Hotelsuche

Hotelsuche

Beitragvon Becky » Dienstag 11. Oktober 2016, 21:33

Hi,
ich bin grad in Finnland.
Ich reagiere mit Atemnot auf Laminatdaempfe und Klimaanlagenluft.
Das heisst, ich muss jedes Mal alle Hotels abklappern oder vorher anrufen, mein Problem erklären und fast alle haben heutzutage Laminat und Klimaanlage.
Es ist echt schwierig und sehr teuer.
Hat jemand aehnliche Probleme?

Gibt es noch jemanden, der auf Formaldehyddaempfe aus Laminatboeden oder anderen Billigmoebeln reagiert, so heftig wie ich und Klimaanlagenluft, sodass Zug- oder Busfahren trotz Asthmaspray nicht lange geht?

Ich war mal in Paris in einem Hotel mit Klimaanlage und Laminat und musste um 3 Uhr nachts ein anderes Hotel suchen, da ich sonst erstickt wäre, das war schrecklich. Das Spray half nicht. Auch Cortisonspray hilft nicht. Ist schon ne fiese Sache.

Becky
Becky
Newcomer
 
Beiträge: 2
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 16:11

Re: Hotelsuche

Beitragvon gurux » Donnerstag 29. Dezember 2016, 23:55

Hallo Becky,

das habe ich auch und kenne ich gut. Laminat vorallem wenn es schön warm ist und dampft geht gar nicht. Klimaanlage habe ich prinzipiell keine Probleme , es hat sogar Vorteile, da man damit das Zimmer runterkühlen kann. Allerdings nehme ich keine Zimmer die es nicht erlauben das Fenster zu öffnen. Das ist ja ab und an so mit Klimaanlage... Ich schaue mir die Zimmer vorher immer z.b. auf Tripadvisor an. Da kann oft besser sehen , wie sie im Detail eingerichtet sind und ob das Fenster zu öffnen ist. "Moderne" Zimmer meide ich. Presspanmöbel, Laminat, usw... auch. Meistens sind ganz schlichte Zimmer mit Teppichboden oder Fliesen recht akzeptabel....Parkett mache ich auch nicht mehr.


VIele Grüße,
G
gurux
Besserwisser
 
Beiträge: 352
Registriert: Dienstag 13. März 2007, 11:47

Re: Hotelsuche

Beitragvon Spritzendorfer » Mittwoch 4. Januar 2017, 17:21

Wir empfehlen Allergikern und Sensitiven grundsätzlich, sich vor einer Hotelbuchung ausreichend auch selbst bezüglich der "Raumausstattung" zu informieren. Leider sind diverse Organisationen, die beispielsweise "Allergikerhotels" anbieten, in der Regel sehr nachlässig bei der Kontrolle der "Selbstangaben" der Hotels! So beziehen sich "Allergikerangaben" meist nur auf Speiseplanangebot, Pollen, Milben, Teppich und Bettwäsche; die Raumluftqualität (Emissionen aus Wandfarben, Böden. Möbeln, Wohntextilien wird in keiner Weise hinterfragt - geschweige denn werden Nachweise (z.B. Raumluftprüfberichte auf Lösungsmittel, Formaldehyd, Weichmacher, Flammschutzmittel, Schimmel) gefordert.
Dies gilt leider sogar auch für diverse Allergiker- Hotelsiegel .
Spritzendorfer
Greenhorn
 
Beiträge: 30
Registriert: Montag 17. September 2012, 07:02
Wohnort: Abensberg


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron