerieben erzeugt Brennen im Mund. Mit einer Keramikreibe keine Probleme. Oder gekaufte Datteln mit Kern kein Problem, aber ohne Kern bekomm ich ein Brennen. Also muß da irgendein Vorgang mit Metall benutzt worden sein was mich reizt.

Hab natürlich auch Kochtöpfe aus Glas etc. und verwende Bio-Kunststoffbestecke. Wenn ich wo anders esse, mit normalen Metallgeschirr und Besteck, hab ich aber eigentlich keine Probleme. Es sind nicht alle Metalle, denke vorangig mit Verbindung mit Kupfer (hoher Kuper-LTT-Wert).
Es ist halt komisch warum eben nur im Mund, auf der Haut passiert gar nichts. Einen neuen Epikutantest auf Metalle trau ich mir deshalb auch nicht zu.
oliho
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 90
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 22:00

Re: Toxisches Metallsyndrom

Beitragvon Sternentaenzer » Mittwoch 10. Juni 2015, 10:31

Hallo Oliho,
Du schreibst, dass Du Kupfer nicht vertragen kannst. Wie sieht es mit Zink und Messing aus? Oft kommt Kupfer zusammen mit Zink in Legierungen vor.

Kupfer und Zink können den TRPA1 Rezeptor aktivieren und zu Schmerzen führen.
Schau in den Pfad "Artikel zu TRPV1 und TRPA1"
viewtopic.php?f=93&t=18014

Am Sa 5. Apr 2014, 11:23 ist ein Eintrag zum Thema Metalle

und die Liste zu den TRPs findest Du am Mi 22. Okt 2014, 05:34

Schau auch nach, ob es Stoffe gibt, die Du nicht vertragen kannst, die den TRPV Rezeptor aktivieren.

Wenn Du z.B. etwas Scharfes ißt, dann fängt Dein Mund an zu brennen. Das ist die Reaktion des TRPV Rezeptors auf die Aktivierung durch z.B. Tabascosauce. Der TRPA1 wird zwar durch andere Stoffe aktiviert, aber er müsste genauso reagieren.

LG Sternentänzer
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: Toxisches Metallsyndrom

Beitragvon Sternentaenzer » Donnerstag 11. Juni 2015, 06:55

Hallo Oliho,
hier ist noch ein Text zu Kupfer und TRPA1. Ich hoffe er hilft Dir etwas weiter.
LG Sternentänzer

Gu Q1, Lin RL.
Heavy metals zinc, cadmium, and copper stimulate pulmonary sensory neurons via direct activation of TRPA1.
J Appl Physiol (1985). 2010 Apr;108(4):891-7. doi: 10.1152/japplphysiol.01371.2009. Epub 2010 Feb 4.
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20133428

“… In addition, our study showed that two other heavy metals, cadmium and copper, also stimulated pulmonary sensory neurons via a direct activation of TRPA1. In summary, our results suggest that activation of TRPA1 in pulmonary C-fiber sensory nerves may contribute to the respiratory toxicity induced by airway exposure to these three heavy metals. …”


"...Darüber hinaus zeigte unsere Studie, dass zwei andere Schwermetalle, Cadmium und Kupfer, auch die sensorischen Neuronen der Lunge über eine direkte Aktivierung von TRPA1 stimulierten. Zusammenfassend deuten unsere Ergebnisse dahin, dass die Aktivierung von TRPA1 in den C-Fasern der sensorischen Nerven in der Lunge zur Atemwegstoxizität beitragen kann, induziert durch die Atemwegsexposition gegenüber diesen 3 Schwermetallen…“
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 336
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: Toxisches Metallsyndrom

Beitragvon oliho » Freitag 12. Juni 2015, 13:03

Danke Sternentaenzer,

mein LTT sind viele Metalle angeführt, ausgeschlagen hat er nur bei Kupfer und Beryllium. Zink und Messing wurde nicht getestet.
Ich bin kein Metallspezialist, kenne die Zusammensetzungen vieler metallischer Alltagsprodukte nicht. Aber bin mir ziemlich sicher, dass ich auf Zink oder Messing auch Sofortreaktionen bekomme.

Das mit dem TRPA1 muß ich mir noch genauer angucken, scheint aber in die Richtung zu gehn.
oliho
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 90
Registriert: Montag 31. Januar 2011, 22:00


Zurück zu Diverse Umweltkrankheiten, Zähne, etc.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast