Bestattungsfeier und MCS

Bestattungsfeier und MCS

Beitragvon Mia » Montag 18. August 2008, 22:28

Letzte Woche wurde ein Familienmitglied zu Grabe getragen. Dieses Mal wollte ich nicht, wie vor einigen Jahren, draußen bleiben, während sich die übrige Familie zur Aussegnungsfeier in der Friedhofskapelle befindet. In Absprache mit dem Bestatter konnte ich mein tragbares Sauerstoffgerät so deponieren, dass ich im Notfall nur wenige Schritte zu einer Tür machen mußte, um das Gerät zu erreichen.
Im Sommer steht zum Glück die Tür der Kapelle weit auf und das erleichterte es mir, drinnen zu bleiben. Der Bestatter hatte viel Verständnis und hatte mir zwischen den Kränzen einen Weg gelassen, um bei Bedarf den Raum schnell verlassen zu können.
Den Pastor hatte ich vorab gebeten, in der Kapelle nur wenig Weihrauch zu verwenden. Das hat er auch getan ( um gänzlichen Verzicht hatte ich nicht gebeten).
Auf diese Weise kam ich sogar mit einem großen Herrentaschentuch aus, dass ich die meiste Zeit an Mund und Nase hielt. Als Trauernde fiel ich so nicht weiter auf.
Den Sauerstoff habe ich nicht benötigt und die Trauerfeier habe ich gut überstanden.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 23:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Zurück zu Der Alltag mit MCS und seine Hürden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast