Legoland Billund in Dänemark

Legoland Billund in Dänemark

Beitragvon Tohwanga » Freitag 29. Oktober 2010, 10:04

ein totaler Reinfall! Überall Raucher.

Schon vor Ort durfte ich meine Beschwerde fixieren und ich bekam Antwort: "Die Problematik des Rauches bekommt eine ständig steigende Aufmerksamkeit in unserer Gesellschaft. Viele Gäste haben uns gebeten das Rauchem im Legoland Park generell zu verbieten. Da wir immer für Veränderungsvorschläge unserer Gäste ein offens Ohr haben, haben wir versucht in unsere Entscheidung die Raucher und die Nichtraucher zu berücksichtgen.

Das Rauchen ist in den Innenräumen und im Wartebereich unserer Aktivitäten, sowie in den Aktivitäten nicht gestattet, aber nur im Freien erlaubt.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und würden uns sehr freuen, wenn wir Sie auch im nächsten Jahr wieder begrüßen dürfen."

Meine Antwort darauf, per mail info@legoland.dk:

vielen Dank für Ihre Antwort auf meine Beschwerde.

Ich halte Ihre Ansicht als nicht zeitgemäß. Nachgewiesen ist, sonst würden auch nicht international die Nichtraucherschutzgesetze in Kraft treten, das das Passivrauchen sehr gesundheitsschädlich ist. Gerade Kinder, Kleinkinder, Säuglinge, Jugendliche sollten geschützt werden.

Legoland ist ein Vergnügungspark hauptsächlich für unsere Kinder. Raucher müssen nicht Kinder schädigen. Raucher können die Zeit im Park rauchlos verbringen. Diese Sucht muß Legoland nicht unterstützen und billigen.

Ihr Wunsch des Rauchverbotes in den Innenräumen, Wartebereichen und in den Aktivitäten in Ehren, aber davon wird ja gar nichts umgesetzt. Weder ist in Ihrem großen Legoland-Flyer 2010 das Rauchverbot sichtbar und mit keinem Wort erwähnt, noch ist es in Ihrem Park Guide 2010 deutlich hervorgehoben. Noch ist es im Eingang oder im Park selbst per Schild sichtbar. Noch werden von Ihrem Vor-Ort-Personal die Raucher daraufhingewiesen.
Ich habe mehrere Raucher angesprochen (trage Gasmaske) und alle behaupteten, das im Legoland rauchen erlaubt sei! Über die Rauchverbote war niemand informiert.

Ich gebe zu, die Raucher waren allesamt Deutsche. Das deutsche Volk ist, was das Rauchen angeht sehr egoistisch und schamlos.

Ich habe nach 10 Begegnungen mit rauchenden Rauchern, IM Wartebereich und AN den Außen-Eßständen (konkret Aktivität 8, 61, massiv 45, 40, 36 weiter bin ich nicht mehr gekommen) den Besuch abbrechen müssen, da akute Lebensgefahr für mich bestand. Verbrennungsprodukte lösen bei mir Herzrhythmusstörungen aus.
Ich mußte mein weinendes Kind mit Begleitperson allein im Park zurücklassen....

Ich möchte Sie auf das Beispiel VikingeCenter in Ribe aufmerksam machen. Dort ist im gesamten Museumsbereich Rauchverbot, an JEDER Infotafel vor JEDER Aktivität kleben Rauchverbotzeichen.

Es ist möglich und sollte, im Hinblick auf die Gesundheit unserer Kinder, von Ihnen umgesetzt werden, dass der Legopark rauchfrei wird.

Mein Vorschlag wäre einen zentralen, geschlossenen Rauchpavillion anzubieten, damit die Raucher nicht auf die Idee kommen in den Toiletten zu rauchen. Auch sollte sehr deutlich sichtbar das Rauchverbot publiziert werden, in Ihren Flyern, am Eingang, auf der Eintrittskarte (!) und auch durch Ihr Vor-Ort-Personal geahndet werden. Ein Verweis des Parkes bei Nichtachtung muss durchgeführt werden.

Ich hoffe ich konnte einen Gedankenanstoss leisten und Sie zu einer gesünderen Zukunft/ eines generellen Rauchverbotes im Park bewegen. Ein weiterer Vorteil ist, das Ihr Park nicht mehr mit den Hinterlassenschaften der Raucher beschmutzt wird. Die Reinigung von den Kippen und Aschen ist ja ein erhelblicher Kostenfaktor.

Sollte ich jemals wieder Ihren Park besuchen, dann muss ich mich darauf verlassen können, das meine Gesundheit und die meines Kindes nicht gefährdet wird!
Tohwanga
 

Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast