Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Jeany » Freitag 22. April 2016, 14:46

Bei meinem Nachbar wurde vor 5 Tagen die Fassade gestrichen.Erst kamen so weiße Platten drauf und ein dunkler Anstrich,danach ein weißer Anstrich und zum Schluß der Putz.
Weiß jemand wie lange das so riecht in etwa...?

Das dunkle hat komischerweise nicht gerochen,aber das andere Zeugs.
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Therese » Freitag 22. April 2016, 19:13

Das ist ein Kunststoffputz der kann immer wieder ausdünsten bei Hitze wenn die Sonne drauf scheint.
Therese
Besserwisser
 
Beiträge: 365
Registriert: Mittwoch 13. Oktober 2010, 08:37

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Jeany » Freitag 29. April 2016, 11:21

Hallo Therese

Ich habe echt Probleme jetzt...!Meine Wohnung die Neu gemacht ist muß ja auch ausgelüftet werden und die Terrasse kann ich auch nicht nutzen,weil ja genau da gegenüber das Haus steht...!

Bin auf die Terrasse angewiesen,den wo sollte ich sonst mit meiner kleinen spielen - habe ne große Wiese...(für meine kleine einen Sandkasten und eine Schaukel und nun...(wennn der Sommer kommt...)...?
Ich war letztes Jahr nur draußen im Sommer,das hat mir so gut getan.Leider kann ich nicht wo hinfahren - den ich habe ja kein Auto mehr:-(

Jetzt habe ich kein Plan.Wenn ich draußen bin dann bekomme ich ganz schnell Zungenbrennen,und sie schwillt auch an,wird sehr Rot und dick.

Ich dachte das wäre eine Sache von 4 Wochen und dann wäre das Zeug verflogen...(das es nicht mehr ausdünstet)...!Das kann doch nicht sein:-(((

Als das Haus von meinem Nachbar abgebrannt ist hats draußen für mich 4 Wochen gadauert bis alles gut war,hatte keine Probleme.

Ich kann jetzt schon länger nicht mehr Lüften.
Ich weiß bald nicht mehr weiter...!
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Tüpfelponcho » Freitag 29. April 2016, 13:51

Also das ist jetzt nur eine Idee am Rande, für die es viel Glück braucht, und die vielleicht auch fragwürdig ist? Ich hatte ein paar Beiträge von Dir gesehen: Eventuell kommen Deine Mutter oder Deine Schwester in Frage für ihre eigene Gesundheit diesen Arzt aufzusuchen, siehe die Themenkette:
Schlechte Medizin Ein Wutbuch
viewtopic.php?f=62&t=17564#p123964

Bei der Gelegenheit könnten sie von Dir berichten, mit der Bitte sich z.B. diese Internet-Seiten, fallls er das nächste Mal Zeit hat, anzusehen:

----------------------------------------------------------------------------


http://www.csn-deutschland.de/blog/

http://www.dr-merz.com/

-----------------------------------------------------------------------------

und noch weitere Links? + Dein Kurzbrief, falls Du den schaffst.


Denn vielleicht findet er es auch ungeheuerlich, wie unsere Situation ist. Falls er selbst wieder an einem Buch arbeitet oder erst mal viele Vorträge hält, hat er für das Folgende erstmal keine Zeit? Aber vielleicht kennt er sogar Leute, die das alles interessiert und die für uns ein Projekt mit MCS geeigenten Gärten/Kleingärten beginnen könnten, als Notzuflucht, natürlich mit genügend Schutz-Abstand zu anderen Kleingärten usw. Geht da immer nur 1 einzelner Garten für einen MCS Kranken? Ich denke schon, weil es auch zu starker Geräuschüberempfindlichkeit kommen kann. Und wenn ein anderer wach ist, wäre es von Vorteil, informative Videos ggf. sehr laut zu hören (und auch mal laute Musik anzumachen, was richtige Lebensqualität sein könnte) die aber dann andere stören würde usw. Das Problem wie man dann da hin kommt, dafür muß man sich auch noch etwas überlegen. Vielleicht haben Gesunde da auch mal mehr Ideen. Wir werden ja oft unterbrochen durch die Expositionen und das Übel, das darauf folgt.

Ich habe vor kurzem übrigens dies hier angesehen, weswegen ich u.a. auch diese Idee hatte. Mit diesem Institut (siehe am Ende) hat er auch zu tun.

Wie Studien manipuliert werden: Die Harvard-Alumni-Studie
https://www.youtube.com/watch?v=zUW58992QWM

Angefügt: Das Thema Wölfe sollte man beim Thema Gärten nicht unterschätzen!
In Deutschland ist das Wolfsmonitoring von Anfang an schiefgelaufen. Die meisten gravierenden Fehler werden weiterhin beibehalten und die Fehler von Anfang an lassen sich nicht mehr glattbügeln. Und es werden Dinge behauptet, die gar nicht das entscheidene Problem sind, um zu suggerieren alles wäre jetzt Top geregelt und im Griff. So wie beim Thema MCS gibt es auch beim Thema Wölfe eine solch weit verbreitete Propaganda mit sehr vielen enormen Fehlern und schlimmerem.

Hier ist der Link zum Thread - Draußen aufhalten: Planungen für Wölfe geraten aus dem Ruder -
an der Stelle vom 2. April 2016, 23:26 , wo man den Film - Hilfe – Hurra die Wölfe kommen – ansehen kann.
Ein paar wichtige Dinge werden darin schon mal klar, aber vieles grundlegendes fehlt noch!
viewtopic.php?f=37&t=21195#p124452

So wertvoll wie Dr. Tino Merz beim Thema MCS ist, so wertvoll ist beim Thema Wölfe Dr. Valerius Geist! Mehr dazu im Thread Draußen aufhalten: Planungen für Wölfe geraten aus dem Ruder
viewtopic.php?f=37&t=21195
Zuletzt geändert von Tüpfelponcho am Mittwoch 4. Mai 2016, 07:18, insgesamt 1-mal geändert.
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 445
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Jeany » Freitag 29. April 2016, 14:40

@ Tüpfelponcho

Tja,sowas dürfte sehr schwer sein.Mein Umweltmediziner weiß ja bescheid und hat auch ein Buch geschrieben über das Krankheitsbild.Was wir brauchen da kann Er mir/uns auch nicht helfen.

Wer sollte sowas schon umsetzen? Wer soll sich dafür strak machen wenn nicht ALLE zusammen an einem Strang ziehen? Es gibt ja für uns nicht mal verträgliche Häuser - und wenn dann kann es auch ganz schnell unverträglich gemacht werden duch die schöne Umwelteinflüsse.

Von Gesunden kann man die Hilfe vergessen,den für die existiert diese Erkrankung nicht...! Selbst mein Vater sagt ja das es das nicht gibt... :?

Ich kann mich jetzt nur einschließen,toll wenn man nicht mal mehr mit seinem Kind draußen sein kann wegen sowas.So schnell kanns dann zuende sein.Das macht echt das Leben lebenswert...!

Man muß schon auf ALLES verzichten und dann das auch noch.
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Tüpfelponcho » Freitag 29. April 2016, 16:31

Also es könnte schon sein, dass doch mal Gesunde, die z.B. noch nie etwas von MCS gehört haben, und den csn blog lesen, das dann doch noch sehr krass finden. Und wenn dann jemand viel darin liest, dann kann man wirklich getroffen werden!

Dann kann man verstehen, dass jemand Dir einen Garten zur Verfügung stellen sollte. Und da dachte ich, die Wahrscheinlichkeit des Desinteresses ist eben nicht gleich Null, was dazu führen könnte, dass Dir irgendjemand des großen? Bekanntenkreises des Arztes auch einen Garten vorübergehend zur Verfügung stellen könnte (Ferienhaus per Garteneingang?). Falls es einen Garten gibt, wo z.B. das nächste Haus weiter weg ist – solange das Projekt, falls es starten würde, noch nicht ausgeführt würde...entschuldige, das hatte ich nicht mehr dazu geschrieben und die Wahrscheinlichkeit ist ja auch sehr klein. Aber eben nicht Null.

Tut mir echt leid, falls auch Deine Schwester und Mutter das nicht weitergeben würden. Vielleicht könntest Du ihm ganz kurz mit den beiden Internet Adressen selbst schreiben? Falls es Dir zur Zeit dazu zu schlecht geht, dann besser nicht...

Vielleicht gibt es doch noch andere Ideen.
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 445
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Jeany » Freitag 29. April 2016, 18:33

@ Tüpfelponcho

Ich habe schon viel versucht das meine Verwandten zb. die Krankheit verstehen,aber ich habe nur zu hören bekommen:"Waaaas,sowas soll es geben"
Davon habe ich noch nie gehört...!
Das soll von Duftstoffen kommen...?
Wie ist das den möglich...?
Haben das noch andere/oder nur Du...?

Natürlich habe ich denen den Link von csn gemailt und was kamen für Antworten...?
Ach,sowas ist echt unmöglich,Ihr seid hier auf der Plattform spinner - macht mir doch nichts vor.
Die lachen sich einer ab.

Freunde von mir gibts nicht mehr,warum nur...?
Ich habe diesbezüglich die Hoffnung aufgegeben.

Hm,meine Oma hat einen großen Garten aber neben dran ist so eine art Hobbywerkstatt....das fällt dann Leider auch weg...!Mist mist,alles was ich kenne ist irgendwas:-(((Fabrik in der nähe....usw.

Fragen kostet nichts,evt.und wenn es auch schwierig ist - ein versuch ist es ja wert.

Danke dir ;)

Meinst Du nicht das der Putz wenn 1 Monat rum ist aufhört auszugasen...? Denke die haben das Antischimmel-Zeug mit in den Putz,ist ja auch gedämmt worden.

lg Jeany
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon PappaJo » Sonntag 1. Mai 2016, 15:16

Oh man, Du hast aber ein Pech!
Es ist mir ein Rätsel warum die Fassade so lange ausgast, dachte die meisten Sachen verflüchtigen sich recht schnell wenn die an der Luft sind. Und vor allem wenn die Sonne drauf scheint. Vielleicht haben die Sachen verwendet, die billig sind, in China hergestellt und ohne Zulassung in BRD. Wer weis das schon, aber Hauptsache billig. Hausbesitzer eben.

Frag den doch mal oder ist das auch ein Spinner?

Zu dem Unverständniss in Deinem Umfeld kann ich nur folgendes feststellen, auch wenn es hart klingt. Die meisten Menschen sind nicht sonderlich Intelligent und trottet der Masse hinterher. Ich war in den ersten 25 Jahren auch nicht anders aber Allergien und zuletzt MCS, gerade wenn man selbst betroffen ist, lässt einen anderen Blickwinkel zu und man fängt dann an zu lesen.

Ich versuche da auch keinen mehr zu überreden. Es wird meist immer aller gehört, abgenickt und beim nächsten Treffen wird man als Spinner hingestellt. Keine Ahnung bei wem die sich informiert haben. Wahrscheinlich beim Hausarzt! :lol:
"Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen."
Abraham Lincoln
Benutzeravatar
PappaJo
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 670
Registriert: Samstag 30. Mai 2009, 12:33
Wohnort: NRW

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Spritzendorfer » Montag 2. Mai 2016, 14:57

Wärmedämmungen mit Polystyrolprodukten stellen für Chemikaliensensitive immer wieder ein erhebliches Belastungsproblem dar - in vielen Fällen handelt es sich um eine absolute Unverträglichkeit der Flammschutzmittel im Polystyrol
http://www.eggbi.eu/forschung-und-lehre ... utzmittel/
häufig aber auch Probleme mit den bei diesen Dämmungen "unverzichtbaren" Algiziden, Bioziden in den verwendeten Fassadenfarben.
http://www.eggbi.eu/forschung-und-lehre ... denfarben/

Leider ist die "rechtliche" Position von Umwelterkrankten grundsätzlich katastrophal, http://www.eggbi.eu/fileadmin/EGGBI/PDF ... tement.pdf

Belastungen von Nachbargrundstücken, sind bedauerlicherweise allgemein, sofern sogenannte gesetzliche (äußerst fragwürdigen) Grenzwerte für (einige wenige definierte) Schadstoffe nicht überschritten werden, (http://www.eggbi.eu/beratung/produktinf ... erdigkeit/) nicht zu verhindern.

Wenig tröstlich die Tatsache, dass die Nachbarn selbst ebenfalls diesen Belastungen ausgesetzt sind, und auch, wenn sie diese nicht unmittelbar wie Sensitive wahrnehmen, dauerhaft - oft auch im Gebäudeinneren unter anderem langzeitlich hormonell wirksamen Schadstoffbelastungen ausgesetzt sind.
Spritzendorfer
Greenhorn
 
Beiträge: 32
Registriert: Montag 17. September 2012, 06:02
Wohnort: Abensberg

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Tüpfelponcho » Mittwoch 4. Mai 2016, 00:29

... Die bezüglich MCS größtenteils  sehr engagierten und  erfahrenen „Umweltärzte“ des DBU  (Berufsverband der Umweltmediziner e.V.) werden seitens des Umweltbundesamtes auf der homepage des UBA gar nicht erwähnt. ...

http://www.eggbi.eu/beratung/mcs-multip ... anke/#c443

@ Jeany, das Material kenne ich nicht. Die Leitlinie dieser DBU Ärzte ist das Gegenteil von erfreulich, hier zu den Ärzten des DBU und ihrem Zusammenschluss oder kennst Du das schon.

csn blog:
19. Oktober 2009 
Fehlinformationen über MCS in TV-Doku
http://www.csn-deutschland.de/blog/2009 ... n-tv-doku/

24. Februar 2012
Umweltmediziner auf Kreuzfahrt
http://www.csn-deutschland.de/blog/2012 ... reuzfahrt/

1. September 2012
Durchsichtige Strategie in der deutschen Umweltmedizin
http://www.csn-deutschland.de/blog/2012 ... ltmedizin/


Themenkette (Thread):
DBU Online Umweltmedizinische Leitlinie erschienen
viewtopic.php?f=91&t=16581
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 445
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Jeany » Sonntag 8. Mai 2016, 18:35

@ PappaJo :D :D :D Natürlich ist "Mein lieber Herr Nachbar" ein Spinner! Dem brauche ich nichts erklären den sowas will man auf gar KEINEN FALL hören.Niemand,aber auch wirklich NIEMAND will hören das es die Krankheit gibt.Ist jedanfalls bei mir hier so,andere Erfahrungen habe ich noch nicht gemacht.

Menschen die Gesund sind hören doch nicht zu und wollen so einen Psychoscheiß nicht hören.Könnte aber daran liegen,das deren GEHIRN schon so BENEBELT ist das sie das nicht mehr begreifen was man sagt...!...(so wirds sein) *schmunzel* den eine andere Erklärung dafür habe ich nicht.

Draußen rieche ich jetzt nichts mehr.Aber ist damit auch die Chemikalie weg *grübel*Jetzt nehme ich nur noch die Apfelbäume wahr...die NERVEN mich auch ein bisschen - die Blüten duften *woooow* da braucht man kein :roll:Weichspüler :roll: mehr.

Finde es Schade das es noch sooooo unendlich viele SCHÄDLICHE Sachen gibt,und das Schlimme ist es wird nicht besser :o sondern schlimmer.Wenn man doch weiß das Algiziden, Biozide uvm.so schädlich ist dann sollte es doch sofort aus dem Verkehr gezogen werden.Es heißt immer "die Umwelt schonen"...aber das gerät ja auch immer wieder ins vergessene. Warum tut man sich diese Chemiekeulen an...?

Warum findet man keine bessere Wege...? Es gibt auch ungiftige Fassadenanstriche,aber Nein es muß die sein mit "Antischimmel" usw.und das nur weil man ja auch alles schon von Außen und Innen dämmen muß...(kein wunder wenn da der Schimmel sprießt und gedeiht)Man könnte stattdessen Kalk nehmen,aber das würde mit der Dämmung ja nicht funktionieren und man will ja Energie sparen das nicht zu viel wärme verloren geht blabla,deshalb muß das ja so sein.

Ich hoffe,das nicht noch mehr Leute anfangen ihre Häuser mit dem GIFTZEUG zu behandeln,den das wäre echt für uns ALLE sehr FATAL.
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 22:34
Wohnort: Heidelberg

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Tüpfelponcho » Sonntag 8. Mai 2016, 20:20

Thema Unverständniss usw. ...hier eine professionelle, organisierte usw. Version, inclusive miesestem Einfallsreichtum, obwohl die Schädlichkeit erkannt wurde! Thread...

Vom Umgang mit Schadstoffbelastungen an Schulen in Deutschland
viewtopic.php?f=39&t=21970#p124329


Einfallsreichtum - gegen Chemikalien und für den Menschen eingesetzt - könnte dagegen eine Menge helfen.

Jeany, hoffentlich bleibt es bei dem Rückgang des Gestanks. Der Wind spielt ja auch eine Rolle, hoffentlich war es keine Ausnahme. Danke das Du berichtest.
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 445
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 20:55

Re: Die Fassade vom Nachbar stinkt sehr Extrem!

Beitragvon Sisko » Freitag 27. Mai 2016, 14:13

Hallo Jeany,

ich kann Dich gut verstehen, es ist so schlimm, wenn man immer nur im "Dunst" ist und ständig auf die Emissionen reagiert.
Ist bei mir auch so, wenn ich mit dem Hund unterwegs bin und doch mal ein parfümierter Spaziergänger in meinen Nähe kommt und der Wind die Düfte zu mir trägt kann ich oft über hundert Meter weit einen einzigen Menschen riechen und mir wird schwindelig von den Wohlgerüchen...

An der Arbeit habe ich den ganzen Tag einen großen "Allermed Luftreiniger" laufen (bei PureNature gekauft), das Teil hilft mir und so bekomme ich mein Büro einigermaßen erträglich. Meine Arbeitsstelle befindet sich mitten in der Innenstadt einer 250.000 Einwohnerstadt, da ist schon manchmal die normale Luft die durch das offene Fenster rein kommt für mich grenzwertig. Wenn dann noch ein Kollege unter mir sein Fenster auf macht (extra stark Parfümiert) dann kann ich schon gar kein Fenster aufmachen....

Vielleicht hilft Dir auch so ein Allermed Luftreiniger.

Wenn ich zu Hause bin klappt es besser, kleiner Ort 60 Einwohner klappt meist ganz gut, wenn ich beim Fenster öffnen vorher mal die Luft prüfe...

In einem dicht besiedelten Gebiet könnte ich wahrscheinlich nicht mehr leben.

Grüße
Sisko
Sisko
Newcomer
 
Beiträge: 5
Registriert: Montag 18. April 2016, 11:33


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste