Neuer Fernseher

Neuer Fernseher

Beitragvon Mia » Mittwoch 25. Juni 2008, 18:08

In meiner Familie soll ein neues Fernsehgerät angeschafft werden. Der Ehemann möchte einen LCD-Fernseher (günstiges Angebot) kaufen. Ich habe Bedenken, dass ich die Ausdünstungen des neuen Gerätes nicht vertrage. Ich kann zwar in ein kleineres Zimmer ausweichen, möchte mich aber nicht immer allein dort aufhalten müssen. Hat jemand Erfahrung mit LCD-Geräten? Werden die Ausdünstungen irgendwann weniger? Mir hätte ein altes Gerät vollkommen gereicht.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 23:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Neuer Fernseher

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 25. Juni 2008, 19:04

alle neuen geräte dampfen die erste zeit kräftig aus egal ob flach-tv oder andere gerätschaften.

das kann sehr unterschiedlich sein und teuer muss nicht wenig schadstoffe bedeuten.

ich kann dir da leider keinen allweisen rat geben, probieren und dann notfalls sich verkriechen oder das drecksding zurück geben, schwerer mangel.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Neuer Fernseher

Beitragvon sunday » Mittwoch 25. Juni 2008, 21:30

hallo,

leider gasen elek. geräte usw. nicht nur die erste zeit aus, sondern oft ein paar jahre lang, manche auch noch sehr viel länger. flammschutzmittel würden ja auch keinen sinn machen, wenn sie nach ein paar wochen oder monaten schon komplett ausgegast wären.

ich mache es schon seit einiger zeit so, daß ich im laden an der luftaustrittsöffnung rieche. wenn es da schon stinkt, obwohl das gerät garnicht amngeschlossen ist, kauf ich es natürlich nicht. wenn nicht, kauf ich es auf probe. bei den meisten läden kann man geräte innerhalb von 2 wochen zurückgeben, wenn sie keine anzeichen von benutzung aufweisen.

das minimiert das risiko. wenn das gerät nur so wenig ausgast, daß man es kaum feststellen kann, lass ich es erst einige zeit in einem gut gelüfteten nebenraum laufen und dann erst in meinem wohnraum und da stell ich ein paar zentimeter von der luftöffnung entfernt ein kästchen mit aktivkohlevlies darin auf, so daß die abluft darein gepustet wird.

liebe grüße
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 01:10

Neuer Fernseher

Beitragvon Mia » Donnerstag 26. Juni 2008, 02:17

Leider wurde der Fernseher , ohne dass ich es wußte,schon gekauft und riecht entsetzlich! Obwohl bislang Rücksicht genommen wurde, ist plötzlich das Verständnis vorbei. Ich bin total verzweifelt und traurig. Wenn der Kasten läuft, kann ich den Raum nicht betreten. Beim ersten arglosen Betreten des Zimmers hatte ich sofort eine pelzige Zunge und akut Kopfschmerzen. Ganz schlimm aber ist das Gefühl, nicht mehr verstanden und akzeptiert zu werden mit der Erkrankung. Ich weiß nicht,was ich
tun soll. Der alte Frnseher ist total in Ordnung und hat mir völlig gereicht. Würdet Ihr so eine Partnerschaft sofort beenden, auch wenn ich dann evtl. nichts zum Wohnen finde?

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 23:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Neuer Fernseher

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 26. Juni 2008, 07:14

eigentlich sollten solche anschaffungen in einer ehe oder partnerschaft zusammen beschlossen werden, es geht ja auch um das haushaltseinkommen.

beenden jein, vereinbare eine termin bei deinem arzt der sich damit auskennt, nimm deinen mann mit, bitte den arzt das er das deinem mann erklärt. lass dir ein attest geben; woran, worunter du leidest und was mann vermeiden muss um deine gesundheit nicht weiter zu schädigen.
im ernstfall ruf die polizei und zeige ihn wegen körperverletzung und häuslicher gewalt an, lass ihn der wohnung verweisen, wegen übergriffen auf deine körperliche unversehrtheit etc. pp

lies bitte auch folgende seite. [b][color=red][size=20px]http://www.agrud.de[/b][/color][/size]

letztendlich sieht es ja fast so aus als ob er es darauf anlegt dich los zu werden.

Ich persönlich würde nichts mehr für ihn machen, würde mich nur noch um mich und meine sachen kümmern, sieh zu das du eine eigene kleine wohnung bekommst, lass dich beraten was dir zusteht im falle einer scheidung usw.

ich habe mich bisher 2 mal von partnerinen getrennt die anfingen mir \\\\\\\"weh zu tun\\\\\\\" ich brauche meine kraft für mich und nicht für so etwas. mit meiner jetzigen frau bin ich über 10 jahre zusammen und sie musste auch erst lernen damit umzugehen aber heute würde sie niemals etwas gegen mich machen, wer so etwas macht ist kein partner(in) sondern ein Gegner(in), die dich bekämpfenund ihre momentane machstellung missbrauchen. das solche menschen morgens in den spiegel sehen können ohne das sie sich selber ankotzen ist echt ein wunder.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Neuer Fernseher

Beitragvon sunday » Donnerstag 26. Juni 2008, 09:59

hallo,

clarissa hat eigentlich schon alles gesagt, ich stimme ihr da voll zu.
ich habe selbst 2x leute, die mich angeblich geliebt haben (wahrscheinlich haben sie sogar selbst daran geglaubt) zum teufel gejagt, weil sie sich mir gegenüber rücksichtslos verhalten haben (dabei ging es sogar noch um harmlosere dinge). da es mir damals gesundheitlich noch besser ging, bin ich allerdings ausgezogen, weil das schneller und einfacher ging.

das verhalten deines mannes ist ja nun wirklich das allerletzte. im grunde eigentlich nicht anderes, als wenn er dich jeden tag verprügeln würde.
und das würdest du dir doch wohl auch nicht gefallen lassen.

und wozu sollte man auch mit jemandem zusammen sein, der sich so rücksichtslos verhält. da ist man allein wesentlich besser dran (die erfahrung mit .....ehemännern machen auch viele frauen mit krebs usw.).

und eine andere wohnung (falls die jetzige für dich allein zu teuer sin sollte), findest du bestimmt auch. wenn die wesentlichen dinge in einer wohnung in ordnung sind (heizkörper, fußboden, schimmelfrei etc.), kann man den rest mit rel. wenig aufwand passend machen.

hast du denn jemanden (freundin, schwester o.ä.), der dir jetzt helfen kann?

liebe grüße
sunday
sunday
Forenlegende
 
Beiträge: 1570
Registriert: Montag 9. Mai 2005, 01:10

Neuer Fernseher

Beitragvon Maria Magdalena » Donnerstag 26. Juni 2008, 13:36

Hallo Mia!

Sag Deinem Mann von mir, dass es unmenschlich ist, wie er mit Dir umgeht. Dass er anders leben will, kann man ja noch nachvollziehen. Doch seine Rücksichtslosigkeit Dir gegenüber, die ihn sogar vor einem Angriff auf Deine Gesundheit nicht zurückschrecken lässt, ist durch nichts zu entschuldigen und verdient tiefste Verachtung. Eines Tages wird Dein Mann wie so viele andere wie er eines Besseren belehrt.
- Editiert von Maria Magdalena am 26.06.2008, 13:39 -
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Neuer Fernseher

Beitragvon Marina » Donnerstag 26. Juni 2008, 20:08

Hallo Mia,

ich finde, als Außenstehender kann man das schwer beantworten, ob Du Dich trennen sollst. Hier mal meine Gedanken dazu:

Er hatte bisher Verständnis gezeigt. Wieso auf einmal jetzt nicht mehr? Eigentlich müsste er ja nur dazugelernt haben, er sieht es ja ständig, wie schlecht es Dir geht. Ich würde ihn bitten, nochmal mit Dir zu reden, in aller Ruhe.
Frag ihn, warum er Dich so verletzt. Vielleicht gibt es ja noch einen anderen Grund?
Frag ihn, was er machen würde, wenn er an Deiner Stelle wäre, und wie er sich dabei fühlen würde.
Du kannst ihn auch fragen, was er machen würde, wenn Du den neuen Fernseher wieder entfernst (Keller etc. oder verkaufen, zurückgeben).
Vielleicht könnt ihr beide einen Kompromiss eingehen.
Evtl. ein anderes neues Gerät kaufen, das auch für Dich besser akzeptabel ist als das jetzige. Musst halt vielleicht zum einkaufen mitgehen und schon vorab durch beschnüffeln testen.
Oder es gibt eine andere Lösung bezüglich des Aufstellungsortes des jetzigen Gerätes. Vielleicht könnt ihr Zimmer tauschen.
Gib ihm viele Informationen über Schadstoffe in solchen Geräten. Kläre ihn noch mehr über Schadstoffe und den Zusammenhang mit MCS auf.
Die etwas härtere Tour wäre dann, wenn Du das Gerät ohne mit ihm zu sprechen einfach genauso wieder entfernst, wie es hergezaubert wurde. Du könntest dann vielleicht als Ersatz auch an die leere Stellfläche ein Papier hinhängen, auf dem irgend ein Text steht. Vielleicht auf die nette, lustige Art. So etwas wie z. B. "Lieber ..., ich musste Dich leider wieder verlassen, ich habe mitbekommen, dass es Deiner Frau durch meine Anwesenheit gesundheitlich schlecht geht. Die Sachen, mit denen ich gefüttert wurde, dünsten zu sehr aus. Da ich nicht möchte, dass es Deiner Frau wegen mir schlecht geht, bin ich gegangen. Aber sei nicht traurig, dafür hast Du jetzt viel mehr Zeit mit Deiner Frau gemütlich zusammen zu sitzen. Übrigens mein Vorgänger ist ganz traurig, dass er für Dich nicht mehr arbeiten darf. Also, machs gut. Viele Grüße Schadstoffkiste".

Aber wie gesagt, ich steck da nicht drinnen. Und es ist schwer, da die passenden Tipps zu geben.

Alles Gute und viel Glück für Dich

Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 18:55


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast