Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Beitragvon Clarissa » Donnerstag 11. März 2010, 12:42

Clarissa meint: Hier wird uns zwar vermutlich auch nicht geholfen aber je mehr von uns sich dort melden oder schriftliche Anfragen stellen, desto eher wird vielleicht etwas geschehen.[hr]Herzlich willkommen bei der Antidiskriminierungsstelle des Bundes!

[img]http://www.antidiskriminierungsstelle.de/bmfsfj/generator/RedaktionBMFSFJ/RedaktionADS/Bilder/christine-lueders-hp.jpg[/img] Jeder Mensch, unabhängig von ethnischer Herkunft, Geschlecht, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Alter und sexueller Identität, ist gleich wichtig und hat die gleichen Rechte.

Unser Ziel ist es, Bürgerinnen und Bürger davon zu überzeugen, dass Vielfalt uns alle voranbringt. Eine diskriminierungsfreie Gesellschaft ist nicht nur lebenswerter, sondern auch leistungsfähiger. Deutschland soll ein Land werden, das von einer diskriminierungsfreien Kultur geprägt ist. Um dies zu erreichen, werden wir das Thema Antidiskriminierung noch stärker in die Gesellschaft hineintragen.

Den rechtlichen Rahmen für einen weitgehend einheitlichen Diskriminierungsschutz hat das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) geschaffen, das 2006 in Kraft getreten ist. Im gesellschaftlichen Bewusstsein hat sich seitdem einiges verändert - aber noch lange nicht genug.

Der Abbau von Vorurteilen, die Veränderung von Einstellungen und Sichtweisen ist ein langer Prozess und braucht mehr als nur ein Gesetz. Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz mit Leben zu füllen, es auch im Alltag durchzusetzen, das ist unser wichtigstes Anliegen. Alle heute noch von Diskriminierung betroffenen Menschen und ihre Organisationen sind wichtige Akteure in diesem gesellschaftlichen Veränderungsprozess.

Es ist uns wichtig, diesen Prozess gemeinsam mit allen Beteiligten umzusetzen. Zusammen mit den Kommunen und den Partnerinnen und Partnern in der Antidiskriminierungsarbeit wollen wir tragfähige Ansätze erarbeiten. Wir brauchen breite Unterstützung, um unserem Ziel einer diskriminierungsfreien Gesellschaft näher zu kommen.

Wir wollen - gemeinsam mit Ländern, Kommunen und Nichtregierungsorganisationen - erreichen, dass Betroffene schnell und kompetent unterstützt werden, wenn sie Hilfe in einem Diskriminierungsfall brauchen.

Das Kerngeschäft unserer Arbeit ist dabei die Beratung. Sie gehört nicht ohne Grund zu den an erster Stelle genannten gesetzlichen Aufgaben der Antidiskriminierungsstelle. Schnelle und unbürokratische Erstberatung erhalten Sie über unsere Hotline: 030 - 18555-1865.

Unser Internetauftritt soll Ihnen dabei helfen, einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgaben unserer Stelle zu erhalten. Vielleicht kann die eine oder andere für Sie wichtige Frage bereits über unsere Homepage beantwortet werden. In Kürze werden wir unseren Internetauftritt überarbeiten, um Sie noch besser und umfassender informieren zu können.

Ich würde mich freuen, wenn Sie unser Angebot nutzen und lade Sie herzlich ein, uns regelmäßig im Internet zu besuchen.
Herzlichst
Ihre

Christine Lüders


Queele: http://www.antidiskriminierungsstelle.de/
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Beitragvon schlumpf » Donnerstag 11. März 2010, 20:07

Gute Idee!
schlumpf
 

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Beitragvon Mia » Samstag 13. März 2010, 07:08

Das finde ich auch! Ein guter Gedanke! Ich hoffe, dass ich trotz meiner derzeitigen massiven Erschöpfung dazu komme, einen Brief aufzusetzen. Hat jemand vielleicht schon einen Entwurf fertig, den er weitergeben könnte?

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 23:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Beitragvon Leckermäulchen » Samstag 13. März 2010, 16:22

Ich versuchs mal ....
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1616
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 23:11


Zurück zu Diskriminierung wegen MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast