Toben statt Pillen schlucken - Umfrage

Toben statt Pillen schlucken - Umfrage

Beitragvon Filiz » Montag 17. Januar 2011, 10:21

Toben statt Pillen schlucken - Umfrage: Kindern werden bei Verhaltensauffälligkeiten zu häufig Medikamente verabreicht, meinen acht von zehn Deutschen - Einfacher Rat: Mehr Bewegung

Baierbrunn (ots) - Eltern machen sich heute zu viele Sorgen um das psychische Wohl ihrer Kinder - das ist die Meinung vieler Deutscher. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag von "BABY und Familie" fand heraus, dass vier von zehn Männern und Frauen (41,3 %) die Bedenken der Eltern in dieser Hinsicht für übertrieben halten. Vier von fünf (80,8 Prozent) monieren, Kinder würden heutzutage zu schnell mit Medikamenten behandelt, wenn sie vermeintlich verhaltensauffällig sind. Mehr als zwei Drittel der Befragten (70,6 %) haben eine einfache Lösung parat: Den meisten schwierigen Kindern müsse nur die Möglichkeit geboten werden, sich richtig auszutoben.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins "BABY und Familie", durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei ca. 2065 Befragten ab 14 Jahren.

http://www.baby-und-familie.de
Filiz
Durchstarter
 
Beiträge: 130
Registriert: Mittwoch 9. Juni 2010, 20:38

Toben statt Pillen schlucken

Beitragvon Blonde Babe » Montag 17. Januar 2011, 22:14

Schlaue Eltern und offensichtlich nicht weichgespült durch Ritalin Werbung.
Blonde Babe
Besserwisser
 
Beiträge: 306
Registriert: Freitag 3. Oktober 2008, 19:45

Toben statt Pillen schlucken - Umfrage

Beitragvon Mia » Montag 17. Januar 2011, 22:57

Selbst wenn "Toben" das Allheilmittel für hyperaktive Kinder wäre( was ich nicht glaube), wo sollen Kinder noch toben können, wenn die lieben Mitmenschen nicht in ihrer Ruhe gestört werden und schon gar nicht Mieter mit Kindern im Haus oder auf der Straße vorm Haus zum Spielen haben wollen? Dazu sagt die Umfrage leider nichts.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 22:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Toben statt Pillen schlucken - Umfrage

Beitragvon Chris50 » Donnerstag 20. Januar 2011, 16:30

@Mia: Toben allein genügt bestimmt nicht, die Ernährung (auch schon vor der Geburt - z. B. Omega3, B-Vitamine)spielt zusätzlich eine große Rolle. Eltern, die viel mit ihren Kindern unternehmen (geht auch kostenlos in freier Natur), achten meist auch auf eine gesunde Ernährung. So kommt eins zum andern.
Chris50
Durchstarter
 
Beiträge: 135
Registriert: Dienstag 13. Mai 2008, 12:02

Re: Toben statt Pillen schlucken - Umfrage

Beitragvon Kira » Mittwoch 18. März 2015, 09:46

deutschlandradiokultur.de
Beitrag vom 12.03.2015



Psychologie
Kinder dürfen nicht mehr Kinder sein
Von Susanne Billig

Die Ruhigen leiden an Autismus, die Wilden an ADHS: Normales Verhalten von Kindern wird heute schnell für pathologisch erklärt, schreiben Beate Frenkel und Astrid Randerath. Ihr Buch "Die Kinderkrankmacher" ist ein atemberaubender Weckruf, der Klassenräume und Arztpraxen erreichen sollte....

Maßlos geltungssüchtig. Ständig überdreht. Verträumt und schlampig in der Schule. So sind sie, die Helden der Kinderbuchklassiker Huckleberry Finn, Pipi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga oder der kleine Nick. Aber in der Realität? Kinder dürfen keine normalen Kinder mehr sein, weil die Erwachsenenwelt das nicht aushält, warnen Beate Frenkel und Astrid Randerath ihrem aufrüttelnden Buch. "Die Kinderkrankmacher" heißt es und es ist ein Warnruf, der Klassenräume, Arztpraxen und Kinderzimmer erreichen soll. Was zur kindlichen Persönlichkeit dazu gehört − unfertig, verspielt, stürmisch und sprunghaft zu sein − würde heute in einem erschreckenden hohen Ausmaß für behandlungsbedürftig erklärt. Das müsse aufhören, fordern die Autorinnen.

Immer mehr Kinder werden mit Ritalin ruhig gestellt ...

http://www.deutschlandradiokultur.de/ps ... _id=313993
"Wo der Mut keine Zunge hat, bleibt die Vernunft stumm."
(Jupp Müller, deutscher Schriftsteller)

Bloggen statt Schweigen
Benutzeravatar
Kira
Alleswisser
 
Beiträge: 10331
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 12:56


Zurück zu Kinder, Schüler mit MCS & ihre Eltern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron