Geeignetes Kochsalz

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon Anne » Montag 29. März 2010, 09:46

Hallo an alle, ich bin auf der Suche nach Kochsalz und dabei auf das auch von PN angebotene "Sel marin" grobes Atlantik Meersalz der Firma DANIVAL gestoßen. Es ist unraffiniert, ungewaschen und unbehandelt. Ist das für uns ok? Kennt sich da jemand aus? Oder sollte man es lieber nur zum Baden nehmen?
lg Anne
Anne
Durchstarter
 
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 18:55

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon sunday » Montag 29. März 2010, 11:43

so chemikalienverseucht wie heute die meere sind, würde ich überhaupt kein meersalz essen.

im bioladen gibt es ein ur-salz (von erntesegen), das aus meeren von vor ein paar millionen jahren stammt, die noch nicht verseucht waren. ein großes paket (1 kg) kostet ca. 3,50 und reicht ca. 1 jahr, ist also nicht teuer.

lg
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 00:10

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon kf-forum » Montag 29. März 2010, 14:59

Stimmt Sunday, aber ich habe mein Meersalz getestet, da ist auch nichts drin. Vieles verdunstet beim Trocknen! Aber Ur-Salz ist sicher besser. Leider reagiert der Körper aber auch darauf mit dem Hinweis, dass er diese anorganischen Mineralien nicht wirklich gut gebrauchen kann.
kf-forum
 

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon Anne » Montag 29. März 2010, 16:17

@kf-forum, wie hast Du denn Dein Meersalz getestet?
Anne
Durchstarter
 
Beiträge: 109
Registriert: Mittwoch 3. Dezember 2008, 18:55

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon kf-forum » Dienstag 30. März 2010, 00:42

Ganz einfach mit einem resonanzbasierten Testverfahren (such Dir eines aus: Kinesiologie, Tensor, BRT, ...) . Damit kannst Du alles abfragen (aber versteht ja eh wieder keiner oder doch mal?)
kf-forum
 

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon Maria Magdalena » Dienstag 30. März 2010, 11:54

Kinesiologie hat bei mir damals nicht funktioniert.

Das Ergebnis war negativ und trotzdem reagierte ich auf die Stoffe, und zwar heftig.

Die extreme Verschlimmerung meiner MCS durch diese als "harmlos" getesteten Stoffe hätte ich mir sparen können, wenn ich damals von MCS gewusst hätte und mich persönlich erkundigt hätte, was das für Stoffe sind.

Zur Testung wäre die Bioresonanz nach meiner Erfahrung besser geeignet, allerdings ist das auch nur ein ungefähres Ergebnis.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon kf-forum » Mittwoch 31. März 2010, 20:14

Bei Dir ist alles nur ungefähr ...
kf-forum
 

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon Maria Magdalena » Mittwoch 31. März 2010, 21:25

„Wenn du etwas 2 Jahre lang gemacht hast, betrachte es sorgfältig!
Wenn du etwas 5 Jahre lang gemacht hast, betrachte es misstrauisch!
Wenn du etwas 10 Jahre lang gemacht hast, mache es anders.“

„Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.“

Mahatma Gandhi
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 22:18

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon karen.S » Mittwoch 31. März 2010, 21:43

Ich habe auch ein unraffiniertes Meersalz an das ich mich nicht so richtig ran traue. " Le gros sel de guerande" .
Es kommt aus der Bretagne und wird als sehr positiv fuer die Gesundheit angepriesen, weil alle Mineralien da noch drin sind im Gegensatz zu dem gereinigten(raffiniertem) Salz , das nur noch aus Natriumchlorid besteht und schaedlich fuer den Koerper sein soll.
Ich frage mich aber auch ob bei der Verschmutzung der Meere nicht viele Gifte im ungereinigten Meersalz sind?

Ansonsten benutze ich Meersalz aber dann das raffinierte.

Lg,Karen
karen.S
 

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon Yol » Mittwoch 31. März 2010, 23:00

Ich benutze seit 15 Jahren Sel de Guerande, grob und fein. Bisher habe ich damit keine Beschwerden gehabt.
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 07:09

Geeignetes Kochsalz

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 1. April 2010, 07:18

ich verwende fürs kochen grobes meersalz und zum würzen kommt bei mir fleur de sel auf den tisch -ist zwar recht teuer aber der geschmack ist fantastisch.
Tipp: mehrere zusammen schliessen und eine grössere menge bestellen und dann verteilen, ich bestelle es immer im 5kg gebinde und wiege es dann ab.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 17:00


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron