Kleidung imprägnieren

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Tohwanga » Samstag 23. Oktober 2010, 11:34

Jacken, Schuhe und Winterkleidung schnee- und regenfest machen? Welches Imprägniermittel nehmt Ihr? Gibt es natürliche Hausmittel?

Danke für Eure Mithilfe
Tohwanga
 

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Moriko » Samstag 23. Oktober 2010, 11:51

Dafür gibt es nur Chemie. Lieber nimmt man einen Regenschirm mit als sich mit diesem gefährlichen Sondermüll zu belasten.
Oder halt gleich Kleidung aus wasserdichten Materialien kaufen.
Moriko
Besserwisser
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 06:38

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Groppo » Samstag 23. Oktober 2010, 15:01

Ich verwende schon lange keine Mittel mehr, um meine Schuhe zu imprägnieren.
Hatte bisher keine Probleme mit nassen Füßen im Winter, obwohl ich auch bei
Schnee im Wald umherstreife. Vieles ist Geldmacherei, zumeist geht´s ohne Chemie,
doch man möchte mit diesen Mittelchen satte Geschäfte machen.
Für sonstige Kleidung hab ich noch nie was benutzt, ich sehe auch keinen Sinn
darin. Ich bin noch nicht nass geworden. Mit einem Regenschirm ausstaffiert, wie Peter
bereits sagt, braucht man keine Jacken zu imprägnieren.

Goretex-Schuhe gingen halt, denn sind wasserdicht. Ich weiß allerdings nicht, wie sich das
mit den Materialien für uns verhält, ob die chemische Ausrüstung dann evtl. ausdünstet?

Gruß
Groppo
 

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Yol » Samstag 23. Oktober 2010, 15:04

@Moriko

Kleider aus wasserdichtem Material kaufen....

Wo kann man das bekommen. Ich suche schon lange, kann deshalb meist bei Regen nicht raus - doch der Hund muss.
Bisher ist es mir nicht gelungen herauszufinden, ob die wasserdichten Jacken/Mäntel usw. wasserdicht durch Imprägnierung (IMMER CHEMISCH) ist, oder ob es Gewebetexturen gibt, die von der Verarbeitung her wasserdicht sind, bezw. bedingt wasserdicht sind. Regenschirm ist eine sehr schlechte Alternative wenn man mit Hunden ausgeht.

Und wasserdichte Schuhe? Auch da bin ich bisher nicht fündig geworden - ausser natürlich bei chemisch imprägniertem Leder.

Wär nett, wenn Du einige Tips hättest.
Danke
Yol
Forenjunkie
 
Beiträge: 1280
Registriert: Dienstag 25. September 2007, 08:09

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Clarissa » Samstag 23. Oktober 2010, 15:44

früher hat man allaun verwendet um textilien wasserdicht zu machen. wasserdichte kleidung wäre z.b. filzmäntel (loden), goretex ist eine spezielle art gewebe die nur dampf durchlässt aber so dicht ist, das keine wassermoleküle durchpassen, es benötigt keine imprägnierung.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Energiefox » Samstag 23. Oktober 2010, 16:02

Hab bei Manufaktum was gefunden, ist jetzt ein Herrenmantel und soll nur als Beispiel dienen. Denke es müsste von den Materialien unbedenklich sein. Nur der Preis der ist sehr hoch.

http://www.manufactum.de/Produkt/0/1439926/MackintoshRegenmantelHerren.html?suchbegriff=regenmantel

Gruß Fox
Energiefox
 

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Tohwanga » Samstag 23. Oktober 2010, 22:16

Hallo Ihr Lieben,
danke für Eure Tipps.
Ich muß wohl doch dazu schreiben, das es sich um bestehende Kleidung für ein Kind handelt. Diese Winterkleidung ist noch passend, aber gebraucht. Nächstes Jahr ist er da raus gewachsen. Ich kann wirklich nicht ständig neue Kleidung kaufen, bin froh das wir noch passende Kleidung aus dem letzten Jahr haben und bekamen. Kinder tollen im Schnee lieber ohne Regenschirm. Ein Regenschirm ist daher unangebracht.

@Clarissa. Allaun. oder Alaune. Mir war nicht bewußt das man damit soviel anfangen kann. DANKE für den Tip.
Hab das mal gegooglet: http://www.google.de/#hl=de&q=Alaun+zum+Impr%C3%A4gnieren&aq=&aqi=&aql=&oq=Alaun+zum+Impr%C3%A4gnieren&gs_rfai=&fp=c14aed438af2c27d

Werde es mal ausprobieren. Vielleicht ist das ja für andere Mama´s auch eine Lösung.
Tohwanga
 

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Clarissa » Sonntag 24. Oktober 2010, 07:12

mir fiel heute nacht noch ESSIGSAURE TONERDE ein damit kann man auch imprägnieren.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Tohwanga » Sonntag 24. Oktober 2010, 10:18

@ Clarissa
Du bist ja spitze. gleich gegooglet: http://www.natuerlich-leben.ch/fileadmin/Natuerlich/Archiv/2005/08-05/73%20plattform%20tonerde.pdf
Habe schon überlegt, ob mein Sohn, neben MCS und CFS auch zur Zt. wieder schweres Asthma, Alaune vertragen kann. Er reagiert sehr intensiv. Bei Essigsaurer Tonerde bin ich mir eher sicher, dass das klappen könnte.
Vielen Dank
Tohwanga
 

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Clarissa » Sonntag 24. Oktober 2010, 11:28

manchmal dauert es a bisserl länger bis das ganze wissen was in meinem kopf ist sortiert ist und ich die gewünschten infos finde, sorry aber da ist soviel drin aus so vielen gebieten, das es manchmal etwas dauert oder ich es gar nicht mehr finde, aber das kennt sicher jeder.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Tohwanga » Montag 8. November 2010, 12:36

Ich habe zwei Jacken imprägniert mit Essigsauerer Tonerde. Das Ergebenis ist super! Ich kann es nur empfehlen. Das Wasser perlt richtig gut ab, der Stoff ist griffig geworden.
Nach der Prozedur rochen die Jacken extrem nach Essig und waren von mir nicht mehr tolerierbar. 1 Woche mußten sie vom Wind durchgepustet werden und ich habe sie dann nochmal mehrmals durch den Trockner gejagt. Jetzt werden die Jacken gut vertragen.

Wie wirds gemacht:
Verhältnis 200ml (2Dezi) = 1500l H2O also 1 zu 7,5
Quelle: http://www.natuerlich-leben.ch/fileadmin/Natuerlich/Archiv/2005/08-05/73%20plattform%20tonerde.pdf

Essigsaure Tonerde kann man in Lösung 2,5% oder mehr in der Apotheke bestellen. Hier wird es auf den Tropfen genau abgemessen. Kosten 3,50€

Rundum bin ich mit dem Ergebnis: Kosten-, Zeit-, und Kraftaufwand und dem schadstofffreien Endresultat, sehr zufrieden. Mein herzlicher Dank geht an Clarissa und ihrem Elefantengedächtnis!
- Editiert von Tohwanga am 08.11.2010, 11:36 -
Tohwanga
 

Kleidung imprägnieren

Beitragvon Clarissa » Montag 8. November 2010, 13:01

Danke für das Feedback, freut mich das ich weiter helfen konnte.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast