Gutachter/ Arbeitsmedizin Erlebnis

Gutachter/ Arbeitsmedizin Erlebnis

Beitragvon nora » Donnerstag 10. September 2015, 13:59

Ich will euch kurz von meinem Termin vorgestern erzählen.
Von der Berufsgenossenschaft hatte ich ja schon 2 Gutachten und sogar eines von der Arge.
Daher war ich ein wenig vorinformiert, wie es ablaufen könnte.
Also habe ich die Symptomliste und den Krankheitsverlauf schriftlich mitgenommen.

Vor Ort waren in der gesamte Praxis die Fenster geöffnet.Wie ich später vom Arzt erfuhr, hatte wegen meinem Besuch niemand Parfüm dran und, es wurden keine Drucker bisher genutzt.Da war ich positiv überrascht.
(Verständlicherweise waren meine Symptome dadurch nicht ganz so heftig..)

Ansonsten das übliche Procedere, wie LUFU,Blut,Ergometer,körperliche Untersuchung und Gespräch.
Warum habe ich nur nach solchen Terminen immer das Gefühl mich nicht deutlich genug ausgedrückt zu haben?

Aber ich gehe mal davon aus,dass das Wichtigste bekannt ist.Der vorliegende Aktenberg beim Arzt war beeindruckend hoch.
Außerdem hatte er von meinem Umweltarzt einen neuen Bericht dabei,wie ich entdeckte.

Nun heißt es abwarten,was die Ergebnisse sagen.
Irgendwie habe ich einfach keine positiven Erwartungen mehr, bei dem,was bisher immer so ablief mit den Behörden.
Aber aufgeben gibt es nicht!

P.S. Mein Blutdruck hat ihn besonders irritiert, der war 160/100.
Aber da ich dadurch im Alltag nicht bewußt beeinflusst werde,lasse ich es nicht medikamentös behandeln.Das habe ich ihm auch gesagt.
nora
Durchstarter
 
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 00:24

Re: Gutachter/ Arbeitsmedizin Erlebnis

Beitragvon nora » Freitag 11. September 2015, 18:38

Eines habe ich noch vergessen:
Provokationstest......

Ich hatte das Formular schon vor mir liegen, und mir gingen sofort tausend Gedanken durch den Kopf,wegen möglicher Reaktionen.
Daraufhin habe ich der Schwester mitgeteilt, dass ich mich nicht verweigern will, aber nicht weiß,wie ich reagiere.
Dann ist sie mit meinem MCS-Pass in der Hand zum Arzt und kam wieder mit der guten Nachricht:
"Wir lassen das lieber!"
Da war ich richtig erleichtert.
Schließlich hatte selbst mein Anwalt gemeint,es geht um meine Sache, da kommt eine Testablehnung nicht so gut.
Das ist für mich immer ein Dilemma.
nora
Durchstarter
 
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 00:24

Re: Gutachter/ Arbeitsmedizin Erlebnis

Beitragvon Maus 22 » Sonntag 10. Januar 2016, 17:09

Liebe Nora,
hast du schon Ergebnisse bezüglich deines Gutachtens ?
Kannst du uns den Namen deines Gutachters nennen , der so viel Verständnis für MCS-Erkrankte aufbringt ?
Maus 22
Besserwisser
 
Beiträge: 223
Registriert: Montag 28. Juni 2010, 21:14

Re: Gutachter/ Arbeitsmedizin Erlebnis

Beitragvon nora » Sonntag 24. Januar 2016, 13:14

Ja, auch ich dachte,es gibt noch Wunder!
Tatsache ist, im Bericht sieht alles anders aus.
Beispiel:
Ich sagte,dass ich oft vor Schmerzen und Mattigkeit auf der Couch liegen muss:
Im Bericht steht: „..Hobby : - zu Hause liegen,versuchen keine schlechte Luft zu bekommen...“
Provokationstest:
Im Bericht steht: „...Die Untersuchung wird von der Klägerin nicht gewünscht.............“
Aus den vorliegenden Akten wurde Bruchstücke genommen,die dem Arzt angemessen schienen.
Wer das alles als Unkundiger liest, denkt sich wahrscheinlich: Warum stellt die sich so an?
Und tatsächlich kam vom Gericht:
„....keine Erfolgsaussicht.......regen an,die Klage zurückzunehmen.........“
nora
Durchstarter
 
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 00:24

Re: Gutachter/ Arbeitsmedizin Erlebnis

Beitragvon Clarissa » Sonntag 24. Januar 2016, 14:35

Schreibe bitte eine Gegendarstellung. Du hast vermutlich keinen Zeugen, kein Diktiergerät dabei gehabt? Wenn das wäre, könntest du den Gutachter anzeigen wegen wissentlicher Falschaussage und einer Verunglimpfung deiner Person.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6491
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Re: Gutachter/ Arbeitsmedizin Erlebnis

Beitragvon nora » Freitag 29. Januar 2016, 10:13

Clarissa,
das läuft über meinen Anwalt,weil es ein Berufsgenossenschaft-Fall ist.
Ich habe das gesamte Gutachten mit ihm "durchgekaut".
nora
Durchstarter
 
Beiträge: 127
Registriert: Sonntag 6. Februar 2011, 00:24


Zurück zu MCS & Behörden, Gutachter, Kliniken,...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste