Seite 1 von 1

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Montag 12. Juli 2010, 14:57
von saskia
Seit langem ärgere ich mich schon über diesen Wikipedia-Artikel, der an erster Stelle erscheint wenn man MCS googelt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Vielfache_Chemikalienunvertr%C3%A4glichkeit

Ausschnitt:

"MCS-Betroffene geben meist eine Vielzahl von unspezifischen Beschwerden an. Häufig werden benannt: Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Augenbrennen, Verlust an Merkfähigkeit, Schwindel, Atemnot, Beschwerden am Bewegungsapparat, Magen-Darm-Beschwerden, Haut- und Schleimhautprobleme, diffuse Schmerzen. In der Regel nehmen die Symptome mit der Zeit zu, ebenso die Anzahl der Substanzen, die von den Betroffenen als auslösend wahrgenommen werden."

Quintessenz: MCS ist keine schwere lebensbedrohliche Erkrankung, sondern eine Wahrnehmung, die der "Betroffene" (nicht der Erkrankte!) hat.

Nett auch das hier:

"Häufig fühlen Betroffene sich nicht ernstgenommen oder stigmatisiert, weil aus ihrer Sicht Angehörige, Kollegen und Ärzte ihre Beschwerden bagatellisieren, als hypochondrisch bezeichnen oder als rein psychisch bedingt erklären, obwohl ihr eigenes Erleben ein ganz anderes ist."

Soweit ich weiß, spricht man bei psychischen Erkrankungen auch gern vom "eigenen Erleben" des Patienten.

Man müsste mal nachzählen, wie oft außerdem das Wort "psych-" im gesamten Textverlauf vorkommt - mir scheint es gehört zu den häufigsten im Text! Es ist mit ein Grund, warum ich Fremden nur ungern erzähle, was mich so krank macht. Besonders Nachbarn. Falls sie googlen hab ich sofort das Psychoetikett.

Wer verfasst eigentlich solche Wikipedia-Eintragungen?

Und wie könnte man vor allem Einfluss nehmen, dass sie geändert werden?

Was denkt Ihr?

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Montag 12. Juli 2010, 15:42
von Palau
Danke für diesen Tipp.

Ich denke auch, es wäre höchste Zeit, hier mal Einfluss zu nehmen, insesondere nach der Studie aus Rom, die die Thesen von Prof. Pall bestätigt hat und die "Psycho-Thesen" ad absurdum geführt hat.

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Montag 12. Juli 2010, 16:17
von Thommy the Blogger
Hallo Saskia,

Dein Frust ist berechtigt, es haben noch andere MCS-Kranke den Kaffee auf mit die Wiki-Admins zum MCS Thema.

Lies mal was schon passiert ist: viewtopic.php?t=10573

Lies auch diese beiden Blogs:

http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/08/12/schwer-mcs-kranke-sind-psycho-wikipedia-admins-lassen-keine-andere-meinung-zu/


Wir haben auch übersetzt, es ist nämlich "merkwürdigerweise" auch ein internationales Problem was Wiki zu MCS vom Stapel lässt.
http://www.csn-deutschland.de/blog/en/mcs-sufferers-are-psychos-wikipedia-admins-don%E2%80%99t-allow-the-truth/

Viele Grüße,

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Montag 12. Juli 2010, 16:59
von saskia
Ojemine, das ist wohl ein wesentlich komplexerer Sachverhalt, als ich zunächst dachte. Hab jetzt nur leider keine Kraft, alles zu lesen, was Ihr schon diskutiert hattet. Zumal ich von Twitter u. dgl. bislang nur gehört habe und es selbst garnicht kenne...

Nichtsdestotrotz: Ich halte das Thema für absolut essentiell! Fast jeder googelt heute!

Wenn ich trotz meiner Unkenntnis in diesem Bereich irgendeinen nicht allzu aufreibenden Beitrag leisten kann, dass sich das ändert, dann würde ich es gerne tun. Lasst es mich jederzeit wissen!

Liebe hitzeerschöpfte Grüße :o}

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Montag 12. Juli 2010, 20:31
von Yol
Wenn ich jemand von MCS spreche sage ich ihm gleich, dass er bei Wikipedia falsche Angaben zu dieser Krankheit finden wird. Man würde sich bewusst oder unbewusst über den Code der WHO hinwegsetzen, der MCS als körperliche Krankheit auf Grund von Intoxikationen usw. ausweist. Deshalb sollte man auch vielleicht anderes Wkipedia-Wissen etwas differenzierter betrachten und nicht nur glauben.

Ich habe mir die Mühe gemacht über andere Krankheiten bei Wikipedia nachzuschauen. Verwundert hat es mich dass sehr viele Krankheiten genau identische Symptome hervorrufen und auch haargenau gleich behandelt werden. Wie kann das sein? Aus meiner ist vieles Wissen bei Wikipedia sehr oberflächlich, bei MCS scheint die Wissensvermittlung irgendwie "gesteuert" zu werden, damit sie die Richtung findet die erwünscht ist.

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Mittwoch 14. Juli 2010, 10:40
von mirijam
@ Yolande

es wird fast ausnahmslos alles so dargestellt, wie es für das Funktionieren der monströsen Geldmaschine erforderlich ist: viele Krankheiten, Finanz- und Wirtschaftskrise, Kriege, politische Motive und Handlungen, soziale Faktoren, wissenschaftliche Theorien und so weiter. Unsere Gesellschaft, unsere zivilisierte Welt ist ein künstliches Gebilde, das lange nicht mehr realitätsbezogen funktioniert und nichts mehr mit der Umwelt und den Naturgesetzen zu tun hat. Die langfristigen Konsequenzen kann man sich denken.

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Mittwoch 23. März 2011, 12:55
von Christina
Was wird da eigentlich immer hin und her geschrieben...
Vor einiger Zeit stand dort eine Fassung, mit der ich durchaus hätte leben können.
Jetzt wieder so.
Hat das jemand verfolgt?

MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Mittwoch 23. März 2011, 13:35
von Moriko
MCS ist vielen ein mächtiger Dorn im Auge Chtristina.

Was bei Wikipedia MCS-mäßig abläuft hat Amalie gut beleuchtet:

http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/08/12/schwer-mcs-kranke-sind-psycho-wikipedia-admins-lassen-keine-andere-meinung-zu/

Mein Kommentar: Normal ist anders!

MCS und Wikipedia

BeitragVerfasst: Samstag 4. Juli 2015, 08:35
von John Doe
Hallo, ich weiß nicht ob es schon einen Thread mit diesem Thema gibt, deshalb schonmal entschuldigung wen dem so ist. Ich war gerade auf der Wikipediaseite und habe mir die Defination von MCS mal angesehen, hier mal Auszüge...

- "Da die Ursachen bisher nicht geklärt sind, sind Empfehlungen für wirksame Behandlungsmethoden noch vorläufig."

Sorry, das ist Bullshit, die Ursachen sind bekannt, nur eine Behandlung ist immer noch nicht in Sicht. Mal abgesehen von überteuerter Microernährung und privaten Sitzungen bei unfähigen Ärzten und Scharlatanen usw.

Und den Absatz das es sich um eine psychiatrische Erkrankung handeln könnte, sollte man komplett streichen.

Ich selber bin in der Vergangenheit (vor meiner MCS Diagnose) jahrelang in mehreren Therapien und psychiatrischen Einrichtungen (über 400 Stunden) behandelt worden, ohne Erfolg. Unter der Hand haben mir die Ärzte versichert, dass ich keine psychiatrische Erkrankung habe. Was soll also dieser Unsinn immer wieder alles auf die Psyche schieben zu wollen. Das sich ein Patient im laufe der Jahre mit einer chronischen Erkrankung, die weder anerkannt wird noch irgend eine Hilfe stattfindet, verändert ist ja wohl klar! Soetwas überhaupt zu Veröffentlichen grenzt schon an Verleumdung.

Es werden 3 verschiedene Ursachenmöglichkeiten angegeben, derjenige der das liest kann sich also das aussuchen was ihm gerade in den Kram passt. Da es sich hier um eine öffentliche Darstellung handelt ist das für mich unhaltbar. Wenn man nicht genau weiß, was, wo, wann...dann sollte man garnichts schreiben und schon garnicht veröffentlichen. Reiner Bullshit! Danke für Eurer Verständnis.

Re: MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Samstag 4. Juli 2015, 19:51
von Leckermäulchen
@John Doe, das geht schon seit Ewigkeiten so bei Wikipedia, weiter oben ist ein Link, der das bezeugt, ich hol ihn für dich noch mal hier her: viewtopic.php?t=10573

Re: MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Sonntag 5. Juli 2015, 17:21
von shadow
Wikipedia
.Das Werkzeug der Spin Doctoren
Von Petra Sorge 23. Januar 2014

Die Wikipedia sieht sich selbst gern als das umfangreichste Wissensprojekt der Menschheit. Doch der offene Enzyklopädie-Monopolist wird von PR- und Lobbygruppen unterwandert. Eine Studie offenbart das Ausmaß ...

http://www.cicero.de/berliner-republik/ ... oren/56882

Nächste Seite: Mobbing in der Wikipedia-Community

http://www.cicero.de/berliner-republik/ ... 82/seite/2

Re: MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 22:24
von Nanuu
Nunja, das Ärzteblatt ist da aber auch nicht besser.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/32993 ... cher-Sicht

"Um so wichtiger ist es aus der Sicht der klinischen Umweltmedizin, die Patienten mit ihrem Beschwerdebild nicht allein zu lassen. Als Hilfsangebot kann eine kognitive Verhaltenstherapie zur Vermittlung geeigneter Bewältigungsstrategien wissenschaftlich begründet werden. Eine Anerkennung von MCS als Berufskrankheit ist angesichts des wissenschaftlichen Erkenntnisstandes unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben nicht möglich. Dessen ungeachtet kann das Vorliegen einer MCS-Symptomatik in den übrigen Sozialversicherungsbereichen berücksichtigt werden."

Was bitteschön ist denn eine kognitive Verhaltenstherapie? Gut, der Artikel ist etwas älter, aber ich lese seit dieser Zeit nicht gerade viele Neuigkeiten dort.

Re: MCS bei Wikipedia

BeitragVerfasst: Donnerstag 2. Mai 2019, 20:48
von Tüpfelponcho
Liebe Nanuu,

Hast Du mittlerweile die entsprechenden Zusammenhänge und die Historie zu den Themen gefunden? Man könnte dazu sehr viele Links geben. Ich habe gerade auf der Suche nach etwas anderem - auch zu dem was Dich beschäftigt etwas gefunden, und nenne es Dir spontan:

...CSN und den mit uns in Verbindung stehenden Wissenschaftlern, Ärzten und Organisationen (Europa, USA) ist keine einzige kontrollierte peer-review Studie bekannt, die nachweist, dass Psychoedukation, Psychotherapie oder Reexpositionstherapie in der Lage sind chemikaliensensiblen Patienten zu helfen. ...
von Silvia K. Müller, Montag 24. November 2008, 17:23

aus dem Themenpfad: Studien über erfolgreiche Psychotherapie bei MCS
viewtopic.php?f=91&t=7867#p36386


Noch ein wichtiger Themenpfad für den Überblick: Immense wissenschaftliche Literatur zu Umwelterkrankungen viewtopic.php?f=48&t=23107