Wie bekommt ihr das Haar duftneutral?

Wie bekommt ihr das Haar duftneutral?

Beitragvon lilly » Freitag 1. Juli 2016, 22:53

Hey!

Da Friseurbesuche nicht zu meinen Hobbys zählen, trage ich mein Haar lang. So kann ich das Haareschneiden
auf einmal alle 2 Jahre begrenzen.
Gleich zu Beginn meiner MCS fiel mir auf, dass sich meine Haare und auch die Haut extrem mit den Parfüms
meiner Umgebung vollsaugen. Je nachdem, was ich so zu erledigen habe, muss ich manchmal die Haare zwei-
mal am Tag waschen. Sobald ich draussen war, wird meistens vorm Schlafen noch eine Haarwäsche nötig,
auch wenn ich Kapuze oder Mütze getragen habe.
Da diese Prozedur echt anstrengend ist, würde mich mal interessieren, wie ihr das macht. Gibt es da Tricks ?
Bin so manches Mal ohne Haarwäsche ins Bett, und habe dann Tage gebraucht, mich davon zu erholen.
Mir fällt einfach nichts mehr ein...

Liebe Grüsse Lilly
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 08:10
Wohnort: Berlin

Re: Wie bekommt ihr das Haar duftneutral?

Beitragvon Twei » Samstag 2. Juli 2016, 08:36

Da hast Du ein ganz wichtiges Problem angesprochen.

Meine persönliche Lösung dazu ist folgende:

Ich habe ganz kurze Haare, trage in Problemzonen eine Mütze, wasche und dusche bzw. dekontaminiere mich jedesmal wenn ich nach Hause komme. Die Haare werden dann immer mit altem Kaffeesatz und sehr warmen Wasser abgerubbelt .... 2 mal reicht in der Regel.

In Problemzonen bleibe ich auch nur kurze Zeit, da diese ja auf die Restgesundheit gehen und die Haut ja ebenfalls so allerhand einatmet....

.... Und ich gehe aus gesundheitlichen Gründen nur ganz selten raus :(
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3698
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

Re: Wie bekommt ihr das Haar duftneutral?

Beitragvon lilly » Samstag 2. Juli 2016, 10:30

Hallo Twei!

Habe fast befürchtet, dass ich mich nicht waschen kann, ohne mich nass zu machen :lol: .
Deine Idee mit dem Kaffeesatz finde ich super, kann mir gut vorstellen, dass ich damit meine
Hände wieder clean bekomme, wenn ich mal wieder :roll: was angefasst habe.

Durch das Suchfeld bin ich dann noch auf den Trick mit der Klorollenpappe gestossen, kreativ
muss man sein. Toll!
Kurze Haare wären definitiv praktischer, kann mir die nur nicht selber schneiden, und bei
mittellang geht wieder kein Zopf, um die Duftsträhnen wenigstens aus dem Gesicht zu haben.

Vielen lieben Dank für deine nette Begrüssung, und für die Anregungen zu neuen Experimenten.

Liebe Grüsse Lilly
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 08:10
Wohnort: Berlin

Re: Wie bekommt ihr das Haar duftneutral?

Beitragvon Elke » Samstag 2. Juli 2016, 11:44

Das Problem mit den langen Haaren hab ich auch. Ich bin wahrscheinlich nicht so stark betroffen wie du, aber mich stört es auch sehr, wenn die Haare nach Parfüm riechen.

Entweder gehe ich halt mit ungewaschenen Haaren einkaufen und wasche sie dann hinterher, oder wenns nicht allzus schlimm ist, binde ich mir die Haare aus dem Gesicht. Das geht am besten mit einem Haarstab, da kann dann kein Pferdeschwanz ins Gesicht wedeln. Der Geruch verliert sich ja auch mit der Zeit wieder. Oft geht es dann nach ein paar Stunden wieder.

Liebe Grüße
Elke
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 114
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 14:42

Re: Wie bekommt ihr das Haar duftneutral?

Beitragvon lilly » Sonntag 3. Juli 2016, 00:41

Hi Elke!
Das ist sehr unterschiedlich mit der Verträglichkeit, manchmal lösen bei mir kaum wahrnehmbare Düfte auch heftige
Beschwerden aus. Ein anderes Mal wundere ich mich, dass ich einen Geruch über Stunden in der Nase haben kann,
ohne dass es zu Symptomen ausser Abneigung kommt.
Mein Gefühl ist, dass auch über die Kopfhaut Chemikalien in den Körper gelangen, die dann mit etwas Verzögerung
Schmerzen auslösen, wenn die Einwirkung zu lange besteht (z.B. über Nacht).
Bei dem ganzen Arsenal an Duftstoffen fällt es mir schwer zu entscheiden, was gerade geht, und was nicht.

Liebe Grüsse Lilly
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 08:10
Wohnort: Berlin


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast