Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Kerstin » Montag 3. Juni 2013, 13:07

Seit einigen Tagen habe ich stark geschwollene Fußknöchel und dementsprechend auch Schmerzen. Die Schwellung kam aus dem Nichts, habe mich nicht gestoßen, bin auch nicht umgeknickt. Momentan habe ich den Fuß mit Gänseblümchensalbe eingerieben, viel hochgelegt, gekühlt, Weißkrautwickel gemacht. Leider keine Besserung. Zusammen mit den anderen MCS-Problemen kann ich nicht zum Arzt. Habt Ihr noch Tipps, was ich von zu Hause aus tun könnte? Gibt es geruchsneutrale Salben? Möchte nicht sinnlos irgendwelchen nichtverträglichen Medikamente nehmen.
Kerstin
Besserwisser
 
Beiträge: 322
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 19:21

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Amazone » Montag 3. Juni 2013, 13:18

Hallo Kerstin,

vielleicht hilft es, die Stelle mit Eispad zu kühlen.

Viel Erfolg
Amazone
Amazone
Forenlegende
 
Beiträge: 1560
Registriert: Dienstag 6. Februar 2007, 14:50

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Girl named Sue » Montag 3. Juni 2013, 14:39

Hast Du einen Hausarzt? Er kann auch zu Dir nach Hause kommen.
Das wird ganz normal über KK abgerechnet.
Benutzeravatar
Girl named Sue
Newcomer
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2012, 13:05

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Sternentaenzer » Dienstag 4. Juni 2013, 04:53

Vielleicht hilft ein Quarkwickel. Ich hatte vor vielen Jahren geschwollene Fußgelenke. Ich hatte sie gekühlt und es ist dann mit der Zeit besser geworden. Ich wünsche dir, dass es bald wieder weg geht.
Sternentänzer
Sternentaenzer
Besserwisser
 
Beiträge: 341
Registriert: Donnerstag 31. Juli 2008, 06:12

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Kerstin » Mittwoch 5. Juni 2013, 09:09

Danke erst mal für eure Antworten. Gekühlt mit Eispad habe ich bereits, Quarkwickel habe ich jetzt auch noch probiert. Bisher leider keine Änderung. Mit dem Hausarzt wird es wohl schwierig werden.
Hat nicht noch jemand einen Tipp?
Kerstin
Besserwisser
 
Beiträge: 322
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 19:21

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Clarissa » Mittwoch 5. Juni 2013, 10:46

Es ist die Frage warum sind die Knöchel geschwollen, ist es nur das Gelenk, ist es evtl. Wasseransammlung wegen einer Herzschwäche? Das muss bitte abgeklärt werden. Du könntest mal versuchen das Wasser aus dem Körper zu ziehen mit Reis. Reis OHNE SALZ kochen und wenn du kannst mit etwas Obst, Apfelmus o.ä. essen alle 2-3 Tage , dann musst du mal beobachten ob es weniger wird, wem dem so ist, solltest du bitte einen Arzttermin vereinbaren, denn dann ist es Wasser. Wenn das Gelenk heißt ist und sticht, dann ist es eher eine Entzündung und die könntest du mit Brennsesseltee-Umschlägen und Bädern begegnen.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Galaxie » Donnerstag 6. Juni 2013, 01:50

:) Hallo,

Ja Kohlwickel aus Weißkohlblättern sollen auch Entzündungen aus den Beinen ziehen z.B. bei Venen. Den Strunk in der Mitte rauschneiden und ums Bein mit Bandage wickeln. Ebenso sollen Salbeiblätter, wenn verträglich Entzündungen raus ziehen, falls es eine entzündliche Schwellung ist. Ja ich habe Venenschwäche und auch geschwollene Beine und abens wird es schlimmer Kompressionstrümpfe von Varilind Soft z.B. Kompressionsklasse II in schwarz können helfen. Denn diese lassen sich fast wie Stützstrümpfe anziehen und sehen garnicht so wie Kompressionstrümpfe aus. Aber das muß auch ein Arzt abklären.... Die Strümpfe gibt es als Rezept und einige Apotheken messen auch den Beinumfang und nehmen nicht so viel Geld wie Sanitätshäuser, falls man von der Rezeptgebühr durch Befreiungsausweis bfreit ist, zahlt man da nichts zu...

LG
Galaxie
Galaxie
Forenjunkie
 
Beiträge: 1033
Registriert: Montag 5. Januar 2009, 17:46

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Kerstin » Sonntag 9. Juni 2013, 10:37

Musste leider doch zum Arzt. Nun ist alles noch schlechter, vor allem durch die Nachwirkungen der Gerüche usw. Es gibt zwei heiße Stellen am Fuß, die auf Entzündung hindeuten. Laut Tastbefunden kommt das nicht von den Knochen, Thrombose wurde auch ausgeschlossen, Ursache der geschwollenen Knöchel nicht klar definierbar, es betrifft nur einen Fuß. Der Arzt vermutet eine Hautsache, evtl. Allergie. Da ich auch eine Schimmelpilzallergie habe und dementsprechend keine Penizillinpräparate einnehmen kann, soll ich es vorerst mit Fenistil-Gel (Anti-Allergikum) versuchen und weiter kühlen, Quarkwickel machen usw. Wenns nicht besser wird, soll ich nochmal zum Arzt. Ist halt alles schwierig. Vielleicht probier ich es auch noch mit Brennnesseltee-Umschlägen. Wenn ihr noch Tipps habt - ich würde mich freuen.
Gruß Kerstin
Kerstin
Besserwisser
 
Beiträge: 322
Registriert: Donnerstag 1. Februar 2007, 19:21

Re: Geschwollene Fußknöchel - wer weiß Rat?

Beitragvon Clarissa » Sonntag 9. Juni 2013, 11:42

Kerstin hat geschrieben:Musste leider doch zum Arzt. Nun ist alles noch schlechter, vor allem durch die Nachwirkungen der Gerüche usw. Es gibt zwei heiße Stellen am Fuß, die auf Entzündung hindeuten. Laut Tastbefunden kommt das nicht von den Knochen, Thrombose wurde auch ausgeschlossen, Ursache der geschwollenen Knöchel nicht klar definierbar, es betrifft nur einen Fuß. Der Arzt vermutet eine Hautsache, evtl. Allergie. Da ich auch eine Schimmelpilzallergie habe und dementsprechend keine Penizillinpräparate einnehmen kann, soll ich es vorerst mit Fenistil-Gel (Anti-Allergikum) versuchen und weiter kühlen, Quarkwickel machen usw. Wenns nicht besser wird, soll ich nochmal zum Arzt. Ist halt alles schwierig. Vielleicht probier ich es auch noch mit Brennnesseltee-Umschlägen. Wenn ihr noch Tipps habt - ich würde mich freuen.
Gruß Kerstin

Heiße Stellen immer kühlen! Aber bitte nur so das es nicht wehtut bzw. gefühllos wird, denn dann drohen Erfrierungen oder andere Schäden.
Und allen Leugnern zum Trotz, im DIMDI
ICD-10-GM Version 2018 - Stand Oktober 2017 ist MCS immer noch im Thesaurus unter
T 78.4 zu finden und wirklich nur dort und an keiner anderen Stelle!
Benutzeravatar
Clarissa
Prof. Forum
 
Beiträge: 6492
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 18:00


Zurück zu MCS Reaktionen & Gesundheitliches rings um MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast