Waschmaschine riecht nach Parfüm!

Waschmaschine riecht nach Parfüm!

Beitragvon Jeany » Samstag 7. Januar 2017, 18:39

Hallo ,

Da ich keine eigene Waschmaschine habe , muß ich sie Leider mit meinen Eltern teilen! ( Hat auch immer funktioniert , bis jetzt halt. )
Mein Vater hat seine Kleidung zu einem Schneider gebracht , und danach zwar ausgelüftet - aber dann gewaschen.
Nun , ich habe die Waschmaschine 10 mal auf 95 Grad durchlaufen lassen , aber OHNE was - nur mit Wasser eben.
Kaiser-Natron vertrage ich nicht , meint ihr das es reicht ?...?

Könnte man evt. auch über Nacht ein Aktivkohlevlies hineinlegen ? Kann man ja auch beim Trockner machen...!
Hat damit jemand schon seine Waschmaschine clean bekommen ?

Liebe Grüße Jeany :?
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 23:34
Wohnort: Heidelberg

Re: Waschmaschine riecht nach Parfüm!

Beitragvon Clarissa » Samstag 7. Januar 2017, 19:37

Wenn der Bottich der WM aus Kunststoff ist, könnte es recht schwer werden den Gestank weg zu bekommen. Evtl. hilft dir ein Waschgang mit Milch (möglichst hoher Fettgehalt, Fette binden fett lösliche Duftstoffe.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Re: Waschmaschine riecht nach Parfüm!

Beitragvon Jeany » Samstag 7. Januar 2017, 19:46

Der Bottich ist aus Edelstahl , somit habe ich nie Probleme gehabt. Muß ja auch Kleidung von meiner Tochter waschen , die Kleider stinken zum Himmel -
aber habe immer mit auskochen der Waschmaschine Erfolg gehabt , ohne das ich was hinzufügen mußte!

Mit Milch auskochen habe ich noch nie probiert ! Wieviel Milch würdest da nehmen ? Und dann 95 Grag einschalten ?

Oder doch erst noch mal so probieren ohne ALLES ?
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 23:34
Wohnort: Heidelberg

Mehrere zusammenhängende Wasch-Faktoren...

Beitragvon Tüpfelponcho » Sonntag 8. Januar 2017, 17:24

Wie habt ihr mit Milch gewaschen? Wieviel Milch habt ihr z.B. verwendet? Eine einmalige Wäsche damit oder mehrmal? Habt ihr experimentiert und Unterschiede festgestellt?

Jeany, hier auch mal etwas Allgemeines zum Waschen. Vielleicht kannst Du im Netz mal einiges mehr dazu finden, ich zumindest finde das nun folgende Allgemeine echt interessant und als Anhalt geeignet, um selbst Experimente zu starten: Thema -- Sinnerscher Waschkreis --.

Die Zusammenstellungen im Netz, die ich bisher dazu gesehen habe, sind leider nicht so gelungen, finde ich, aber vielleicht kann man noch entsprechende finden. Auch der Wikipedia Artikel dazu ist m.M.n. doch sehr dürftig, aber hier mal als Einstieg der Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sinnerscher_Kreis


Aber hoffentlich hast Du dann auch die Möglichkeiten für Tests mit Energie, Kosten, Platz, usw. Ich würde noch vorschlagen mit schriftlicher Dokumentation, denn sonst vergißt man wahrscheinlich schnell, wieviel man genau dosiert hatte bei welcher Temperatur usw...und das wäre schade, falls man echt etwas klasse funktionierendes zusammengestellt hatte...


-----------------------------------------------------------------------------------------------

Mehrere zusammenhängende Wasch-Faktoren...

Verschmutzungen, Chemiekalien... werden entfernt durch verschiedene Faktoren beim Waschen. Besonders zu beachten dabei ist die Art der Verschutzung in Bezug auf Wasser- oder Fettlöslichkeit, ggf. ph-Wert usw.

Benutzt man eine geringere Temperatur, so sollte man andere Faktoren höher dosieren...

--------------------------------------------------------------------------------------------------


Also angesichts der enorm vielen und schädllichen Chemie in konventionellem Waschmittel, bekomme ich sofort die Ambition, sehr viel mit all den vielen Möglichkeiten von unschädlichen alternativen Komponenten zu experimentieren. Das ein oder andere wird hier ja berichtet, Danke! Allerdings habe ich schon sehr lange keine Gelegenheit dazu zu experimentieren und noch mal zu experimentieren...Ich habe aber auch ein verträgliches Waschmittel u.a. mit Soda-Komponente gefunden, so dass ich schon mal wenigstens ein geeignetes habe. Mehreres zu finden, was geeignet ist, ist auf jeden Fall das Ziel.

Der Geruch der frisch gewaschenen Wäsche ist endlich mal etwas wunderbar verträglich riechendes, finde ich! Ich meine die Wäsche, die man schon oft gewaschen hat und die verträglich ist. Besonders klasse und frisch riecht dann die gerade frisch gewaschene, ganz getrockente Wäsche

lilly erwähnte im Thread - Baumwolle & Lösungsmittelgeruch – am 28. Dezember 2016 um 16:25 viewtopic.php?f=37&t=22510#p126801 , dass sie vermeidet selbst an verträglichem Waschpulver zu riechen bzw. es einzuatmen - genau, finde ich auch besser. Das liegt ja so auch mit Komponenten in konzentrierter Form vor. Aber die dann frisch gewaschene Wäsche riecht so wunderbar erfrischend! Erst mit etwas verträglichem gewaschen und dann ausgespült, es ist mir oft eine Freude!

Jeany, ich frage mich, ob Deine beschriebenen Waschgänge eventuell nur diesmal deswegen nicht so effektiv sind, weil ein paar Wäschestücke in der Waschmaschine fehlen, in denen sich beim Waschen die Chemikalien durch die Trommel-Bewegung anreichern, und dann anschließend ausgewaschen und weggespült werden, sowie später Reste noch verdampfen beim Trocknen.

Vielleicht fehlt dieses Ansammeln der Chemikalien in dem Stoff...Das ist meine Vermutung, da ich das meine vor langer Zeit mal in einem anderen Fall von verteilten, zurückgebliebenen Chemikalien in meiner Waschmaschine festgestellt zu haben. Ich würde mir evt. 2 spezielle Bettlaken für so Ereignisse besorgen, um die dann nur für so etwas einzusezten, und dann separat in einer verschlossenen Tüte lagern, wie Twei es beschreibt z.B. mit einer Jacke, die er in z.B. öffentlichen Gebäuden zum Sitzen benutzt, und dann in einer Tüte separat aufbewahrt...

Viel Erfolg und Möglichkeiten des Testens Dir hoffentlich, Jeany!
Tüpfelponcho
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 400
Registriert: Donnerstag 12. Februar 2015, 21:55

Re: Waschmaschine riecht nach Parfüm!

Beitragvon lilly » Mittwoch 18. Januar 2017, 15:26

Hallo Tüpfelponcho,

ich hätte bei Milch pur Bedenken, dass Reste in der Waschmaschine verbleiben und dann unangenehm riechen. Fand Clarissa's Beitrag mit der Milch aber trotzdem interessant, und habe ein Experiment gemacht.

Im Sommer hatte ich 2 tolle Wintermäntel aus Wollgemisch zu verschenken gefunden. Normalerweise nehme ich sowas nicht, aber die waren neuwertig und haben nur relativ leicht parfümiert gerochen.

Den ersten Mantel hatte ich 3x im Wollwaschgang gewaschen, hat leider nichts gebracht. Den zweiten habe ich nun in Milch-Wasser-Gemisch 1:1 über Nacht eingelegt, leicht abgeduscht und dann 2x mit Wollwaschmittel in den Wollwaschgang. Riecht jetzt nach dem Trocknen völlig neutral, trotz Kaltwäsche.

Danke Clarissa, für den Tipp. Wäre ich nicht drauf gekommen, und dann hat das in diesem Fall auch noch geklappt. :D

Liebe Grüße, Lilly
lilly
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 87
Registriert: Montag 27. Juni 2016, 08:10
Wohnort: Berlin

Re: Waschmaschine riecht nach Parfüm!

Beitragvon Jeany » Sonntag 5. Februar 2017, 18:12

Hallo,

sorry ich konnte mich länger nicht melden - mein Pc war defekt!
Ich habe die Waschmaschine noch 10 mal durchlaufen lassen auf 95 Grad , danach war sie für mich wieder Ok.
Mit Milch habe ich mich nicht getraut muß ich ganz ehrlich sagen :?
Benutzeravatar
Jeany
Durchstarter
 
Beiträge: 168
Registriert: Freitag 21. August 2015, 23:34
Wohnort: Heidelberg


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast