Seite 1 von 1

Gute Erfahrungen mit Amtsarzt?

BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Juni 2013, 19:14
von Sonne123
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Amtsarzt, der MCS anerkennt und bestätigt.
Wer hat oder kennt jmd. mit positiven Erfahrungen diesbezüglich?

Mit der Suchfunktion bin ich leider bisher nur auf Negativberichte gestoßen.

Vielen Dank und LG
Sonne

Re: Gute Erfahrungen mit Amtsarzt?

BeitragVerfasst: Donnerstag 20. Juni 2013, 20:10
von FriedrichZum
Sei gegrüßt Sonne,

ein Amtsarzt ist für Dich regional zuständig.

Was macht ein Amtsarzt? - http://www.helpster.de/was-macht-ein-am ... -vor_57765



... Wenn Sie krank sind und ein amtsärztliches Attest benötigen, müssen Sie zuerst einmal Ihren Hausarzt aufsuchen und sich dort ein gewöhnliches Attest ausstellen lassen....
http://www.helpster.de/amtsaerztliches- ... e-es_86314

Re: Gute Erfahrungen mit Amtsarzt?

BeitragVerfasst: Sonntag 14. Juli 2013, 07:45
von Mia
Wie waren die Erfahrungen mit dem Amtsarzt?

Ein Amtsarzt vetritt die Interessen der Regierung. Dementsprechend wurde eine MCS-Diagnose eines Insektengift-Opfers in meinem Landkreis heruntergespielt, lächerlich gemacht und die Person damit zusätzlich seelisch geschädigt.
Selbst erdrückende Beweise über eine langjährige chronische Vergiftung in kontaminierten Innenräumen des Opfers veranlasste ihn nicht, das Gebäude vorerst zu sperren, die Betroffenen zu evakuiren (wie bei Brand- und Flutopfern gängige Praxis) und dem namentlich bekannten Verursacher zumindest die Zulassung zu sperren.
Alle Interessen gingen dahin, den Fall zu vertuschen, die Opfer im Stich zu lassen und allenfalls den Verursacher veranlassen, zukünftigen fahrlässigen Umgang mit hochtoxischen Chemikalien zu verhindern (bessere Ausbildung für Schädlingsbekämpfer).
Solange nur Einzelne betroffen sind, hilft kein Amtsarzt den Opfern.

Mia

Re: Gute Erfahrungen mit Amtsarzt?

BeitragVerfasst: Dienstag 16. Juli 2013, 14:25
von Sileah
Ich hatte einmal einen guten Amtsarzt, der MCS ziemlich gut kannte und mir sofort Mehrbedarf bewilligte. Hier schickte mich das Amt zu einem Arzt meiner Wahl, der mir auch Mehrbedarf attestierte, das wurde leider abgelehnt.