verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Nini » Montag 25. Februar 2013, 13:18

Hallo zusammen,

ich suche dringend Tüten oder Müllsäcke, die nicht riechen oder besser gesagt wenig riechen, ich möchte gerne ein paar Sachen darin einpacken und wurde bislang nicht fündig.

Hat einer eine Idee diesbezüglich?

Liebe Grüße
Nini
Greenhorn
 
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 4. Januar 2013, 18:28

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Clarissa » Montag 25. Februar 2013, 14:09

[quote]Hallo zusammen,

ich suche dringend Tüten oder Müllsäcke, die nicht riechen oder besser gesagt wenig riechen, ich möchte gerne ein paar Sachen darin einpacken und wurde bislang nicht fündig.

Hat einer eine Idee diesbezüglich?

Liebe Grüße[/quote]müllbeutel sind für welchen zweck? ach so deshalb stinken die so, weil es keine rolle spielt.berwende lebensmittelechte tüten, oder mylan das sind die aluverbundtüten,packe es in alukisten/koffer. was willst du denn einpacken?
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Nini » Montag 25. Februar 2013, 16:30

Generell Kleidung, Kissen und alles, was ich erst einmal verstauen muss. Allerdings wollte ich auch meine Matratze darin einpacken und sie damit praktisch "tapen". Jedenfalls so lange bis ich eine Alternative zu meiner Matratze habe.

LG
Nini
Greenhorn
 
Beiträge: 44
Registriert: Freitag 4. Januar 2013, 18:28

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Twei » Montag 25. Februar 2013, 17:58

Die großen blauen Müllsäcke aus der dickeren Folie stinken auch sehr nach einer bitteren Chemikalie, eben nach Plastikherstellung.... (erzeugt bei mir Brechreiz, Augen-, Nasen-, Rachenreizung und Kopfdruck).

Wenn jeder einzelne Sack außerhalb der Wohnung geöffnet für mehrere Tage auslüften kann und am besten noch die Sonne draufscheint, dann wird er verträglicher. Anschließend von beiden Seiten noch mal mit heißem Wasser abduschen / bürsten.

Für den Cleanroom ist das trotzdem nichts. Aber für eine Lagerung in den anderen Räumlichkeiten macht mir das selbst nichts aus.
Meine normale Wäsche, die im Gebrauch ist, lagert aber nicht in solchen Säcken.

Für Bücher, Papiere, Toilettenpapier und zig andere Dinge, wie auch Kleidung, die nur gelagert wird, sind die geeignet; allerdings auch mal für Kleidung die durchs Tragen so verseucht wurde, dass ich diese bis zum Waschtag luftdicht verpacken muß.

Mit etwas Erfahrung findet man eventuell auch kleinere Müll- bzw. Plastiksäcke, die nicht noch zusätzlich mit Pestiziden (antibakteriel) und Duftstoffen behandelt sind, denn darauf muß man heute zusätzlich achten!

Trotzdem sind diese kleineren Säcke ähnlich zu behandeln, wie oben schon die erwähnten großen.
-- So verfahre ich, d.h. nicht, dass das für andere übertragbar ist.

Für empfindlichere Dinge bitte oben Clarissas Tipp annehmen.


Ps: Ich kaufe meine Plastiktüten auf dem Flohmarkt (mit Neuware) ein, weil an dieser Ware weniger Duftstoffe ins Material eingezogen sind, als bei denen aus dem Kaufhaus, - und eine preisliche Komponente spielt da auch noch eine Rolle mit...

Desweiteren ist das "Reinigen" und "Waschen" von bedenklicher Ware, wie z.B. auch diese Plastiksäcke, immer sehr zeit- und kraftaufwendig. Aber aus Geldgründen bleibt mir meistens nichts anderes übrig. Auch setze ich mich während dieser Zeit den "Chemikaliengiften" aus, was ich auch immer hinterher irgendwie gesundheitlich zu bezahlen habe.

Wer MCS hat weiß, dass seine verbleibende Arbeitskraft in Dekontaminierungsbemühungen und Vermeidungsstrategien gesteckt wird... da bleibt für was anderes kaum noch Zeit, weil dieses dann wiederum weitere Komplikationen verursacht.... - ein Teufelskreis eben.
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Marina » Montag 25. Februar 2013, 18:58

Für mich sind die durchsichtigen alio Müllbeutel von ALDI recht gut verträglich: . Es gibt sie in den Größen 25 l und 50 l Man kann sie an den Henkeln zuknoten.

Bei ALDI gibt es auch noch Müllsäcke (also größere) aus nicht ganz so festem Material. Die gehen so la la bei mir. Auslüften ist bei denen jedenfalls von Vorteil.

Liebe Grüße

Marina
Marina
Forenjunkie
 
Beiträge: 1260
Registriert: Sonntag 10. Februar 2008, 18:55

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Marc » Montag 25. Februar 2013, 19:51

Hi,

ich benutze dafür diese extrem dünne TESA-Abdeckfolie.

Die kann ich problemlos benutzen.

Diese Abdeckfolie gibt es als Rolle in verschiedenen Größen.

Alles jeweils einpacken und dann mit Krepp-Band zukleben.
- Editiert von Marc am 25.02.2013, 18:52 -
Marc
Gelegenheitsposter
 
Beiträge: 84
Registriert: Samstag 4. Juli 2009, 18:59

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Leckermäulchen » Montag 25. Februar 2013, 21:52

Nini, bei der Matratze sei vorsichtig. Wenn sie eingepackt ist, vermehrt sich Schimmelpilz darin in rasantem Tempo. Ich musste die Erfahrung machen mit meiner vorherigen Matratze. Als sie in Folie war, musste sie kpl. aus der Wohnung raus, da der Schimmelpilz die gesamte Wohnung verseuchte...
Leckermäulchen
Forenlegende
 
Beiträge: 1627
Registriert: Donnerstag 8. November 2007, 23:11

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Twei » Dienstag 26. Februar 2013, 00:26

Während eines Umzuges kann man eine Matratze wenige Tage einkleben, wenn sie zuvor ausreichend getrocknet wurde.

Für eine längere Lagerung einer Matratze müssen zusätzlich Lüftungsschlitze in der Plastikumhüllung bleiben und der Raum trocken als auch einigermaßen Schadstoffarm sein.... es sei denn es ist eine Matratze für NICHT-MCSler / Besucher, dann wäre nur die Trockenheit wichtig.


@Nini
Deine Matratze scheint wohl Kontaminiert zu sein.

Zum Trocknen, Lüften und eventuellem Dekontaminieren einer Matratze habe ich einen neuen Thread eröffnet, siehe:
"Probleme mit der Matratze: Reinigen / Kaufen ?" - viewtopic.php?t=19333
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3702
Registriert: Sonntag 7. August 2011, 00:30

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Mia » Dienstag 26. Februar 2013, 21:47

Bei einem Krankenhausaufenthalt 2005( ein Krankenschwesternteam hatte mir ein provisorisches Einzelzimmer mit Bett, Schrank und Stuhl organisiert und uralte, ausgedünstete Bettwaren; Kopfkissen und Oberbett;vom Dachboden geholt) war nur noch die Matratze das Problem. Ich habe sie oben und seitlich mit normaler Alufolie von der Rolle abgedeckt, mein eigenes Laken darübergespannt und dann mit eigenem Bettzeug nach drei schrecklichen ersten Nächten in einem "Normalbett" zum ersten Mal wunderbar geschlafen, mit offenem Fenster allerdings. In diesem Fall reichte das Abdecken mit Alufolie, denn die Matratze war nicht neu und hatte wohl nur obeflächlich den Duft der vorigen Bettwäschen angenommen.

Mia
Mia
Forenlegende
 
Beiträge: 1713
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2007, 23:59
Wohnort: Emsland/Niedersachsen

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon kati » Samstag 9. März 2013, 18:15

Aldi hat welche die ich benutzen kann.
kati
Besserwisser
 
Beiträge: 307
Registriert: Donnerstag 28. September 2006, 14:16

verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Elke » Sonntag 17. März 2013, 18:53

Hallo Nini,

eine Matratze einzutüten halte ich für keine gute Idee. Nach zwei, wegen unverträglicher Matratze abgebrochenen Urlauben, habe ich hiermit sehr gute Erfahrungen gemacht:

http://www.purenature.de/aktivkohle-auflage-atmungsaktiv

Damit habe ich einen Krankenhausaufenthalt und zwei Urlaube relativ gut überstanden (Mit eigenem Bettzeug, versteht sich). Die Unterlage ist zwar gewöhnungsbedürftig steif, und wenn das Leintuch zu dünn ist, auch kratzig, aber es ist alles besser als die Ausdünstungen.

Ich habe das für mich so gelöst: eine Unterlage unter der Aktivkohle (zum Schutz der Matratze, die wird sonst etwas schwarz), dann das Vlies und zwei Frotteeleintücher darüber. Damit ist das Ganze relativ komfortabel.

LG
Elke
Elke
Durchstarter
 
Beiträge: 120
Registriert: Mittwoch 21. November 2012, 14:42

Re: verträgliche Müllbeutel o Tüten gesucht?

Beitragvon Husky » Samstag 1. Juni 2013, 20:05

Steck die Aktivkohleauflage doch in einen Bettbezug.
Husky
Besserwisser
 
Beiträge: 325
Registriert: Samstag 6. März 2010, 18:16


Zurück zu MCS Reaktionen & Gesundheitliches rings um MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast