wie bekommt man Kinderspielsachen clean

wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Freitag 18. September 2015, 22:38

Hallo,

in meiner Wohnung wo ich ja vorher war, war ein Wunderbaum und noch etliche andere Sachen .. ''Meine Vorgeschichte''
Neu hier,meine Geschichte zu MCS- Die ganzen Spielsachen und nätürlich auch Deko von mir stikt danach!

Wir haben die Sachen gelagert in einem Gartenhäuschen und ich habe sie immer wenn gutes Wetter war rausgestellt. Abgewaschen habe ich sie auch schon sehr oft aber am
Playmobil und an den Legos haftet der Geruch wie die Pest..(...Kuscheltiere, Schleich Tiere, Barbies usw)..Alles einfach!

Gut,Stofftiere kann man in der Waschmaschine waschen,aber Leider nicht ALLE :-(

Die Möbel habe ich mit Soda abwaschen lassen. Aber geht ja bei Spielsachen nicht,da es angegriffen wird..!

Ich habe schon viele Sachen weggeworfen aber ALLES kann ich meinem Kind auch nicht wegnehmen.!

Wenn Ihr Vorschläge habt,lasst es mich wissen..!

Lg

Jeany
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon lara » Samstag 19. September 2015, 11:54

Als ich mal vom Einkaufen zurückkam und meine Hände furchtbar nach Parfüm rochen, half auch mehrmals Waschen garnichts. Also hab ich die Hände mit Öl eingerieben und dann noch mal mit Seife gewaschen und da war es schon besser und nach noch 2x war der Geruch weg.

Bei Kleidung usw. hilft ja auch das Einweichen in Milch und dann Waschen. Wahrscheinlich weil manche Chemikalien fettlöslich sind und nur mit Wasser plus Reinigungsmittel nicht gelöst werden.

Viel Spielzeug für Kinder ist garnicht gut, besser ist wenig, das vielseitig verwendbar ist und die Phantasie anregt. Ich hatte als Kind sehr wenig Spielzeug, dafür dann aber sehr viel Phantasie, die mir später auch noch bei vielen anderen Sachen geholfen hat (z.B. in meiner jetzigen Wohnung ein Zimmer mit sehr wenig Geld nicht nur weitestgehend clean, sondern auch so schön einzurichten, daß meine Bekannten es auch sehr schön finden).
Meine Kinder hatten auch sehr wenig Spielsachen, aber sie waren an ganz normalen im Haushalt sowieso vorhandenen Dingen oft mehr interessiert.
Z.B. haben sie sich mit Badetüchern als Umhang und etwas Schminke als Vampire verkleidet und mit Fruchtsaft plus Sprudel (war dann "Sekt") plus Keksen rauschende Feste (Ball der Vampire) gefeiert.

Ein paar Kochtöpfe plus Kochlöffel waren ein hervorragendes Schlagzeug, ein einfacher Ball reichte bei gutem Wetter für etliche versch. Spiele, ein Stück Kreide zum Aufmalen von einigen Kästchen auf dem Gehweg (oder Terrasse) für versch. Hüpfspiele, die auch die Koordination usw. fördern, was heute sowieso fehlt, manche Schulanfänger können noch nicht mal mehr auf einem Bein stehen geschweige denn hüpfen.
Ein alter Campingklapptisch plus einige Sachen aus der Küche plus ein paar Münzen aus ihrer Spardose waren ein Kaufladen und sie lernten schon früh Rechnen und Kopfrechnen. Das können viele Leute auch nicht mehr.
Man kann z.B. eine Kassiererin oft sehr verwirren, wenn man ihr z.B. bei einem Betrag von 5,99 Euro 11 Euro gibt, damit man nicht so viel Kleingeld zurückbekommt. Sehr oft sagen sie dann, das wär doch zu viel und wollen einem den einen Euro zurückgeben. Meine Kinder konnten schon früh gut Kopfrechnen und daß einer jetzt Wirtschaftswissenschaften studiert, hängt vielleicht auch mit dem frühen Beschäftigen mit diesen Dingen und der Erfahrung zusammen, daß Rechnen und Kalkulieren usw. sehr interessant sein kann.

Bei schlechtem Wetter kann man mit etwas Papier und einigen ungiftigen Farben schöne Bilder malen. Ich hatte als Kind nur sehr wenige Farben, was wahrscheinlich auch mit dazu beigetragen hat, daß ich später auch noch Bilder mit wenigen Farben , einige sogar nur mit einer einzigen , die durch zunehmendes Verdünnen wieder anders aussah gemalt hab und die teils nebenberuflich in Galerien für viel Geld verkauft hab. Malerin wollte ich zwar trotzdem nicht werden, aber eine Weile so nebenbei hat es Spaß gemacht. Ich hätte es wohl auch weiter so nebenbei gemacht, aber ich hab die Acrylfarbe dann nicht mehr vertragen und hatte auch nicht mehr genug Zeit.

Das alles erfordert weder viele noch teure Spielsachen, sondern nur etwas Überlegen (oder mal in einem Buch aus der Bücherei nachlesen, was es an Spielmöglichkeiten ohne víele Sachen gibt) und fördert bei den Kindern die Phantasie, Eigeninitiative , Spaß am selbst was herzustellen oder zu "erfinden" usw.

Viel Spielzeug, vor allem sehr spezialisiertes fördert nur die Langeweile und Unzufriedenheit. Aus einfachen Dingen etwas selbst machen fördert die Phantasie, bringt Erfolgserlebnisse und macht letztendlich nicht nur zufrieden, sondern auch beruflich erfolgreich (und verhindert auch, daß die Schule als langweilig empfunden wird, weil einem dann auch einiges einfällt um langweiligen Unterricht etwas interessanter zu gestalten ohne zu stören oder negativ aufzufallen) und hilft auch bei persönlichen Krisen, egal ob wegen der Gesundheit oder aus anderen Gründen.

Vielleicht kannst Du mit der Fettmethode noch einiges clean bekommen und dann halt noch irgendwas preiswertes dazukaufen.

lg lara
Zuletzt geändert von lara am Samstag 19. September 2015, 19:46, insgesamt 1-mal geändert.
lara
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 6. April 2012, 23:21

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Samstag 19. September 2015, 13:03

Das ist schon richtig,weniger ist mehr. Manche Kinder haben soviel Spielsachen und sind überfordert..(weil es eben viel zuviel ist),da weiß man gar nicht mit was man spielen soll! Ich muß zugeben das ich meiner Tochter auch sehr viel gekauft habe,naja:-) Aber ich mußte jetzt schon viel in den Müll packen,die anderen Sachen will ich versuchen zu retten. Ich meine das ist sehr schlimm für sie,sie hatte ja die Spielsachen und nun sind sie weg, weil ich sie nicht mehr tolerieren kann!

Klar kann man auch neue kaufen,aber wenn man diese Erkrankung hat dann ist es eben nicht mehr so einfach was zu kaufen. Ich habe ihr eine Barbie und Pferd gekauft und immer wenn ich es anlange und zu lange riechen muß bekomme ich Symptome! Muß die Spielsachen in einem anderen Zimmer aufbewahren und immer auslüften in der hoffnung das es dann mich nicht mehr so stört.

So spiele mache ich auch mit ihr :-) Verkleiden und Prinzessin spielen, im Sommer sind wir viel darußen..(da gibts ja viel was man machen kann)..aber leider nur zuhause, da ich ja nicht weg kann.


Ist es egal welches Öl ich benutze..? Rapsöl..:-) hm *grübel*.. also wenn ich Alles damit einöle (Playmobil..Legos.. Barbies) und danach heiß abwasche könnte es funktionieren *freu* DANKE für den Tipp,ich werde es Morgen ausprobieren!

Lg Jeany
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon lara » Samstag 19. September 2015, 20:10

Wieso kaufst Du denn Sachen, die stinken ? Auch wenn Deine Tochter (noch) kein MCS hat, ist es für sie doch auch sehr schädlich, dauernd Chemikalien einzuatmen, zumal man heutzutage manche ja garnicht meiden kann (Autoabgase, Schadstoffe in versch. Räumen, Bussen usw.) und sie auch in der Schule bestimmt noch einiges einatmet, da sollte man doch wenigstens das meiden, das man selbst bestimmen kann.

Produktionsbedingte Gifte (z.B. Weichmacher in Plastik) kann man auch durch Abwaschen nicht entfernen, sondern nur nachträgliche Kontaminationen durch falsche Lagerung usw.

Es gibt auch andere Spielsachen usw. Ich hab in den letzten Jahren sogar in 1 Euro Shops einige gute Sachen gefunden (spende gern Päckchen für wohltätige Zwecke), z.B.ein Mikado mit Holzstäbchen in einem Holzkasten, die ok waren, eine Blockflöte aus Hartplastik (das ist sowieso oft ok, während Weichplastik ganz schlimm ist) und der Klang war auch gut, einige Sachen zum Basteln usw. usw.

lg lara
lara
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 79
Registriert: Freitag 6. April 2012, 23:21

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Samstag 19. September 2015, 23:31

Ich kaufe keine Spielsachen die stinken. Gut,die Barbie ist neu und die stinkt für mich,aber für andere natürlich nicht. Ich merke auch die älteren Spielsachen die bei meiner Mutter stehen und mind.3 Jahre alt sind!


Ich weiß das man darauf ACHTEN muß wegen Chemie in Spielzeugen,das ist ja die Hölle was da ALLES drin steckt. Ich habe immer auf die Qualität geachtet und kaufte nie Sachen die chemisch oder parfümiert riechen!

Sie hat Holzspielsachen,aber darauf reagiere ich ..(weil ich es nicht clean bekomme,da es in der Wohnung war). Meine Schwester hat mir altes Holzspielzeug geschenkt von meiner Nichte,auch damit hatte ich Anfangs Probleme.

Alles was Neu ist muß ich für mich auslüften,weil ich eben reagiere,auch wenn der Prüfsiegel GS-Zeichen hat!

Ich hoffe das dein Tipp mir hilft,ich werde darüber berichten.

lg Jeany
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Sternentaenzer » Sonntag 20. September 2015, 05:58

Hallo Jeany und Lara,
durch Eure Unterhaltung ist mir noch eine Kleinigkeit im Hinblick auf Öl eingefallen. Manchmal atmet man Chemikalien ein, dann kann es helfen, wenn man etwas Öl/Fett/ Butter für einige Minuten in den Mund nimmt und es dann anschließend ausspuckt. Du kannst das mehrmals wiederholen. Da Chemikalien häufig Fett lieben, binden sie daran und Du kannst auf diese Weise etwas Deinen Körper schützen.

Überigens Jeany, ich kann auch Holz etc. nicht gut vertragen. Es ist nicht leicht sich von seinen Sachen zu trennen und sicherlich auch nicht für Deine Tochter. Ich drücke Euch die Daumen!
Liebe Grüße
Sternentaenzer
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 343
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 05:12

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Sonntag 20. September 2015, 22:41

Ich habe es mit Öl versucht,danach mit warmen Wasser abgewaschen und zum Schluß mit Spüli von Klar..! Immer noch Geruch da. Habe das ganze 2 mal wiederholt,ist immer noch nicht weg :-( Was für ein Teufelszeug das ist:-(

Hat jemand noch ein paar Tipps...?
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Sonntag 20. September 2015, 22:43

Sternentaenzer hat geschrieben:Hallo Jeany und Lara,
durch Eure Unterhaltung ist mir noch eine Kleinigkeit im Hinblick auf Öl eingefallen. Manchmal atmet man Chemikalien ein, dann kann es helfen, wenn man etwas Öl/Fett/ Butter für einige Minuten in den Mund nimmt und es dann anschließend ausspuckt. Du kannst das mehrmals wiederholen. Da Chemikalien häufig Fett lieben, binden sie daran und Du kannst auf diese Weise etwas Deinen Körper schützen.

Überigens Jeany, ich kann auch Holz etc. nicht gut vertragen. Es ist nicht leicht sich von seinen Sachen zu trennen und sicherlich auch nicht für Deine Tochter. Ich drücke Euch die Daumen!
Liebe Grüße
Sternentaenzer



Danke für dein Tipp..!

Leider hatte ich noch kein Erfolg.
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Kira » Montag 21. September 2015, 09:54

Kuscheltiere und Spielsachen kannst du auch dekontaminieren, indem du sie in Kaiser-Natron einweichen lässt - z.B. 1Tag lang und dann normal mit Wasser auswaschen und trocknen lassen.
Ebenso kannst du mit reinem/klaren Essig-Essenz im Wasser alles abwischen.
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Montag 21. September 2015, 12:37

Kira hat geschrieben:Kuscheltiere und Spielsachen kannst du auch dekontaminieren, indem du sie in Kaiser-Natron einweichen lässt - z.B. 1Tag lang und dann normal mit Wasser auswaschen und trocknen lassen.
Ebenso kannst du mit reinem/klaren Essig-Essenz im Wasser alles abwischen.


Beim Wäschewaschen habe ich einmal Kaiser-Natron in die Waschmaschine gegeben und danach konnte ich meine Wäsche nicht mehr vertragen..! Es war schlimm. Habe 1 Esslöffel ins Waschmittelfach gegeben und danach reagierte ich heftig,ich kann nicht verstehen wieso..!

Ich hoffe wenn ich das jetzt ausprobiere das es nicht mehr so ist. Es wird ja nicht mehr erhitzt,evt. lag es daran..!

Danke! Ich werde das testen.
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Donnerstag 24. September 2015, 18:06

@ Kira

es hat funktioniert :P Aber ich bekomme Probleme mit den Händen und meine Bronchien fangen an zu reagieren..! Verstehe ich nicht..!

Danke dir

lg Jeany
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 24. September 2015, 18:33

Hast du evtl. den Staub vom Kaisernatatron eingeatmet? Du solltest dir Nitril Einweghandschuhe kaufen. Nitril wird von vielen MCS Personen vertragen. Ich habe meine letztens im Angebot bei dem Discounter mit dem L..l gekauft, sind dort recht preiswert. Eine Atemmaske solltest du auch auf jeden Fall besitzen und bei Reinigungsarbeiten auch benutzen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Twei » Donnerstag 24. September 2015, 18:58

@Jeany

Essig-Essenz kann ich auch nicht mehr vertragen. Leider hatte ich damals folgendes zu spät erfahren, siehe:

China: Essig aus Chemie - http://www.csn-deutschland.de/blog/2011 ... us-chemie/

...
Also kam mir die Idee die Matratze an der Zentralheizung zu trocknen und mit einer Lösung mit etwas Wasser und viel Essigessenz zu behandeln. Weil ich wegen des Umzuges, der Renovierung und einem privatem Problem für ca. 2 Jahre aus dem Forum off war bzw. keinen PC angeschlossen hatte, bekam ich von folgendem Blog-Artikel zu Essigessenz leider nichts mit, siehe:
*Essig aus dem Chemielabor* - viewtopic.php?t=16078

Nachdem ich einige Tage später bemerkte, dass es mir gesundheitlich durch die Benutzung des Essigessenz mies ging, versuchte ich die Matratze mit Wasser immer wieder abzureiben und zu trocknen.
Ein häufiger Bettlakenwechsel verhalf mir auch etwas, diese Zeit zu überstehen. Nach einigen Monaten war die Exposition nicht mehr zu verspüren....

Die Chemikalien gelangten ja auch in meine Kleidung, Haut usw... es war ein vielseitiges und ernsthaftes Problem gewesen...

Also einige EIGENMÄCHTIGKEITEN von mir, ohne zuvor Tipps aus dem CSN-Forum einzuholen, haben so richtig meine Gesundheit geschädigt!...
aus: Probleme mit der Matratze: Reinigen / Kaufen ? - viewtopic.php?t=19333#p111987
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3709
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Kira » Freitag 25. September 2015, 11:26

Freut mich ;)
Jedoch hatte ich vergessen zu sagen, das du Handschuhe und Maske anziehen solltest ... entschuldige.

Aber ich bekomme Probleme mit den Händen und meine Bronchien fangen an zu reagieren..! Verstehe ich nicht..!

Clarissa hat ja schon dazu etwas gesagt und zum anderen wäschst du ja den Chemiemix den das Kaiser-Natron rausfiltert aus ... manchmal muss man dann halt mehrmals mit klaren Wasser nachspülen ... oder auch mal ein zweites Kaiser-Natron-Bad verpassen ...

Generell können wir hier immer nur Vorschläge machen ... da aber jede MCS anders verläuft bzgl. Symptome und Trigger etc., kommt der eine halt mit sowas weiter der andere nicht .
Für jeden Betroffenen ist es ein Puzzlespiel und ich drücke dir die Daumen das du es für dich und deine Tochter schaffst.
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Samstag 26. September 2015, 15:14

Clarissa hat geschrieben:Hast du evtl. den Staub vom Kaisernatatron eingeatmet? Du solltest dir Nitril Einweghandschuhe kaufen. Nitril wird von vielen MCS Personen vertragen. Ich habe meine letztens im Angebot bei dem Discounter mit dem L..l gekauft, sind dort recht preiswert. Eine Atemmaske solltest du auch auf jeden Fall besitzen und bei Reinigungsarbeiten auch benutzen.


Ich habe den Staub davon nicht eingeatmet..(hoff ich doch)..! Dummerweise hatte ich im Badezimmer noch meine Wäsche hängen,die ich dann nochmal gewaschen habe.Habe mir halt nichts dabei gedacht..! :shock:

Nächste mal mach ich das draußen und mit Maske plus Handschuhen.

Mir gings echt schlecht,aber nun gehts mir wieder besser!
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Samstag 26. September 2015, 15:18

@ Twei

Essig-Essenz werde ich dann NICHT ausprobieren. Danke für die Warnung..! Man kann echt viel Falsch machen,aber ist halt so - was will man machen.
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34

Re: wie bekommt man Kinderspielsachen clean

Beitragvon Jeany » Samstag 26. September 2015, 15:26

@ Kira

Du sagst es,es ist wirklich ein Puzzlespiel. Es ist verdammt schwer was zu finden wo man auch verträgt. Ich hätte ja auch echt daran denken müßen das ich mir mal eine MCS Maske zulege.

Schließlich muß ich auch meine Tochter immer gleich abduschen wenn sie von der Schule kommt,weil sie Extrem nach Parfüm stinkt.Dann bekomme ich auch immer was ab und bin danach echt kaputt!
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 165
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34


Zurück zu Alltag, Leben, Überleben mit MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron