MCS Kinder in Japan

MCS Kinder in Japan

Beitragvon Konstantin » Dienstag 11. März 2008, 21:06

In Japan gibt es immer mehr Kinder, die unter MCS, EMS, ADHD, etc. leiden.
Interssanter Bericht dazu:

http://www.diagnose-funk.org/politik/033ea299c70b7bf05/033ea29a5805c5c03.html
Konstantin
Fingerwundschreiber
 
Beiträge: 787
Registriert: Samstag 16. Oktober 2004, 19:50

MCS Kinder in Japan

Beitragvon Juliane » Dienstag 11. März 2008, 23:05

Das hat sicher auch etwas damit zu tun, dass Asiaten alle Produkte des Westens gedankenlos übernommen haben, von der Milch über den Zucker bis zu den Medikamenten.Und sie haben eine andere genetische Ausstattung als die Bevölkerung Europas und Nordamerikas. Selbst wie Menschen auf Chemikalien reagieren, hängt letztlich auch von der genetischen Ausstattung ihrer jeweiligen Bevölkerungsgruppe ab. Und auch Medikamente spielen eine Rolle.

"Viele Asiaten erleiden auch heftige Nebenwirkungen, weil die Psychopharmaka vor allem an Westlern getestet wurden. So wird Haloperidol, das Standardmittel bei Schizophrenie, vom Körper asiatischer Patienten viel langsamer ausgeschieden als etwa bei Europäern. Über die Hälfte aller Medikamente in der Psychiatrie werden mittels des Enzyms CYP2D6 aus dem Körper entsorgt – bei 70 Prozent aller Asiaten ist das Gen für dieses Enzym mutiert. Um dieser Besonderheit gerecht zu werden, müsste die Pharmaindustrie erst die Dosis für jedes einzelne Mittel mit Hilfe frischer Studien neu justieren."

http://www.zeit.de/2004/29/M-Psychiatrie
Juliane
Alleswisser
 
Beiträge: 9305
Registriert: Freitag 16. Februar 2007, 20:54

MCS Kinder in Japan

Beitragvon Spotlight » Mittwoch 4. Juni 2008, 21:52

Der Anstieg ist bestimmt überall zu beobachten wo Leute Geld haben um Konsumgüter zu kaufen. Ich habe kürzlich einen Bericht gelesen, da ging es drum, dass man Schiffscontainer mit Spielzeug auf Schadstoffe messte. Da kamen astronomische Werte raus und die Container dürfte man normalerweise nur mit Gasmaske öffnen. Tja, damit spielen dann die Kinder und haben ein Kinderzimmer, das ist voll mit Plastikspielzeug, Kuscheltieren und was sonst noch. Das Essen ist voll mit Zusatzstoffen und pestizidbelastet. So könnte man weiter fortführen. Was soll dabei rauskommen?
Spotlight
Besserwisser
 
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 3. Februar 2008, 08:21

MCS Kinder in Japan

Beitragvon Moriko » Samstag 24. Oktober 2009, 12:50

Zumindest ist Japan so fortschrittlich jetzt einen ICD-10 für MCS zu haben.
Dazu hat es sogar Amerika noch nicht geschafft.
Moriko
Besserwisser
 
Beiträge: 224
Registriert: Freitag 18. Mai 2007, 05:38


Zurück zu Kinder, Jugendliche mit MCS, Umweltkrankheiten, ADHD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast