Silargan

Silargan

Beitragvon pepe » Samstag 15. August 2009, 09:32

Hallo,
benutzt jemand von euch Kochtöpfe aus Silargan (z.B. von Silit). Dies ist ein Stahl der von mehreren Keramikschichten umgeben und fast porenlos ist, also völlig nickelfrei. Allerdings ist er mit Silberionen, also anti-bakteriell ausgerüstet.

Was den Schnellkochtopf angeht, wäre das eine Alternative zu Edelstahl ?

Danke und liebe Grüße
pepe
Greenhorn
 
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2007, 23:08

Silargan

Beitragvon Clarissa » Samstag 15. August 2009, 11:02

ich verwende seit ca. 16 jahren silargantöpfe und pfannen, keine probleme.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Silargan

Beitragvon Anna-Lena » Samstag 15. August 2009, 11:42

Hallo pepe

Wo genau steht denn das mit den Silberionen?
Ich dachte immer, der Hinweis mit dem "antibakteriell" bezieht sich auf die glatte Oberfläche, an der sich keine Bakterien festsetzen können.
Anna-Lena
Forenjunkie
 
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag 31. August 2008, 16:55

Silargan

Beitragvon kf-forum » Samstag 15. August 2009, 12:13

@ Clarissa
Hast Du da keine Problem, dass etwas an der glatten Oberfläche anbackt???
kf-forum
 

Silargan

Beitragvon kf-forum » Samstag 15. August 2009, 12:13

Es soll jetzt eine neue Beschichtung aus der Schweiz geben, die soll besonders gut sein. Vielleicht weiß purenature was darüber ???
kf-forum
 

Silargan

Beitragvon Anna-Lena » Samstag 15. August 2009, 12:37

Worauf basiert denn diese schweizer Beschichtung?

Kenne sonst noch diese hier, ist auch ziemlich neu: http://www.purenature.de/shop/a2741/silit-tempera-haftfrei-pfanne-20-cm.html
Auf so ein Ding wollte ich eigentlich sparen (vorausgesetzt, es kommen keine Silberionen zum Einsatz).
Anna-Lena
Forenjunkie
 
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag 31. August 2008, 16:55

Silargan

Beitragvon Klein Erna » Samstag 15. August 2009, 15:15

Von Siltit gibt doch noch die Emma-Pfannen.
Ohne Silber.
Klein Erna
 

Silargan

Beitragvon kf-forum » Sonntag 16. August 2009, 10:21

Hab leider vergessen, wo ich über die schweizer Beschichtung gelesen habe - schade. Aber die /Tempera haftfrei/ scheint ja wirklich etwas sinnvolles ohne schädliche Stoffe zu sein. Was sind Emma-Pfannen?
kf-forum
 

Silargan

Beitragvon Anna-Lena » Sonntag 16. August 2009, 11:52

Anna-Lena
Forenjunkie
 
Beiträge: 1015
Registriert: Sonntag 31. August 2008, 16:55

Silargan

Beitragvon pepe » Sonntag 16. August 2009, 13:27

Hallo,

das mit den Silberionen ist mir von Silit direkt so gesagt worden. In 2 Wochen kommt der zuständige Werkstoffingenieur aus dem Urlaub zurück, da frag ich dann mal genauer nach.

Bis bald
Salue
pepe
Greenhorn
 
Beiträge: 36
Registriert: Mittwoch 24. Januar 2007, 23:08

Silargan

Beitragvon Clarissa » Sonntag 16. August 2009, 14:19

mit etwas öl oder mineralwasser geht das gut und backt kaum, bzw nicht fest.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Silargan

Beitragvon Juliane » Sonntag 16. August 2009, 16:06

Ich besitze auch eine Emma und noch eine alte Emma von meiner Mutter.
Man braucht natürlich Fett zum Braten. Aber diese Pfanne ist nicht klein zu kriegen.
Sie ist schwer, zugegeben. Aber es gelingen Fischfilet ebenso wie Pfannkuchen.
Die 24 cm Pfanne reicht für ein bis 3 Personen aus.


http://www..westfalia.de/shops/haushalt/kueche/toepfe_und_pfannen/pfannen/534449-pfanne_blaue_emma_silit_20cm__28cm.htm
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 21:54


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste