Urin schäumt? Kennt Ihr das?

Urin schäumt? Kennt Ihr das?

Beitragvon rokker33 » Sonntag 19. Juli 2015, 11:17

Hallo,

ich bin eigentlich nicht übermäßig Hyperkonter. Aber seit Monaten (März) habe ich extremste Reaktionen, hauptsächlich massive Benommenheit und Überlkeit auf quasi fast alles (außer saubere Aussenluft -- nur Wald geht nicht).

In dieser Zeit habe ich reproduzierbar folgendes festgestellt: schaffe ich es Expositionen zu vermeiden (drausen sein, konsequentes Tragen meiner Lackierermaske), dann ist der Urin einigermaßen in Ordnung. Bei Exposition schäumt der Urin wie wild. Bei massiver Exposition schäumt er so arg, als hätte ich massiv Spülmittel reingekippt.

Das ist reproduzierbar eine eindeutige körperliche Reaktion. Irgendwas muss da ja passieren. Aber selbst ein Umweltarzt konnte mir das nicht erklären. Proteinurie wurde zumindest im Schnelltest ausgeschlossen. Aber irgendwas muss mein Körper metabolisieren, dass der Urin so extrem schäumt.

Kennt das jemand konkret?
rokker33
Greenhorn
 
Beiträge: 43
Registriert: Freitag 19. Juni 2015, 07:35
Wohnort: bei Stuttgart

Re: Urin schäumt? Kennt Ihr das?

Beitragvon Twei » Montag 20. Juli 2015, 07:37

Ja - das ist so, ab und zu habe ich das auch mal - geht aber nach 1-2 Tagen wieder weg. Auf jeden Fall trinke ich dann viel Wasser. Meist folgt darauf auch ein Aussetzen des großen Stuhlganges für einen Tag und Trockenheit der Schleimhäute, sowie zig andere Reaktionen....

Urheber bei mir sind z.B. Epositionen von Duftstoffen/Waschmitteln, Pestiziden vom Ackerfeld, Farben oder sogar auch längerem Ausgesetzt sein von Pollen; geschnittene Heckensträucher und Wiesen wobei es sich hierbei nun nicht um die Pollen handelt, sondern den Gasen/Stoffen, die aus den geschnittenen Blättern, Halmen und Ästen entweichen.
(Die Liste der Unverträglichkeiten ist natürlich noch wesentlich länger. Auf jeden hat das bei mir auch was mit dem Überschuß an Histaminen im Körper zu tun.... sodass auch die Ernährung einen weiteren Einfluß darauf ausübt).

Dann ist für mich möglichst immer extremste Expositionsvermeidung und Ruhe angesagt, damit darauf nicht noch weiteren Erkrankungen/Leiden Vorschub geleistet wird :roll:
Benutzeravatar
Twei
Forumswisser
 
Beiträge: 3700
Registriert: Samstag 6. August 2011, 23:30


Zurück zu MCS Reaktionen & Gesundheitliches rings um MCS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron