MCS-Symptome-Rückfall - neue Allergie/Ambrosia?

MCS-Symptome-Rückfall - neue Allergie/Ambrosia?

Beitragvon Monja » Samstag 20. August 2011, 09:33

Hallo liebe Leute,
reagiert ihr auch plötzlich mit Atemnot, Brust-Enge, Schwindel usw., obwohl sich zuhause gar nichts verändert hat und diese Symptome, wie bei mir, seit langem in den Hintergrund gelangt und selten da waren?

Ich sah eben im Pollenflug-Kalender der Apotheken-Zeitschrift,
http://www.apotheken-umschau.de/Heuschnupfen/Pollenflugkalender-51034.html
dass die üble AMBROSIA grad unterwegs ist, hab mich mit dem Thema allerdings nie beschäftigt, da ich bislang nicht auf Natur oder Tiere reagiert habe.

Ich habe in den letzen 15 Jahren ja Unmengen verschiedenster natur-heilerischer Versuche unternommen, dieses Monster MCS weg zu bekommen, auch die verrücktesten Sachen und so hat sich vor 4 Jahren die schwere Atemnot verändert in Dauerschmerzen Kopf, Nacken, Rücken, Beine usw.

Nun war ich bei einer chinesischen Ärztin, die in ihrer Werbung auch stehen hatte: Behandlung von Geruchsstörung. Nach der 2. Sitzung mit Aku-Nadeln und extremen China-Tees begannen diese Erstickungs-Anfälle mit diesem Klotz in der Brust, über den hinaus sich nicht tief atmen lässt, genau wie bei MCS-Ausbruch damals beim Zahnarzt.

Aber seltsamerweise habe ich sie im Keller nicht !!! Habe gestern darum 2 Std den Keller aufgeräumt, da ist alles gut gewesen, kaum in der Wohnung, geht es wieder los, aber hier ist echt NICHTS neu oder anders, auch keine Nahrung, also kam ich auf die Idee, dass sich durch die Nadeln vielleicht eine neue Allergie entwickelt hat, naja ich weiß eben auch nicht.

Weiß jemand Rat, hat ne Ahnung oder so? Ein Tipp, was helfen könnte? Ich habe heute zum ersten Mal noch nicht gelüftet, bis jetzt ist alles gut, ohje, aber wie gehts weiter? Hat jemand Erfahrung mit einem homöopathischen Allergiemittel? (Ich nehme überhaupt keine Chemie), was ich eben im Netz fand: Heuschupfenmittel DHU ?

Man hört ja im TV üble Geschichten über Ambrosia, soll wohl die stärkste und neueste Allergie-Pflanze sein, ich weiß es nicht... Danke meine lieben für Ratschläge und Erfahrungen und ein möglichst beschwerdefreies Wochenende,

eure Monja

- Editiert von Monja am 20.08.2011, 10:43 -
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19

MCS-Symptome-Rückfall - neue Allergie/Ambrosia?

Beitragvon Clarissa » Samstag 20. August 2011, 10:01

für alle die wissen wollen wie das kraut ausschaut bitteschön. http://de.wikipedia.org/wiki/Traubenkräuter
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

MCS-Symptome-Rückfall - neue Allergie/Ambrosia?

Beitragvon Monja » Samstag 20. August 2011, 10:11

moin meine liebe Clarissa,
na immer fleißig auch schon am PC? Ja Wiki hatte ich eben auch schon geschaut, aber nun eine viel aufschluss- reichere Seite gefunden: http://www.ambrosia.de - da auf der 3. Seite wird mehrfach gesagt, wie hoch aggressiv und asthma- auslösend die Pollen sind und von Ende Juli bis zum Frost fliegen können.Vielleicht sind wir mit MCS ganz besonders betroffen?

Übrigens waren mal wieder die Gärtner mit ihrem furchtbar lauten, 2-tackter-stinkenden und tagelangen (wie ich es immer nenne> Kettensägenmassacker hier in Gange;die machen 2 x jährlich den halben Park platt hinterm Haus, und alle Hecken, Büsche, etc., die könnten das Zeugs ja vielleicht richtig gut verteilt haben?

Liebe Grüße von Monja

- Editiert von Monja am 20.08.2011, 10:38 -
Monja
Hardcoreposter
 
Beiträge: 2033
Registriert: Donnerstag 17. August 2006, 21:19


Zurück zu MCS Reaktionen & Gesundheitliches rings um MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron