Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Monja » Mittwoch 6. August 2008, 19:08

Seite 4 meines anderen Treads "Gifte-heut früh Lexi-TV"
eben durchgelesen, das ist ja unglaublich, was der Mann
da sagt. Worauf wir mit MCS reagieren, gehört für ihn zum
Okkultismus! Man muss ihn aufklären!!! Wer macht es? Es
ist schließlich eine Aufklärungs- Sendung. Darum hier nochmal
der Text, der im anderen thread sonst untergeht aber für uns
echt wichtig ist, was solche Leute verbreiten:

Lexi Online: Können denn nicht auch extrem kleine Mengen bestimmter Substanzen zu Vergiftungen führen - ohne nachweisbar zu sein?

Hentschel: Nein, solche Stoffe gibt es nicht! Ich halte nichts von diesen Niedrigdosis-Spekulationen. Wo nichts ist, passiert nichts.

Lexi Online: Und wenn doch etwas passiert, wo man nichts sieht?

Hentschel: So etwas gehört in den Bereich der Para-Medizin, der Esoterik, des Okkultis- mus oder Ähnlichem. Das ist keine Diskussion auf naturwissenschaftlicher Grundlage. Wenn Sie davon überzeugt sind, von bestimmten Phänomenen beeinflusst zu werden, dann müssen Sie persönlich damit zurechtkommen. Ich kann es Ihnen nicht erklären.
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Annamaria » Mittwoch 6. August 2008, 19:57

Liebe Monja,

du hast völlig Recht. Man müsste ihn aufklären. Dringend.
Aber ich glaube, das ist schwer vom Fachlichen her. Also ich würde mir das leider nicht zutrauen.
Wer kann es?

Viele Grüße
Annamaria
Annamaria
Forenjunkie
 
Beiträge: 826
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 23:29

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Stier » Mittwoch 6. August 2008, 21:47

Anfrage:

Wer ist denn dieser HENTSCHEL? Ein Arzt? Wenn ja, welche Fachrichtung?
Da müsste mal einer von unseren pfiffigen Leute gut recherchieren.

Und dann so richtig kontern! Material gibts ja in diesem Forum genug.
Stier
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 658
Registriert: Montag 5. November 2007, 18:33

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 6. August 2008, 21:58

Das beste ist, das wird von den GEZ Gebühren mitfinanziert. Das ist so unsauber recherchiert, das man eigentlich nur quietschen kann.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Annamaria » Mittwoch 6. August 2008, 22:46

Hallo Monja,

ich schreibe deinen Link nochmal an dieser Stelle, dann findet man es leichter:
http://www.lexi-tv.de/
Thema Gift

Viele Grüße
Annamaria
Annamaria
Forenjunkie
 
Beiträge: 826
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 23:29

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Maria Magdalena » Mittwoch 6. August 2008, 23:13

Dieser Dr. Hentschel meint akute Vergiftungen. Bei den chronischen Vergiftungen reichen kleine Mengen. Das müsste er als Experte natürlich wissen. Entweder wollte er nicht ausschweifen oder das Problem verharmlosen. In jedem Fall ist seine Aussage, kleine Mengen Gift gehörten zum Okkultismus, unwissenschaftlich. Wie kann man sonst die extreme Unverträglichkeit gegenüber kleinen Mengen Schadstoffe erklären? Solche Sensibilitäten entwickeln sich weder zufällig noch urplötzlich.
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Annamaria » Mittwoch 6. August 2008, 23:13

Lieber Stier,

wer dieser HENTSCHEL ist, war - leider - sehr leicht heraus zu finden:

Dr. med. Helmut Hentschel vom Giftnotruf in Erfurt.
So steht es jedenfalls auf S. 1 des besagten Artikels.

Und weiter aus dem Internet:
Giftnotruf Erfurt - Gemeinnütziges Giftinformationszentrum
Nordhäuser Str. 74, 99089 Erfurt, Telefon: 0361 730730

http://www.ggiz-erfurt.de
http://www.ggiz-erfurt.de/pdf/pub_faltblatt_ggiz_1996.pdf

Branche: Bildung / Universität / FH / Schulen

Viele Grüße
Annamaria
Annamaria
Forenjunkie
 
Beiträge: 826
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 23:29

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Annamaria » Mittwoch 6. August 2008, 23:33

Liebe Maria Magdalena,

vorhin wären wir ja übertragungsmäßig fast zusammengestoßen!

Du hast das Ganze recht gut erklärt. Vielleicht sollten wir es damit als gegessen betrachten, selbst wenn es etwas "dumm" rüber kam.

Liebe Grüße
Annamaria
Annamaria
Forenjunkie
 
Beiträge: 826
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 23:29

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Maria Magdalena » Mittwoch 6. August 2008, 23:44

Liebe Annamaria,

ich habe nicht das Gefühl gehabt, dass hier irgend etwas " dumm " rüberkam. Es ist wichtig, dass wir die anderen aufklären. Für uns alle.

Liebe Grüße
Maria Magdalena
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Maria Magdalena » Donnerstag 7. August 2008, 18:55

Hallo Annamaria!

Ich fürchte, dass ich Dich gestern missverstanden haben könnte.

Was meintest Du, was kam "dumm" rüber?

Ich war gestern tagsüber zu lange Duftstoffen ausgesetzt, was sich beruflich nicht vermeiden ließ, daher war ich am Abend schon schlecht konzentriert.

Sollte ich etwas falsch verstanden oder gesagt haben, möchte ich mich dafür entschuldigen.

Liebe Grüße
Maria Magdalena
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Annamaria » Donnerstag 7. August 2008, 20:55

Liebe Maria Magdalena,

mit "es" meinte ich "das Ganze", das, was dieser Dr. Hentschel von sich gab.

(und deine Antwort hatte ich, ehrlich gesagt, nicht ganz verstanden, sonst hätte ich mich eher gemeldet. Entschuldige bitte auch du.
Ich dachte, du meinst, Hentschel habe nicht dumm geantwortet, sondern in voller Absicht falsch informiert.)

Ich hatte wohl zu viel auf einmal sagen wollen:

Dieser Dr. Hentschel hat seine Antwort "blöd" formuliert.

Vorher und an anderer Stelle im Forum hatte ich mehr oder weniger dazu aufgerufen, man müsse sich mit diesem Dr. Hentschel in Verbindung setzten und ihm die Leviten lesen.

Nach deiner Erklärung hielt ich es nicht mehr für dringend nötig, sich direkt an Dr. Hentschel zu wenden. Er hat halt dumm dahergelabert.

Natürlich hast du Recht, es ist wichtig, die andern hier aufzuklären. Und das hast Du sehr gut gemacht.

Und übrigens, falls jemand doch direkt Dr. Hentschel ... , warum nicht?

Alles klar?

Liebe Grüße
Annamaria
Annamaria
Forenjunkie
 
Beiträge: 826
Registriert: Mittwoch 1. August 2007, 23:29

Hentschel: kl. Mengen Gift gehört zu Okkultismus

Beitragvon Maria Magdalena » Donnerstag 7. August 2008, 22:47

Liebe Annamaria,

Du hast meine Antwort deshalb nicht ganz verstanden, weil ich mich schlecht ausgedrückt habe. Ich war vielleicht schon zu müde.

Ich halte die Verharmlosung von Schadstoffen in kleinen Mengen durch diesen Dr. Hentschel für unverantwortlich, ganz gleich ob beabsichtigt oder nicht. Zumal er als Toxikologe über chronische Vergiftungen informiert sein müsste.

Wie dem auch sei, vielen Dank für Deine Erklärung! Alles klar.

Was die Aufklärung des Doktors betrifft, hm... naja..., mal sehen. :-)

Liebe Grüße
Maria Magdalena
Maria Magdalena
Forumswisser
 
Beiträge: 3047
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 23:18


Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast